Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Unseriöse Praktiken beim Entfernen der iCloud-Aktivierungssperre!

Unseriöse Praktiken beim Entfernen der iCloud-Aktivierungssperre!

Aktuelles Titelthema

Ich habe keine Lust mehr auf Lockdown! [Ein Kommentar]

„Ich will keinen Lockdown mehr. Ich werde so müde all des Ganzen. Es ist un-menschlich." „Und ich will kein Corona bekommen, verbreiten und keine Menschen...

Schauen wir zu sehr auf Virologen und Inzidenzzahlen? [Titelthema Lockdown]

Mit Blick auf die Aussagen der PsychologInnen stellt sich nun die Frage, ob in den letzten Monaten das Problem psychischer Erkrankungen im Lockdown nicht...

Kernteil: Kritische Betrachtung [Titelthema Lockdown]

Fehlende Strukturen, nicht vorhandene Linien, sich ständig ändernde Situationen im Lockdown. Die Coronakrise ist nicht einfach. Sicherlich, niemand von uns will mit entscheidenden Politikern und...

Kernteil – Psychologische Auswirkungen [Titelthema Lockdown]

Wie sieht die psychologische Komponente aus? Wir alle gehen unterschiedlich mit der Situation im Lockdown um. Es gibt Menschen, die reiben sich auf, andere...

Facebook-Themen

Impf-Infos im Facebook-Newsfeed

In den USA hat man begonnen, jeden Erwachsenen mit dem Covid-19-Impfstoff zu impfen. Also nicht bestimmte Zielgruppen wie in einigen anderen Ländern. Facebook startet jetzt...

Haben Autokraten auf Facebook mehr Macht?

Wer die Facebook-Algorithmen für sich zu nutzen weiß, kann davon profitieren. Das gilt nicht nur für den Influencer von nebenan, der sein neues Katzenvideo...

Kreditbetrüger suchen wieder Opfer auf Facebook

Viele Menschen sind durch die Corona-Krise in einer finanziell schwierigen Situation, und diese wird von Kriminellen ausgenutzt. Sie bieten Kredite und Darlehen über Facebook an....

Gesetzespaket zwingt Facebook zur Löschung von Hass- und Hetzpostings

Hass- und Hetzpostings kommen viel zu häufig vor. Allerdings zwingt das Gesetz die sozialen Netzwerke zu Veränderungen. Auf Facebook und Instagram gibt es eine neue...
-WERBUNG-

Sie haben ein gebrauchtes iPhone gekauft und erst im Nachhinein festgestellt, dass Sie es mit Ihrer iCloud-ID gar nicht nutzen können?

- Werbung -

Die Lösung: Die iCloud-Aktivierungssperre muss freigeschalten werden. Aber Achtung: Unseriöse Seiten bieten solche Entsperrungsdienste an. Unser Kooperationspartner warnt entsprechend vor einer Webseite mit der Adresse „appleiphoneunlock.uk“. Der Anlass: KonsumentInnen berichten, dass die Angaben beim Bestellprozess irreführend sind und immer wieder weitere Kosten anfallen.

Jedes iPhone kann nur mit einer eindeutigen iCloud-ID verwendet werden. Das schützt das Gerät vor fremden Zugriffen. Das gilt natürlich auch bei gebraucht gekauften Handys, bei denen sich die VorbesitzerInnen nicht abgemeldet haben. Auf der Suche nach Möglichkeiten eine iCloud-Aktivierungssperre zu entfernen, könnten Sie auf die Seite appleiphoneunlock.uk stoßen. Doch viele KonsumentInnen sind alles andere als begeistert vom Service auf appleiphoneunlock.uk und berichten von unseriösen Praktiken.

Wieso ist die Webseite unseriös?

Eigentlich scheint es ganz rasch und unkompliziert zu funktionieren: Man muss nur die IMEI-Nummer und das iPhone-Modell angeben und schon kann man den Entfernungsdienst („iCloud Activation Lock Removal Service“) um 28$ kaufen.

