Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Gurgeltests auf Verkaufsplattform willhaben.at: Stadt Wien warnt

Gurgeltests auf Verkaufsplattform willhaben.at: Stadt Wien warnt

Aktuelles Titelthema

Ich habe keine Lust mehr auf Lockdown! [Ein Kommentar]

„Ich will keinen Lockdown mehr. Ich werde so müde all des Ganzen. Es ist un-menschlich." „Und ich will kein Corona bekommen, verbreiten und keine Menschen...

Schauen wir zu sehr auf Virologen und Inzidenzzahlen? [Titelthema Lockdown]

Mit Blick auf die Aussagen der PsychologInnen stellt sich nun die Frage, ob in den letzten Monaten das Problem psychischer Erkrankungen im Lockdown nicht...

Kernteil: Kritische Betrachtung [Titelthema Lockdown]

Fehlende Strukturen, nicht vorhandene Linien, sich ständig ändernde Situationen im Lockdown. Die Coronakrise ist nicht einfach. Sicherlich, niemand von uns will mit entscheidenden Politikern und...

Kernteil – Psychologische Auswirkungen [Titelthema Lockdown]

Wie sieht die psychologische Komponente aus? Wir alle gehen unterschiedlich mit der Situation im Lockdown um. Es gibt Menschen, die reiben sich auf, andere...

Facebook-Themen

Gesetzespaket zwingt Facebook zur Löschung von Hass- und Hetzpostings

Hass- und Hetzpostings kommen viel zu häufig vor. Allerdings zwingt das Gesetz die sozialen Netzwerke zu Veränderungen. Auf Facebook und Instagram gibt es eine neue...

Der Mythos, dass Facebook deine Beiträge nur 25 Freunden anzeigen würde.

Und da ist er wieder: Der Mythos, dass Facebook deine Beiträge nur 25 Freunden anzeigen würde. Diesen Mythos gibt es nun mittlerweile schon seit...

Facebook will Pro-Impfung bevorzugen!

Mit neuen Rahmen für Profilbilder zum Thema Corona-Impfung will Facebook Menschen ermutigen, sich impfen zu lassen. Auch soll eine Zusammenfassung im Newsfeed gezeigt werden,...

Schlaganfall erkennen: „Kettenbrief“ kursiert erneut auf Facebook

Bereits seit 2007 ist dieser "Kettenbrief" bekannt, in dem es darum geht, wie man einen Schlaganfall erkennen und rasch darauf reagieren kann. Aktuell wird wieder...
-WERBUNG-

In Wien kann man wöchentlich vier PCR-Tests, sogenannte Gurgeltests, gratis beim Drogeriemarkt Bipa abholen. Trotzdem werden diese online zum Verkauf angeboten.

- Werbung -

Das Wiener Projekt „Alles gurgelt“ macht´s möglich, dass Mann und Frau in Wien ganz einfach und vor allem gratis zu den Gurgeltests kommt. Trotzdem hindert es einige Nutzer nicht, diese auf der Online-Plattform willhaben.at zum Verkauf anzubieten.

„Alles gurgelt!“ – Gratis Gurgeltests in Wien

Über die Webseite allesgurgelt.at lädt man einen Barcode herunter, um seine ersten vier Tests zu holen. Jede Woche kann man erneut vier kostenlose PCR-Tests in einer der Bipa-Filialen in Wien bekommen.

Man kann diese Tests als Selbsttest verwenden oder auch eine Bestätigung anfordern, falls man einen negativen Corona-Test für diverse Vorhaben braucht.
Der Bedarf, diese zu kaufen, besteht also – zumindest in Wien – schlichtweg nicht.

Außerdem gibt es in Österreich die Möglichkeit, pro Monat fünf Corona-Schnelltests in den Apotheken zu bekommen. Auch dieses Angebot ist gratis. Einzig seine e-card (Krankenversicherungskarte) muss man dazu vorweisen.
Abgesehen davon gibt es noch zahlreiche Teststraßen, auch sind Tests in vielen Apotheken möglich.

