Aktuelles Hohe Kosten statt Krediten bei "kreditvolks-online"

Hohe Kosten statt Krediten bei „kreditvolks-online“

Facebook-Themen

Faktencheck zu „Weltweiter Abriegelungsplan durchgesickert“

Angeblich soll bald weltweit alles abgeriegelt werden und COVID-21 auftauchen. Der Abriegelungsplan, ein Kopfsprung in die Welt der Verschwörungsmythen. Der folgende Artikel wird euch, liebe...

MHD auf Wasserflaschen: Kann Wasser ablaufen?

Ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) auf Lebensmitteln gibt das Datum an, bis zu dem ein Produkt bei sachgemäßer Lagerung ohne Bedenken zu konsumieren ist. So ein MHD...

13-Jährige Schülerin bricht in Bus zusammen: Nun liegt das Gutachten vor!

Staatsanwaltschaft informiert über mögliche Ursachen. Anfang September 2020 kursierten verschiedene Gerüchte zu einem Vorfall in Büchelberg. In einem Schulbus kollabierte eine 13-jährige Schülerin. Es ging...

Doch, das Robert-Koch-Institut empfiehlt das Tragen von Masken!

In einem Video-Ausschnitt gibt Lars Schaade an, das RKI würde das Tragen von Masken nicht empfehlen. Da diese Aussage nun die Menschen verunsichert, ob Masken...
-WERBUNG-

Wie die Kollegen der Watchlist-Internet schreiben, wirbt die betrügerische Website kreditvolks-online. com momentan mit günstigen Krediten um Kundschaft.

- Werbung -

Die Kriminellen hinter der Website missbrauchen dabei beispielsweise das Logo der Volksbank, der Bawag P.S.K., der Commerzbank oder der Deutsche Kreditbank AG, um Vertrauen zu stiften. Bevor angebliche Kredite ausgezahlt werden, müssen zahlreiche Gebühren bezahlt werden. Eine tatsächliche Auszahlung findet schlussendlich nie statt und alle Zahlungen sind verloren!

kreditvolks-online. com verspricht Ihnen Kredite zwischen 5.000 Euro und 1.000.000 Euro zu „besseren Bedingungen als bei Ihrer Hausbank“. Alles was Sie dafür tun sollen, ist ein kurzes Formular auszufüllen und abzusenden. Anschließend soll Ihnen per E-Mail alles Weitere erklärt und der Vertrag abgeschlossen werden.

Screenshot
Screenshot

Was passiert nach Ihrem Antrag?

Die Kriminellen hinter der betrügerischen Website setzen sich mit Ihnen in Verbindung und erläutern Ihnen die weiteren Schritte zum Erhalt Ihres Kredits. So wird Ihnen beispielsweise erklärt, dass Sie lediglich eine kleine Versicherungsgebühr vorab zu bezahlen hätten. Anschließend fallen plötzlich Anwaltskosten an, für die erneut einige hundert Euro zu begleichen wären.

Das Spiel mit weiteren Kosten setzt sich so lange fort, bis Sie Betrugsverdacht schöpfen und nichts mehr einzahlen. Zu einer Auszahlung des Kredits kommt es nie.

Unternehmen überprüfen!

Bevor Sie Ihre Daten auf einer Website bekanntgeben, ist es unbedingt notwendig, dass Sie genau wissen, mit wem Sie es eigentlich zu tun haben. Der naheliegendste Weg dazu, ist ein Blick ins Impressum. Auf kreditvolks-online.com ist dieser nicht abrufbar. Gleiches gilt für alle anderen Schaltflächen auf der Website. Wenn Sie derartiges auf der vermeintlichen Website einer Bank feststellen, können Sie sich sicher sein, auf einer Fake-Website gelandet zu sein, auf der Sie keinesfalls Daten bekanntgeben dürfen.

Sie haben bereits Gebühren bezahlt?

Sollten Sie bereits Gebühren an die Kriminellen bezahlt haben, so müssen wir Ihnen dazu raten, so schnell wie möglich den Kontakt abzubrechen, denn es wird nie zu einer tatsächlichen Auszahlung kommen. Wenn Ihre Überweisung noch nicht lange zurückliegen sollte, können Sie versuchen, sich an Ihre Bank zu wenden und nach den Möglichkeiten einer Rückholung des Geldes anzufragen. Die Erfolgsaussichten sind dabei allerdings äußerst gering.

Jedenfalls müssen wir Ihnen zu polizeilicher Anzeige raten, wenn Sie Opfer der Betrugsmasche wurden. Haben Sie auch Ausweisdokumente im Rahmen Ihres Antrags übermittelt, teilen Sie auch das den Behörden mit.

Passend zum Thema: Unseriöse Kredite auf Facebook, Instagram und Twitter

Quelle: Watchlist-Internet
- Werbung -
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung

Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen.

Unsere Unterstützung an der Gesellschaft ist es, gegen Fakenews anzukämpfen und dies mittlerweile knapp 20 Stunden am Tag und dies 7 Tage in der Woche. Durch diese Krise haben wir zwar mehr Zugriffe auf die Webseite und unsere Nützlichkeit für NutzerInnen steigt jeden Tag aber andererseits brechen uns seit Monaten, aufgrund der Corona-Krise, Werbeeinnahmen weg. Das Resultat: Umsatzverlust und bevorstehender Abbau von Mitarbeitern.

Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von EURONEWS GERMANY zur Verfügung gestellt.

In ganz Deutschland: Beherbergungsverbote für Reisende aus Risikogebieten

0
In Deutschland und in der Schweiz machen höhere Infektionszahlen Sorge. Doch was bringen Beherbergungsverbote?  Die Politik rät zu einem Corona-Urlaub in Deutschland. Doch das ist teils...

Trump-Sprecherin Kayleigh McEnany ebenfalls mit Corona infiziert

0
Die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump, Kayleigh McEnany, ist ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert. McEnany gab auf Twitter bekannt, ein Corona-Test sei positiv ausgefallen. Sie...

Top-Artikel

Faktencheck zu „Weltweiter Abriegelungsplan durchgesickert“

Angeblich soll bald weltweit alles abgeriegelt werden und COVID-21 auftauchen. Der Abriegelungsplan, ein Kopfsprung in die Welt der Verschwörungsmythen. Der folgende Artikel wird euch, liebe...

MHD auf Wasserflaschen: Kann Wasser ablaufen?

Ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) auf Lebensmitteln gibt das Datum an, bis zu dem ein Produkt bei sachgemäßer Lagerung ohne Bedenken zu konsumieren ist. So ein MHD...

13-Jährige Schülerin bricht in Bus zusammen: Nun liegt das Gutachten vor!

Staatsanwaltschaft informiert über mögliche Ursachen. Anfang September 2020 kursierten verschiedene Gerüchte zu einem Vorfall in Büchelberg. In einem Schulbus kollabierte eine 13-jährige Schülerin. Es ging...

Doch, das Robert-Koch-Institut empfiehlt das Tragen von Masken!

In einem Video-Ausschnitt gibt Lars Schaade an, das RKI würde das Tragen von Masken nicht empfehlen. Da diese Aussage nun die Menschen verunsichert, ob Masken...

Abzocke auf Facebook: „Ich habe einen Gehirntumor und ich möchte Ihnen 150.000 EUR hinterlassen“

Auf Facebook versuchen Betrüger wieder einmal Nutzer abzuzocken! Betrüger verteilen im Moment abermals erfundene Geschichten um Facebook-Nutzer abzuzocken. Diese Geschichten werden entweder als Statusbeitrag veröffentlicht...
-WERBUNG-
-WERBUNG-