Blogheim.at Logo
Mittwoch, 1 Dezember 2021

Heute, am 30. September 2021: Internet-Ausfall für Millionen Geräte!

Du kannst diesen Beitrag lesen? Gut! Aber wie lange noch? Denn tatsächlich werden ab heute Millionen Geräte kein Internet mehr haben.

Wir können uns gut vorstellen, dass sich in vielen dubiosen Telegram-Kanälen über diese Nachricht aufgeregt wird, und viele der dortigen Nutzer werden eine große Verschwörung vermuten, der „große Internet-Ausfall“ oder so ähnlich… wenn sie es denn posten könnten, so ganz ohne Internet.

Aber Spaß beiseite, tatsächlich nämlich verlieren alte Apple Macs, iPhones, PlayStation 3- und Nintendo 3DS-Spielkonsolen, ältere Android-Smartphones, alte Windows XP-Systeme, manche Windows-Server und sogar manche Playstation 4-Geräte heute ihre Internetverbindung.

Woran liegt das?

Um es einfach zu formulieren: Ein weit verbreitetes digitales Zertifikat, das zur Überprüfung sicherer Internetverbindungen verwendet wird, läuft heute, am 30. September aus, und Millionen älterer Geräte können ihr System nicht mehr aktualisieren, um neue Zertifikate zu installieren.

Daher funktionieren viele Aktivitäten, die eine sichere Internetverbindung erfordern (von Netflix über das Abrufen von E-Mails bis zum Lesen normaler Websites) möglicherweise auf älteren Geräten nicht mehr.

Um welches Zertifikat handelt es sich genau?

Heute, am 30. September, läuft das sogenannte IdentTrust DST Root CA X3-Zertifikat ab. Dieses Zertifikat wird von „Let’s Encrypt“ erstellt und ist dazu da, Verbindungen zwischen euren Geräten und dem Internet im Allgemeinen zu verschlüsseln und sicherzustellen, dass niemand eure Daten während der Übertragung abfangen und stehlen kann.

Welche Geräte sind davon betroffen?

  • Windows XP-Rechner unter Service Pack 3
  • Macintosh-Rechner mit älteren Versionen von macOS2016 und älter
  • Playstation 3
  • Playstation 4, wenn schon länger nicht aktualisiert wurde
  • Android-Geräte vor Version 7.1.1, wenn schon länger nicht aktualisiert wurde
  • Android-Geräte mit Version 2.3.6 und älter
  • iPhones vor iOS 10, somit alle Geräte vor dem iPhone 5
  • Nintendo 3DS
  • unbekannte Anzahl an Smart-TVs, Sat-Receivern und anderen „Smart“-Geräten

Wie ältere Geräte weiter online bleiben können

Updaten, das ist das Stichwort. Für ältere Android-Geräte hat „Let’s Encrypt“ ein aktualisiertes Zertifikat erstellt, welches bis 2024 gültig ist. Also in spätestens 3 Jahren sollten Nutzer von Android-Geräten, die von 2015 oder älter sind, darüber nachdenken, sich vielleicht doch mal ein neues Smartphone zu kaufen.

Dies nützt allerdings nichts, wenn man noch Macs, die mit 10.12.0 oder früher laufen, iPhones und iPads mit iOS 9 oder früher, PlayStation 4-Konsolen mit Firmware-Versionen vor 5.00 und alte PCs mit Windows XP mit Service Pack 2 oder früher oder ein Nintendo 3DS besitzt, denn diese Geräte sind nicht mit dem neuen Zertifikat kompatibel.

Wenn möglich, sollten diese Geräte also auf neuere Versionen aktualisiert werden, beispielsweise bei Windows XP das Service Pack 3 installieren, alte Macs können auf Version 10.13 High Sierra aktualisiert werden und die Playstation 4 sollte ohnehin seit einigen Tagen auf Version 9.00 sein.

Bei der Playstation 3 bleibt es ungewiss. Zwar gab es im Juni 2021 ein Firmware-Update auf die Version 4.88, doch Sony hüllt sich in Schweigen, was genau aktualisiert wurde, außer „zusätzliche Funktionen, verbesserte Benutzerfreundlichkeit und erhöhte Sicherheit“ – vielleicht also auch ein neues Zertifikat.

Bezüglich Smart-TVs, Sat-Receiver, WiFi-Hubs und anderen Smart-Geräte: Wenn sie vor 2017 hergestellt wurden und noch nie ein Firmware-Update bekamen, ist es wahrscheinlich, dass diese nicht mehr funktionieren werden. Also am besten in die Anleitungen der Geräte schauen und überprüfen, ob und wie ein Update möglich ist.

Und wenn ich den PC, Mac oder iPhone nicht aktualisieren kann?

Dann gibt es noch einen kleinen Trick, um trotzdem im Internet surfen zu können:
Einfach den Firefox-Browser installieren!

Im Gegensatz zu anderen Browsern ist Firefox bei seinen Sicherheitszertifikaten nicht vom Betriebssystem des Geräts abhängig – er bringt seine eigenen mit.

Fazit

Es tut uns leid für die sicher liebgewonnen, älteren Geräte, die ab heute offline sein werden, ich persönlich werde wohl heute auch zum letzten Mal ein YouTube-Video auf meinem Nintendo 3DS schauen, bevor nichts mehr geht.

Die Mehrzahl der Internet-Nutzer sollten also keine Probleme mit dem Internet haben. Für alle anderen, die heute offline gehen: Wir hoffen, euch bald wieder auf Mimikama zu sehen – dann aber mit einem aktuellen Gerät!


Weitere Quellen: Entrepreneur, DNA, Future Zone
Auch interessant:
Bürgerbefragung zur Cyber-Sicherheit von BSI und ProPK zeigt: Ein Viertel der Deutschen wird Opfer von Fremdzugriffen, Schadprogrammen und Online-Betrug. Besonders junge Menschen sind gefährdet.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.