Blogheim.at Logo
Freitag, 28 Januar 2022

„Instagram-Gesichter“: England verbietet Botox für Kinder

Zum Schutze junger Menschen vor unbeabsichtigten Gesundheitsfolgen sollen Botox-Behandlungen aus kosmetischen Gründen in England künftig für unter 18-Jährige verboten werden.

2020: Rund 41.000 Botox-Behandlungen bei unter 18-Jährigen

Die Beliebtheit sogenannter „Instagram-Gesichter“, bei denen die Haut mit Hilfe von Botox gestrafft oder die Lippen mit Lippenfüllern aufgepolstert werden, stieg in der Vergangenheit auch bei jungen Menschen stark. Im Jahr 2020 wurden laut Schätzungen der britischen Regierung rund 41.000 Botox-Behandlungen bei Minderjährigen durchgeführt. Gegen diesen Trend will die englische Regierung nun per Gesetz vorgehen. „Minderjährige brauchen keine kosmetische Behandlung außer aus medizinischen Gründen“, teilte die Gesundheitssekretärin Nadine Dorries gegenüber der Daily Mail Anfang September mit. Die körperliche und geistige Entwicklung sei bei Minderjährigen noch nicht abgeschlossen, so Dorries weiter. Schottland und Wales kündigten bereits an, dem Gesetz folgen zu wollen.

Kritiker merken zudem an, dass es im Vereinigten Königreich bislang keine formale Qualifikation oder Ausbildung für Ärzte bedürfe, derartige Behandlungen durchzuführen.

Aktivisten kritisierten jedoch, dass die Regelung nicht weit genug gehe. So seien nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene gefährdet. Bisher gibt es im Vereinigten Königreich kein Gesetz, das Ärzten eine formale Qualifikation oder Ausbildung für kosmetische Behandlungen vorschreibt.

Quelle: „Instagram-Gesichter“: England verbietet Botox für Minderjährige | kurier.at
Artikelbild: Pixabay

Unterstützen

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.


Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.