Blogheim.at Logo
Freitag, 23 Juli 2021
StartAktuellesGreta Thunberg hat diesen Text nicht verfasst

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Greta Thunberg hat diesen Text nicht verfasst

Facebook-Themen

Greta Thunberg hat im Laufe der letzten Monate bestimmt so allerlei Schilder gehalten und Sätze gesagt. Doch dieser hier ist ein Fake.

Ein Schild mit einem provokativen Spruch, eine Jugendliche mit Zöpfen. Ganz klar, hier sehen wir Greta Thunberg. Doch was steht da auf dem Schild? Verfasst sie nun Statements auf Deutsch?

Lebe stets so, dass frustrierte alte weiße Männer im Internet jedes Mal vor Wut kotzen, wenn sie deinen Namen lesen!

Nun ja, natürlich ist dieser Spruch ein Fake. Der hat so nie auf dem Plakat gestanden und Greta Thunberg hat ihn auch nicht gesagt. Der erste Teil dieses Faktenchecks um das folgende Bild ist recht einfach.

Screenshot Facebook, Foto bearbeitet
Screenshot Facebook, Foto bearbeitet

Das Original

Das Originalbild zeigt auch das echte Plakat, welches Greta Thunberg in den Händen hält. Es entstand am 30. November 2018 vor dem schwedischen Parlament. Es handelt sich um ein lizenziertes Bild, welches wir an dieser Stelle aus lizenzrechtlichen Gründen lediglich verlinken können (hier).

Das Plakat zeigt den typischen Spruch „Skolstrejk för Klimatet“, den sie im Grunde immer dabei hat. Das kann man auch auf anderen Fotos sehen:

Foto von Per Grunditz / Shutterstock.com
Foto von Per Grunditz / Shutterstock.com

Die Metaebene

Der Fake war im Grunde recht einfach zu erkennen, die Bildbearbeitung zudem recht einfach. Im Grunde dürfte diese Fälschung auch gar nicht mit der Intention entstanden sein, Greta Thunberg einen falschen Spruch unterzujubeln, sondern zum einen zeigen, wie auf Social Media auf sie reagiert wird, und zum anderen dürfte dieses Bild auch bewusst „triggern“.

Der Text und das Bild erklären somit in sich selbst, was geschieht, wenn ein Bild von Greta Thunberg oder ihr Name auftaucht. Wahrscheinlich wird das auch in den Kommentaren auf diesen Artikel in den Kommentarspalten auf Social Media wieder passieren.

Ähnliche Inhalte

Wir haben in den vergangenen Monaten viele Fälschungen in Bezug auf Greta Thunberg und ihr Umfeld zu Gesicht bekommen. Eine Auflistung mehrerer dieser Fakes findet sich hier.

 


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel