Blogheim.at Logo
Montag, 20 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaHurrikan "Ida" brachte keine Haie nach New Orleans

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Hurrikan „Ida“ brachte keine Haie nach New Orleans

Facebook-Themen

Seit Jahren, sobald in den USA ein Hurrikan tobt, taucht das Bild auf: Ein Hai, der augenscheinlich im Wasser einer überschwemmten Straße schwimmt, diesmal in New Orleans.

Kenner der „Schlechtesten Filme aller Zeiten“ auf Tele 5 kennen es: Sobald ein Hurrikan auf dem Meer entsteht, befinden sich darin Haie. Todsicher! Das wissen wir doch aus der sechsteiligen Doku „Sharknado“ (oder waren das nur Filme?). Und nun soll Hurrikan „Ida“ Haie nach New Orleans gebracht haben. Na klar.

Ein Hai in New Orleans?
Ein Hai in New Orleans? Quelle: Twitter

Der Tweet hätte vielleicht ein wenig später erscheinen müssen, denn zum Zeitpunkt, als der Tweet veröffentlicht wurde, regnete es nur mäßig in New Orleans.

Der Ursprung des Fotos

Zwei Dinge:
1. Das ist kein aktuelles Foto
2. Es ist auch nicht echt
Dieses Foto tauchte erstmals 2011 auf, als der Hurrikan Irene auf Puerto Rico traf:

2011 tauchte das Foto erstmals auf
2011 tauchte das Foto erstmals auf, Quelle: SB Nation

Somit wissen wir schon einmal, dass es nicht aktuell ist, aber ist es denn echt?

„Hainiederschlagsrate von mehreren Inches pro Stunde!“

Das obige Bild hat ja schon einige Jahre auf dem Buckel, der Hai auf dem Bild ist aber noch älter: er wurde nämlich bereits 2003 fotografiert. Allerdings weder in Puerto Rico noch in den USA, sondern in Südafrika! Der Fotograf Michael Scholl knipste damals das sensationelle Foto:

Der echte Hai
Der echte Hai, Quelle: White Shark Trust

Vergleichen wir mal fix die Haie in den beiden Bildern:

Der Hai im Vergleich
Der Hai im Vergleich

Es handelt sich somit nicht nur um ein altes, sondern auch um ein gefälschtes Foto. Wir sind uns aber sicher, dass das Foto, wie auch in den vergangenen Jahren, auch beim nächsten Hurrikan wieder auftauchen und als echt deklariert werden wird.


Auch interessant:

Eigentlich fangen die meisten Geschichten um Weiße Haie ungefähr so an: Bedrohliche Musik, die langsam aber stetig lauter und dröhnender wird. Eine stille Wasseroberfläche, die sich zu kräuseln beginnt, bis letztendlich eine kleine weiße Spitze daraus hervorlugt.


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama