Blogheim.at Logo
Freitag, 3 Dezember 2021

Wir sind nicht gut genug vor Haustürgeschäften geschützt!

Haustürgeschäfte! Dieser Begriff ist häufig negativ besetzt. Und das hat auch gute Gründe.

Viele Menschen fühlen sich bei Haustürgeschäften unter Druck gesetzt. Das zumindest beschreibt die Verbraucherzentrale Niedersachsen. Der Grund: bei Haustürgeschäften werden immer wieder Menschen abgezockt. In den Augen der Verbraucherzentrale sind Menschen per Gesetz zu wenig vor und erbetenen Gästen an der Haustür geschützt.

Das bedeutet, dass viel zu viele Menschen immer noch abgezockt werden. Die Verbraucherzentrale Niedersachsen beschreibt, dass Haustürgeschäfte häufig eine unzumutbare Belästigung darstellen. Daher hat die Verbraucherzentrale versucht, mit einer Klage diese ungebetenen Haustürbesuche ohne vorherige Einwilligung generell verbieten zu lassen.

Diese Klage war generell in der ersten Instanz erfolgreich, wurde jedoch in der zweiten Instanz abgeändert. Das will die Verbraucherzentrale Niedersachsen jedoch nicht weiter hinnehmen und lässt das Urteil überprüfen.

Haustürgeschäfte: Deutlichere Verbote gefordert!

Nach Angabe der Verbraucherzentrale Niedersachsen bereiten Haustürgeschäfte weiterhin viele Probleme, können jedoch ohne Einschränkung stattfinden. Und genau das will die Verbraucherzentrale regulieren lassen. Sie fordert, dass Haustürbesuche, genau wie Telefonwerbung, nur nach vorheriger Einwilligung möglich sein soll.

Hier soll der Gesetzgeber dringend nachbessern, um Verbraucherinnen und Verbrauchern vor unseriösen Anbietern und am Ende auch vor ungewollten Vertragsabschlüssen bei Haustürgeschäften zu schützen. Da dies bisher jedoch noch nicht der Fall ist, rät die Verbraucherzentrale Betroffenen, ungebetenen Besuch an der Haustür sofort konsequent abzuweisen.

Tiana Preuschoff, Rechtsexpertin der Verbraucherzentrale Niedersachsen, rät dazu, sich auf keinen Fall an der Tür unter Druck setzt zu lassen. Nichts voreilig unterschreiben. Preuschoff sagt: „Wer wirklich an einem Angebot interessiert ist, kann sich die Unterlagen geben lassen und die Vertragsbedingungen in Ruhe überprüfen. Seriöse Anbieter werden dieser Bitte immer nachkommen und einen neuen Termin anbieten.“

Das könnte ebenso interessieren

Vulkan stößt NICHT mehr CO2 als alle Fahrzeuge in Deutschland aus. Eine Falschbehauptung über den Vulkan auf La Palma in Bezug auf den automobilen Schadstoffausstoß (CO2) kursiert auf Social Media. Weiterlesen …


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.