Blogheim.at Logo
Mittwoch, 2 Juni 2021
StartAktuellesGoogle Fotos seit 1. Juni nicht mehr kostenlos

Google Fotos seit 1. Juni nicht mehr kostenlos

Weiterlesen nach dieser Anzeige

aktuelle Videos

Facebook-Themen

-WERBUNG-

Der unbegrenzte Speicher bei Google Fotos hat nun ein Ende. Mit 1. Juni wurde die bereits angekündigte Änderung umgesetzt.

Wichtige Änderung für Nutzer von Google Fotos! Seit dem 1. Juni können Fotos nicht mehr kostenlos beziehungsweise unbegrenzt in die Google Cloud geladen werden.

Sämtliche Bilder, die man von nun an via Google Fotos hochlädt, belasten den Cloud-Speicher. Dieser ist in der kostenlosen Variante 15 Gigabyte groß. Der gesamte Speicher umfasst allerdings neben den Fotos auch sämtliche E-Mails, die unter Google Mail „gelagert“ sind, wie auch Dateien in Google Drive.

Weiterlesen nach dieser Anzeige

Über die Google-Seite „Speicherplatz verwalten“ kann man prüfen, wieviel Speicherplatz bereits in der eigenen Cloud belegt ist und diesen auch direkt aufräumen.
Benötigt man allerdings mehr Speicherplatz, ist dieser kostenpflichtig. So werden zum Beispiel für 100 Gigabyte 1,99 Euro monatlich verrechnet, für zwei Terabyte bezahlt man monatlich 9,99 Euro. Die möglichen Varianten findet man unter „Abos und Preise“.

Gilt nur für Fotos in „hoher Qualität“

Die neue Regelung greift nicht für Fotos, die vor dem 1. Juni hochgeladen wurden. Die „neue“ Rechnung beginnt also erst mit diesem Stichtag. Auch gilt diese Regelung nur für Fotos, die in „hoher Qualität“ hochgeladen werden.

In den Einstellungen kann man außerdem festlegen, dass Fotos eben nicht in „hoher Qualität“ hochgeladen werden, wenn man diese Möglichkeit gar nicht braucht. In diesem Fall hat dies also keinen Einfluss auf den Cloud-Speicher.

Sollte man sich dem Speicherlimit nähern, gibt Google eine Warnung aus. Zusätzlich sieht man auch noch eine Schätzung, wann das Limit erreicht wird. Dies wird in Form einer Prognose ausgegeben, die darauf basiert, wie häufig man Inhalte in seinem Google-Konto speichert.

„Hohe Qualität“ ist übrigens nicht gleich Originalqualität. Denn auch hier komprimiert Google die Fotos, um Speicherplatz zu sparen. Fotos werden auf maximal 16 Megapixel komprimiert, bei Video wird die Auflösung auf Full HD reduziert, sollte die Originaldatei größer aufgenommen worden sein.

Ausnahme Googles Pixel-Smartphones

Besitzer eines Pixel-Smartphones von Google gilt diese Regelung nicht. Hier bleibt weiterhin der kostenlose Speicherplatz als Vorteil bestehen. Alle Pixel-Smartphone-Generationen dürfen diesen „hauseigenen“ Bonus weiterhin nutzen und kostenlos Bilder in „hoher Qualität“ ablegen.

Pixel 3-Nutzer können sogar noch bis Jänner 2022 Bilder in Originalqualität kostenlos hochladen. Besitzer eines Pixel-Phones der allerersten Generation sind die absoluten Gewinner, was den Speicherplatz angeht: Diese dürfen Bilder in Originalqualität auf Lebenszeit kostenlos hochladen.

- Werbung -

Das könnte dich auch interessieren: Das Video mit schwimmenden Fledermauswesen auf TikTok (Faktencheck)

Quellen: br.de, Standard
- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-