Blogheim.at Logo
Samstag, 15 Mai 2021
Start Aktuelles Grüne finanzieren "Kannibalisten"? Kinds-Schnitzel und Kindergulasch?

Grüne finanzieren „Kannibalisten“? Kinds-Schnitzel und Kindergulasch?

Weiterlesen nach dieser Anzeige

aktuelle Videos

Cyberattacke lähmt Irlands Gesundheitswesen

Zweiter Angriff auf ein wichtiges nationales Computernetzwerk in den letzten Tagen. Nach der größten Kraftstoffpipeline der USA wurde der irische Gesundheitsdienst Ziel eines "signifikanten...

Impfpässe im Darknet bestellen: LKA warnt vor schweren Folgen

Das Landeskriminalamt Baden-Württemberg hat wertvolle Hinweise über die Gefahren gefälschter Impfpässe veröffentlicht. Das "Grüne Zertifikat" der EU lässt noch auf sich warten, soll aber...

Schneller zur Impfung: Diese Onlineplattform soll Terminvergabe vereinfachen

Die Impfterminvergabe läuft bei vielen Hausärzten alles andere als effizient ab. Die Plattform sofort-impfen.de könnte das jetzt ändern. Bereits über 200.000 Impfwillige haben sich auf...

Amazon deckt Fakes auf: viele Artikel wurden 2020 vernichtet

Amazon hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen im Jahr 2020 mehr als zwei Millionen Fake-Artikel vernichtet hat. Zudem wurden auch über zehn Milliarden Anzeigen...

Facebook-Themen

Facebook: Pop-up mahnt zum Lesen vor dem Teilen

Ein Facebook-Beitrag ist schnell geteilt! Aber lesen wir alle Beiträge, bevor wir sie teilen? Facebook testet jetzt ein Pop-up, das User auffordert, Nachrichtenartikel vor dem...

Facebook: Lass dich tracken, damit Facebook kostenlos bleibt!

Seit Jahren betont Facebook-Chef Mark Zuckerberg, dass Facebook immer kostenlos bleiben solle. Mit der neuen Apple App Tracking Transparency erscheint für iOS-User bei Facebook und...

Mit einem realen Zugunglück, sollen Facebook-Nutzer in die Falle gelockt werden.

Nein, es gab kein tragisches Zugunglück in Köln! Beiträge auf Facebook sollen Nutzer in eine Phishing-Falle führen! Auf Facebook wird – vermehrt in Gruppen –...

Faktencheck: „Es geht momentan eine Bande um…“ (Auto angefahren)

Aktuell macht ein Beitrag auf Facebook die Runde, der mittlerweile knapp 7.000x geteilt wurde und viele Nutzer in Angst und Schrecken versetzt. Auf einer Warnung,...
711,007FansGefällt mir
23,707FollowerFolgen
242FollowerFolgen
29,493FollowerFolgen
-WERBUNG-

Gelder der Grünen Partei Kärntens fördern „Kannibalisten“? Ein Riesenskandal, der bis dato unentdeckt blieb?

Und überhaupt: woher stammt diese Meldung und was hat der Kopf in der Verpackung damit zu tun? Viele Fragen, jedoch schauen wir uns den Informationsgehalt der Aussage “Riesenskandal: Die Grünen finanzieren Kannibalisten” genauer an.

Weiterlesen nach dieser Anzeige

Beginnen wir mit der Artikelvorschau auf Facebook, denn die ist recht wichtig! Diese Artikelvorschau der Seite “MZW-Widerstand” zeigt einen Kopf in einer klassischen, folierten Verpackung aus dem Fleischereibedarf, wie man diese für SB-Ware kennt (Hackfleich, vorgeschnittene Stücke etc.). Darunter erscheint die Überschrift des Textes und DARUNTER wiederum eine Beschreibung, welche interessanterweise schriftlich in dem verlinkten Artikel gar nicht zu finden ist

image

Anmerkung: den Begriff des „Kannibalisten“ übernehmen wir lediglich im Zuge der korrekten Zitierweise.

Im Grunde findet sich in dem Artikel nämlich gar kein Text, denn MZW Widerstand belässt es in dem Artikel vom 23.04.2016 [1] lediglich bei der Überschrift. Es wird lediglich ein Video eingebunden, dessen Herkunft, Alter und auch Ausgang völlig informationslos dargestellt wird.

Zunächst zum Themenverständnis an dieser Stelle das genutzte Video:

Zeitliche Einordnung

Auch wenn der Artikel  auf MZW-Video erst am 23. April 2016 verfasst wurde, so ist die Debatte um das “Kinds-Schitzel” bereits über 5 Jahre alt! Auf den Youtubekanal der FPÖ findet man das Video unter dem Titel “Die Grünen – fressen Kinder?” mit dem Uploaddatum 06.04.2011 [2], sogar ein paar Tage vorher noch befasste sich auch die überregionale Zeitung “Kleine Zeitung” (Steiermark & Kärnten) am 31.März 2011 [3] mit diesem Thema:

Kinds-Schnitzel sorgt für Aufregung

Kärntner Satire-Video, in dem Kinder verspeist werden, wurde in Gasthaus gedreht, das von der Kirche verpachtet wird. Filmmusik von Rolf Holub.

[…]

Die Filmmusik steuerte Grünen-Chef Rolf Holub bei. Ebenso „als Gefallen“, wie der Politiker sagt: „Olbrich brauchte gratis Musik, die habe ich ihm – ohne den Inhalt des Films zu kennen -gegeben, also auch nicht extra komponiert“, erklärt Holub. Nach Protesten der Grünen – Holubs Name findet sich im Abspann – verschwand das Video von der Homepage. Im Herbst aber will Olbrich den Film bei seinem Festival, das die Grünen sponsern, zeigen. Die Musik dürfe Olbrich weiter verwenden, so Holub. „Mein Name muss aber verschwinden“, denn die Inhalte des Films seien „geschmacklos und nicht tolerierbar“.

In der Tat gab es zu dieser Videoproduktion unterschiedliche Ansichten, jedoch steht 5 Jahre NACH der Erscheinung des Videos fest, dass es sich nicht um ein von den Grünen in Auftrag gegebenes Video handelt, obschon als musikalische Untermalung ein geschriebenes Stück des Grünen-Politikers Ralf Holub verweendet wurde und . Im Jahre 2015 wurde das Thema ebenso auf der Dialogplattform “Meinparlament.at” [4] erwähnt. Bei “Meinparlament.at” handelt Meinparlament.at handelt es sich um eine Onlineplattform, welche interessierten Bürgern und Bürgerinnen die Möglichkeit bietet,  Fragen an politische Funktionsträger zu stellen. Diese werden im Idealfall von den entsprechenden Politikern beantwortet.

image
(Screenshot: “Meinparlament.at” [4])

Über das Video

Das Video wurde von Heinz Olbrich produziert. Es wurde im Rahmen der „Fright Nights 2011“ präsentiert, dessen “dessen Programm Lang- und Kurzfilme, professionelle Produktionen und Amateurfilme sowie deutsche und internationale Filme enthält.”[5].

Dieses Festival findet seit 2005 statt und ist ein österreichisches Horrorfilm-Festival. Der Produzent äußert sich zu den Vorwürfen dazu auf seiner eigenen Webseite [6]:

Horror, Satire und Wirklichkeit können da scheinbar nicht mehr unterschieden werden. (Übrigens die Simpsons gibt es nicht wirklich – das sind nur Zeichentrickfiguren! Hannibal Lektor ist in Wirklichkeit ein Schauspieler, der nur so tut als ob, und die Hexe von Blair Witch gibt es auch nicht in echt.-  Ehrlich! Einfach mal hinfahren und nachschauen. Da ist nichts im Wald).

Kinds-Schnitzel, Babyspeck und Kindergulasch?

Man kann nun überlegen, was mit diesen Wörtern gemeint ist, jedoch verzichten wir an dieser Stelle darauf, mit Begrifflichkeiten wie “Metephorik”, Interpretation” und “Metaebene” auf das Video einzugehen. Kurz jedoch noch:

Das Vorschaubild des Artikels von MZW hat rein gar nichts mit dem Vorwurf der Finazierung durch Grüne zu tun, sondern ist ein urheberrechtlich geschütztes Werk den Künzeller Fotografen Thomas Martin Pieruschek. Auf seiner Webseite ist es als Bild 9 von 16 unter der Kategorie “Creativ Pool” aus einer anderen Perspektive zu finden [7].

- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Faktencheck zu „Dringender Weckruf: Tausende sterben nach Corona-Impfung“

Ein Video des Internet-Auftritts einer Schweizer Sekte wird stark verbreitet: Angeblich gab es bereits tausende Tote nach den Corona-Impfungen. Doch die genannten Zahlen sind...

5 Erkenntnisse über Mediennutzung von Kindern

Für die Studienreihe "Kindheit, Internet und Medien" wurde eine Untersuchung zur Mediennutzung von Kindern während der Corona-Pandemie durchgeführt. 1.200 sechs- bis dreizehnjährige Kinder sowie deren...

„Ihre Lieferung befindet sich in unserem Zollzentrum“: Vorsicht vor betrügerischer SMS!

Sie haben eine SMS-Nachricht erhalten, dass Ihr bestelltes Paket beim Zollzentrum liegt? Vorsicht, nicht auf den Link klicken! „Ihre Lieferung befindet sich in unserem Zollzentrum....

Lebenslauf-Erstellung auf cvmaker. de führt zu Abo-Vertrag!

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job, und Ihr Lebenslauf braucht einen professionellen Look. Die Suche danach könnte Sie auf die Seite cvmaker.de...

Schlag gegen bundesweit agierende Betrügerbande

Die Polizei in Essen hat mit Kriminalbeamten aus Nürnberg mehrere Objekte einer Betrügerbande durchsucht und zahlreiche Beweismaterialien sichergestellt. Bereits im Sommer 2020 häuften sich bei...
-WERBUNG-
-WERBUNG-