Blogheim.at Logo
Freitag, 23 Juli 2021
StartAktuellesGrippe wurde durch Covid-19 "ersetzt" ist Unsinn

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Grippe wurde durch Covid-19 „ersetzt“ ist Unsinn

Facebook-Themen

In letzter Zeit kommen immer mehr Menschen auf die Idee, die Zahlen zur Grippe mit den Zahlen von Covid-19 zu vergleichen.

Grundsätzlich ist es nicht verkehrt, sich die Zahlen der Grippe-Erkrankten der letzten Jahre anzuschauen. Dazu gibt es öffentliche Statistiken der einzelnen Staaten, aber auch der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Sehr ähnlich verhält es sich mit den Zahlen zu Covid-19, denn auch hier sind die Zahlen der Erkrankten öffentlich einsehbar. Ein spannendes Ergebnis ergibt es nun, wenn wir die jeweiligen Statistiken vergleichen.

Wir kriegen ein Ergebnis, das jedoch häufig falsch interpretiert wird. Entweder wird es falsch interpretiert, weil Hintergrundinformationen fehlen, oder es liegt eine mutwillige Falschinterpretation vor, um die eigenen Vorbehalte zu begründen.

Letzteres finden wir häufig auf Social Media. Und zwar wird dann behauptet, dass Covid-19 die Grippe ersetzt habe. Damit wird behauptet, dass die Krankheiten letztendlich völlig identisch sind, jedoch nur der Name ausgetauscht wurde.

Die Idee dahinter ist, dass mit einer neu erfundenen Krankheit wir alle kontrolliert und unterdrückt werden sollen. In einem dieser Postings, dass jüngst dazu aufgetaucht ist, können wir beispielsweise lesen:

NULLkommaNULL Grippefälle in der Saison 20/21.
And the winner is: Corona! 👏
Noch nie in der medizinischen Geschichte
wurde eine jährlich auftretende Erkrankung vollständig ausgemerzt und durch eine andere mit den gleichen Symptomen ersetzt.

Doch was steckt nun dahinter, dass wir in der aktuellen Wintersaison gar keine hohen anzahlen der Grippe hatten? Denn tatsächlich gibt es eine Art Zusammenhang zwischen Covid-19 und der Grippe. Jedoch nicht so, wie es häufig vermutet wird.

Grippe: Screenshot Facebook
Grippe: Screenshot Facebook

Faktencheck Grippe und Covid-19

Grundsätzlich sind die Statistiken alle korrekt. Ja, in der vergangenen Saison gab es kaum offiziell bestätigte Influenzafälle (Grippe). Das hat auch einen Grund, wie wir in einem Gespräch mit der MedUni Wien erfahren haben.

Im Grunde genommen hat das gesamte Maßnahmenpaket etwas damit zu tun. Das hat bereits mit den Reisebeschränkungen begonnen und endet mit Abstand- und Hygieneregeln.

Es gibt auch kein vertun, was die Testergebnisse angeht. Ein Covid-19 Test spricht reagiert nicht auf ein Grippevirus. Diese Tests sind jeweils explizit auf das entsprechende Virus abgestimmt und lassen sich nicht von einem anderen Virus beeinflussen, dass ich vielleicht in der Testsubstanz befindet. Für eine ausführliche Erklärung verweisen wir auf unseren Artikel „Influenza: Durch Corona-Maßnahmen quasi nicht aufgetaucht?“. Dort ging es bereits um eine sehr ähnliche Ausgangssituation, jedoch auf Österreich bezogen.

Dennoch gelten diese Aussagen auch für die globalen Zahlen, denn die Aussagekraft der Statistiken sind kein Zufall und nicht nur auf ein einziges Land beschränkt. Wir haben Statistiken vorliegen, die für Österreich, Deutschland, die Niederlanden oder eben auch weltweit dasselbe Bild zeigen.

Insofern ist doch auszuschließen, dass in einem bestimmten Land „geschludert“ wurde. Das komplette Maßnahmenpaket gegen Covid-19 dafür gesorgt, dass die Grippe sich in dieser Saison einfach nicht ausbreiten konnte.

Das könnte ebenso interessieren

Maskendeals – dubiose Einkaufspolitik, undurchsichtige Geschäfte. Die Beschaffung von Schutzmasken während der Pandemie hat sich zu einem Skandal mit dubiosen Maskendeals und Pannen entwickelt. Weiterlesen …


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel