Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Eine Grippeimpfung hat keinen Einfluss auf ein Corona-Testergebnis!

Eine Grippeimpfung hat keinen Einfluss auf ein Corona-Testergebnis!

Facebook-Themen

Nein, die SARS-CoV2 Test-Kits für Schulen stammen nicht aus einem China-Shop

Auf Facebook wird gerätselt, ob die SARS-CoV2 Antigen-Tests, die in Österreichs Schulen verwendet werden, in einem China-Shop käuflich erwerbbar sein würden China-Shops wie "Wish" haben...

Facebook lässt Trumps Sperre von einem unabhängigem Aufsichtsgremium prüfen

Unabhängiges Aufsichtsgremium prüft in Auftrag von Facebook Trump-Sperre! „Beispielloses Handeln erforderlich“: Nachdem sich Trump-Anhänger durch unbelegte Aussagen des ehemaligen US-Präsidenten in den sozialen Netzwerken aufgestachelt fühlten...

Facebook-Seite „PlayStation 5 Freunde.“ – Vorsicht vor Fake-Gewinnspielen!

Bei der Facebook-Seite "PlayStation 5 Freunde." handelt es sich um eine dubiose Gewinnspiel-Seite. Ein gefälschtes Gewinnspiel der Seite "PlayStation5 Freunde." lockt mit dem großen Gewinn...

Lockdown: Wiener Künstler gestaltet täglich neue Motiv-Maske

Um die Menschen zum Tragen von Masken zu motivieren, nahm sich Matthias Kretschmer auf humorvolle Art und Weise dem Thema an. Im ersten Lockdown im...
-WERBUNG-

Die Behauptung schwirrt immer wieder durch soziale Medien. Doch wahrer wird sie dadurch nicht.

- Werbung -

Bald werden wieder viele Menschen sich eine Grippeimpfung holen, was ein gefundenes Fressen für Pandemie- und Coronaleugner ist, da man dadurch einen neuen Verschwörungsmythos basteln kann: Angeblich falle ein Corona-Testergebnis immer positiv aus, wenn man sich vorher gegen die Grippe hat impfen lassen.

Ein Sammelsurium an Behauptungen
Ein Sammelsurium an Behauptungen

Ob auf Facebook, Telegram oder in Leserkommentaren:
Immer wieder wird behauptet, dass eine Grippeimpfung nicht nur zu einem positiven Corona-Testergebnis führt, sondern auch, dass in der Grippeimpfung selbst Coronaviren seien.

- Werbung -

Behauptung: „Der Grippeerreger H1N1 ist ein Coronavirus“

Nein.
Der Grippe-Erreger H1N1 ist kein Coronavirus, sondern ein Influenzavirus. Die beiden Viren stammen aus unterschiedlichen Virenfamilien, sie gehören beide lediglich in das Reich der Orthomyxoviridae (siehe HIER).

Unsere Artikel zu der Behauptung: Das Coronavirus ist nicht H1N1 (Grippe-Erreger) und Grippeimpfung löst keine zweite Corona-Welle aus

Im Zusammenhang mit dem Corona-Test ist diese Behauptung ohnehin unsinnig: Selbst wenn H1N1 ein Coronavirus wäre, würde ein Test trotzdem nicht positiv ausfallen, da der PCR-Test spezifisch auf Erbmaterial des SARS-CoV-2 Virus reagiert, nicht allgemein auf Coronaviren (siehe HIER).

Behauptung: „Grippeimpfungen erhöhen das Infektionsrisiko“

Nein.
Auf diversen Sharepics wird zudem behauptet, dass eine Grippeimpfung die Wahrscheinlichkeit um 36% erhöht, an COVID-19 zu erkranken.

Die Behauptung beruht einer Studie, die im Januar 2020 in der Zeitschrift „Vaccine“ und den Titel „Influenza-Impfung und Atemwegsvirus-Interferenz unter dem Personal des Verteidigungsministeriums während der Grippesaison 2017-2018“ trägt.

Das Ergebnis der Studie war, dass nach einer Grippeimpfung das Risiko einer Infektion mit anderen Viren signifikant erhöht war.
Nur gibt es daran zwei Haken:

  1. Der Autor der Studie weist selbst darauf hin, dass diese nicht auf den neuen Coronavirus angewendet werden kann
  2. Die Studie war nur sehr lokal, die Schlussfolgerung daraus wurde durch eine sehr viel größere Studie widerlegt (siehe HIER)

Zudem wurde in der zweiten Studie auch festgestellt, dass in jener ersten Studie signifikante Rechen- und Interpretationsfehler zu finden sind, durch die die Zahlen verzerrt werden. Zu einem besseren Vergleich wurden in der Studie auch die Zahlen der ersten Studie neu aufbereitet.

Unser ausführlicher Artikel dazu hier: Grippeimpfung erhöht nicht das Infektionsrisiko am neuen Coronavirus

- Werbung -

„Aber vielleicht beeinflusst eine Grippeimpfung das Corona-Testergebnis ja doch irgendwie?“

Immer noch Nein.
AFP fragte diesbezüglich direkt bei der Ständigen Impfkommission (Stiko) nach (siehe HIER).

Stiko-Mitglied und Inhaber des Lehrstuhls für Mikrobiologie und Infektionsimmunologie an der Universität Erlangen-Nürnberg, Christian Bogdan erläutert hierzu, dass der PCR-Test pezifisch RNA von SARS-CoV2 erkenne.

„Eine Grippe-Impfung erfolgt hierzulande in Form eines Totimpfstoffs. Dieser enthält nur Teile des Grippe-Virus, keine vermehrungsfähigen Viren und keine virale RNA.

Eine COVID-19-PCR erfasst keine Influenzaviren (ganz andere Gruppe von Viren) und schon gar nicht einen Influenza-Impfstoff. Eine erregerspezifische PCR wird immer so entwickelt, dass andere Erreger nicht erfasst werden.“

AFP fragte auch beim Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) nach, welcher einen Großteil der deutschen Unternehmen, die PCR-Tests und Antikörpertests bereitstellen, vertritt.
Dieser erklärt:

„Die angewendeten PCR-Tests sind darauf ausgelegt, die typische Signatur des Gen-Strangs von Coronaviren zu erkennen. Bei der Grippe fehlt genau dieser Baustein, deswegen kann auch ein Test nach der Impfung gegen die Grippe nicht positiv ausschlagen.“

Fazit

Auch wenn die Behauptung noch so häufig in sozialen Medien wiederholt wird: Wahrer wird sie dadurch nicht. Es ist gar nicht möglich, dass eine Grippeimpfung ein positives Corona-Testergebnis verursacht.

Artikelbild: Shutterstock / Von PhotobyTawat
- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

iOS dringend updaten! Sicherheitslücken werden geschlossen.

Gleich zwei kritische Sicherheitslücken in iOS-Geräten bedrohen Nutzer - Apple warnt sogar selbst vor Angriffen. Tim Berghoff von G DATA ordnet den Vorfall ein. Apple...

Achtung vor Betrugsanrufen eines angeblichen Rechtsanwaltes

Die Ideen der Betrüger werden immer kreativer - nun versuchen sie als angeblicher Rechtsanwalt an dein Geld zu kommen. Aktuell (26.01.2021) verzeichnet die Polizei in...

Twitter startet Factchecking „Birdwatch“

Mit Hilfe der Community will der Kurznachrichtendienst Twitter Korrekturen und Erläuterungen zu irreführenden Informationen auf seiner Plattform ergänzen. Nutzer können sich registrieren lassen: Bei dem Projekt...

Corona-Leugner stürmen Krankenhaus und wollen Covid-Patienten mitnehmen

In England ermittelt die Polizei gegen eine Gruppe Corona-Leugner, die die Entlassung eines Covid-19-Patienten forderte, obwohl dieser sich auf der Intensivstation in kritischem Zustand...

Analyse eines sehr gut gemachten Fake Shops!

Vorsicht Fakeshops: Das private Konsumverhalten verlagert sich vermehrt ins Internet. Von Lebensmitteln, Kleidung, Kosmetika bis hin zu Medikamenten wird alles im Internet bestellt und...
-WERBUNG-
-WERBUNG-