Blogheim.at Logo
Freitag, 22 Oktober 2021

Der mutmaßliche Täter von Idar-Oberstein: Sein Social Media Verhalten

Das Team von CeMAS hat eine kurze Charakterisierung des Twitter-Verhaltens des mutmaßlichen Täters von Idar-Oberstein veröffentlicht.

Diese Tat wird uns wohl noch lange im Gedächtnis verbleiben: Ein 49-jähriger Mann aus Idar-Oberstein ist wegen des dringenden Mordverdachts in Untersuchungshaft genommen worden. Der Mann steht im Verdacht, am späten Samstagabend, 18. September, einen 20-jährigen Tankstellenmitarbeiter in einer Tankstelle in Idar-Oberstein erschossen zu haben. Und vermutlich alles wegen einer Maske!

Mimikama unterstützen: Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Nun hat das Center für Monitoring, Analyse und Strategie  (CeMAS) auf Twitter eine kurze Charakterisierung des Twitter-verhaltens des Täters von Idar-Oberstein veröffentlicht. Darin stellt CeMAS fest, dass der Täter unter anderem rechtsoffene Kanäle teilt.

CeMAS schreibt auf Twitter:

Wir konnten mehrere Social-Media-Konten des mutmaßlichen Täters aus #IdarOberstein identifizieren, darunter auch sein Twitter-Konto. Eine erste Analyse zeigt: Der mutmaßliche Täter teilt rechtsoffene Kanäle, kommentiert bei Trump, glaubt, dass der Klimawandel eine Lüge ist.

Im Jahr 2019 wurden die meisten der insgesamt 183 Tweets verfasst. Der Account liked und retweeted besonders häufig rechtsoffene Accounts, beispielsweise Hans-Georg Maaßen, Boris Reitschuster und Hartes Geld. Der Inhaber des Accounts gibt an, enttäuschter CDU-Wähler zu sein. Sein Profil folgt vorwiegend AfD-Accounts und interagiert auch mit diesen: Er schreibt Replies und empfiehlt YouTube-Videos von AfD-Politiker:innen.

Außerdem gab der Account an, dass er sich auf einen kommenden Krieg freue, den er für unvermeidlich hält. Als Begründung nannte er das in rechtsextremen Kreisen verbreitete Narrativ vom Absturz der Zivilisation durch Dekadenz. In seinen Tweets und Replies wird eine stark pessimistische Grundhaltung vermittelt, in seinem letzten Tweet von 2019 gibt er sich kampfbereit und droht denjenigen, welche die Situation heraufbeschworen hätten.

In 2020 und 2021 scheint der mutm. Täter nicht auf Twitter aktiv zu sein. Bis jetzt kann ihm ein Telegram-Account zugeordnet werden, welcher allerdings keine eigenen Beiträge verfasst hat und in keinen Gruppen aktiv ist.  Augenscheinlich handelt es sich um einen Account, der bereits seit mehrere Jahren seine Informationen insb. aus rechtsoffenen Kanälen bezieht.

Weitere Recherchen sind notwendig um tiefergreifende Analyse für eine mögliche Radikalisierung aufzuzeigen.

Über CeMAS (Center für Monitoring, Analyse und Strategie gGmbH):
CeMAS bündelt interdisziplinäre Expertise zu den Themen Verschwörungsideologien, Desinformation, Antisemitismus und Rechtsextremismus.

Unser vorangegangener Beitrag zum mutmaßlichen Täter von Idar-Oberstein

Mord wegen Maske? Die finale Phase der vierten Eskalationsstufe! Weil er vermutlich einen Kunden auf die fehlende Maske hingewiesen hat, wurde ein Tankstellen-Kassierer erschossen. Ein Zeichen der stetigen Radikalisierung. Weiterlesen …

 

 

Übernimm jetzt die Kontrolle deiner Privatsphäre!
Finde heraus, wie du deine Datenschutzeinstellungen ändern kannst, um die Kontrolle über deine persönlichen Daten zu übernehmen.
Hier geht es zum Online Privacy Checker
für Facebook, Instagram, WhatsApp, TikTok, Twitter, Google, YouTube, LinkedIn, Skype sowie Windows 7, Windows 10, Mac OS und iOS bzw. Android
Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.