Gurgeltests zu verkaufen

Umso überraschender, dass nun auf der Verkaufsplattform willhaben.at Angebote zu Gurgeltests zu finden sind. Gibt es tatsächlich eine Nachfrage dafür?

Auf der Seite allesgurgelt.at findet man in den FAQ auf die Frage „Wer kann an „Alles gurgelt!“ teilnehmen?“ die einfache Antwort:

„Alle Wienerinnen und Wiener sowie Unternehmen in Wien. Das gilt auch für Menschen, die in Wien arbeiten.“

Und eben diese Personen können pro Woche vier Tests gratis bei Bipa holen. Warum also kaufen? Auch ein Sprecher des Stadtrats in Wien stellt sich diese Frage und warnt gleichzeitig:

„Zwar ist es schwer vorstellbar, dass jemand für die Gurgeltests bezahlt, da diese ja gratis mittels Gutscheincode über allesgurgelt.at zu erwerben sind. Dennoch raten wir natürlich dringend davon ab, derartige Tests online von Dritten zu erwerben, da man einfach nicht weiß, was in diesen drin ist und ob sie unbeschädigt sind“, erklärt er gegenüber futurezone.

Keine Maßnahmen seitens willhaben.at

Auf den Testkits ist der Hinweis angebracht, dass diese unverkäuflich seien. Das hindert einige Nutzer offensichtlich nicht, sie trotzdem zum Verkauf anzubieten.

Willhaben-Sprecher Andreas Pucher erklärt auf Anfrage von futurezone, dass die Tests von Lead Horizon bereits seit Wochen im Handel erhältlich wären.

„Das Inverkehrbringen dieser Gurgeltests obliegt keiner gesetzlichen Einschränkung, daher gibt es auch seit damals Angebote auf willhaben.at.“

Erst, wenn ein Rechteinhaber wie hier wohl der Hersteller Lead Horizon willhaben.at dazu kontaktieren würde, werden Maßnahmen in Betracht gezogen:

„Sollte dies der Fall sein und ein Verkäufer gegen die Distributionsregeln verstoßen haben, werden wir den Sachverhalt umgehend prüfen und gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen setzen.“

Die Stadt Wien rät ab, solche Angebote zu nutzen, da man nicht überprüfen kann, ob die Tests unbeschädigt und damit in der Anwendung zuverlässig sind. 

- Werbung -

Das könnte dich auch interessieren: „Ever Given“ wurde gestern Abend als „zu verschenken“ bei uns eingestellt [Netz-News]

Quelle: futurezone.at
- Werbung -
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Viraler Hit: „Lufthansa Flight Two Two Two Two to Toulouse“

Eine Flugnummer, die sich mal wirklich einfach zu merken ist und immer wieder für Schmunzler sorgt: der Lufthansa-Flug von München nach Toulouse. Mitarbeiter bei Flugbetrieben...

So muss! 81-Jährige cleverer als Betrüger

Senioren sind leider oft das Opfer von Betrügern. Aber dieses Mal war das Opfer cleverer als der Telefonbetrüger. In den späteren Abendstunden des 07.04.2021 kontaktierten...

Gesetzespaket zwingt Facebook zur Löschung von Hass- und Hetzpostings

Hass- und Hetzpostings kommen viel zu häufig vor. Allerdings zwingt das Gesetz die sozialen Netzwerke zu Veränderungen. Auf Facebook und Instagram gibt es eine neue...

COVID-19 nicht existent? Nein, Drosten behauptet das nicht!

Auf WhatsApp wird derzeit ein Video erneut geteilt, in dem der Virologe Christian Drosten augenscheinlich behauptet, dass COVID-19 nicht existiere. Das Video ist knapp 2...

Mann wollte 5G-Sendemasten sprengen: Terrorverdacht!

In den letzten Monaten ist es recht ruhig in Bezug auf die 5G Mythen und Erzählungen geworden. Doch nun geht es um Terrorverdacht! Können Menschen...
-WERBUNG-
-WERBUNG-