Doch statt dem Entsperrungsdienst erhält man nach der Bestellung eine E-Mail, mit dem Hinweis, dass es sich nur um einen ersten „Check“ handelt. Um den Dienst wirklich nutzen zu können, fallen weitere Kosten an. Bezahlt man diese, geht es weiter: Plötzlich erklären die BetreiberInnen von appleiphoneunlock.uk, dass das Gerät als gestohlen oder verloren gemeldet wurde und daher müsse man auf ein Premium-Service umsteigen. Dieses Premium-Service ist erneut mit weiteren Kosten verbunden.

Ein Konsument berichtet, dass er bereits knapp 60 Euro bezahlt hat und weitere 50 Euro verlangt wurden. Zahlreiche ähnliche Erfahrungsberichte von enttäuschten KundInnen finden sich bei einer Suche im Internet.

Mehrere Seiten, immer die gleiche Masche zur iCloud-ID

Bei unserer Recherche zu appleiphoneunlock.uk sind wir auf mehrere ähnliche Webseiten gestoßen. Ein vollständiges Impressum gibt es auf diesen Seiten nicht, allerdings verwenden alle die gleiche Adresse mit einem immer anderen Firmennamen. Von folgenden Seiten sollten Sie lieber Abstand nehmen:

officialiphoneunlock.us
directunlocks.com
iphoneimei.net
imeidoctor.com

Die Watchlist Internet empfiehlt…

Bietet ein Online-Dienst den Service zum Entfernen einer iCloud-Aktivierungssperre an, sollten Sie stutzig werden. Diese kann nämlich nur von den vorherigen BesitzerInnen deaktiviert werden. Sollten Sie die BesitzerInnen nicht erreichen, wenden Sie sich direkt an den Apple-Kundenservice, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Sind Sie bereits in die Falle getappt, sollten Sie Ihr Kreditkarteninstitut kontaktieren und versuchen das Geld zurückzubekommen. Berufen Sie sich dabei darauf, dass die Button-Lösung nicht korrekt umgesetzt wurde. Die sogenannte Button-Lösung verpflichtet Unternehmen nämlich, bei Bestellungen im Internet alle Kosten und die Leistung, unmittelbar beim Bezahlen, klar und in hervorgehobener Weise zur Verfügung zu stellen. Da bei der Bestellung auf appleiphoneunlock.uk nicht auf alle anfallenden Kosten hingewiesen wurde, kommt kein gültiger Vertrag zustande.

Das könnte ebenso interessieren

Musste Biden einem Scharfschützenfeuer ausweichen? Kaum im Amt, schon beschossen? Oder gab es einen anderen Grund, warum Joe Biden beim Besteigen der Air Force One sich „duckte“?  Weiterlesen …

Symboldbild iCloud, Artikelbild: Shutterstock / Von nikkimeel

Artikel via Watchlist Internet

- Werbung -
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Gefälschte deutsche Impfpässe im Umlauf

Bundesweit gefälschte Impfpässe im Umlauf: Frankfurter Impfzentrum erstattet Anzeige! Nach Recherchen von REPORT MAINZ werden im Messengerdienst Telegram in mehreren Gruppen gefälschte deutsche Impfpässe zum...

Intensivkapazitäten werden nicht gezielt abgebaut

Immer wieder wird behauptet, dass die Intensivkapazitäten trotz Corona-Pandemie abgebaut werden - doch dies entspricht nicht den Tatsachen. Im Zusammenhang mit der Behauptung, dass Intensivkapazitäten...

Nutzer besser gegen COVID-19-bezogene Phishing-Angriffe gewappnet

Der beste Weg, sich gegen Phishing zu wappnen, ist den Nutzern beizubringen, worauf man achten muss. Etwas, das wir schon seit Jahren mit Mimikama...

Impfspritze geht nicht ins Blut? Was damit gemeint ist.

„Die Impfspritze geht nicht ins Blut." Mit dieser Passage soll der neue Österreichische Gesundheitsminister Mückstein diskreditiert werden. Doch worum geht es? Mit einem 30-sekündigen Videoausschnitt...

Kennst du diese iOS-Funktionen?

Manches liegt im Verborgenen. So auch einige nützliche Funktionen des iPhones, die Apple-Nutzenden mit dem neuen Update iOS 14 zur Verfügung stehen. Welche versteckten Neuerungen...
-WERBUNG-
-WERBUNG-