Blogheim.at Logo
Samstag, 25 September 2021
StartAbofallen: Warnungen vor Abofallen im InternetFacebook: Diese Frauen wollen in Wirklichkeit nicht deine Freunde sein

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Facebook: Diese Frauen wollen in Wirklichkeit nicht deine Freunde sein

Facebook-Themen

Sie sind attraktiv, Single, auf der Suche nach der wahren Liebe, wohnen in deiner Nähe und wollen genau DICH – dir kommt dies auch seltsam vor?

Zu Recht! Denn diese Frauen sind nicht die, die sie vorgeben zu sein.

Vor allem männliche Nutzer bekommen in letzter Zeit gehäuft Anfragen von solchen Damen. Wer also zum Beispiel eine Freundschaftsanfrage dieser jungen Frau aus heiterem Himmel erhält, sollte zu aller erst einmal stutzig werden:

31490311_2146382875597036_506977650742749051_n

Denn bei solchen Freundschaftsanfragen ist VORSICHT geboten:

Es handelt sich um BETRUG! Und zwar will man den Nutzer durch diese Frau auf externe Webseiten locken, um an seine Daten und sein Geld zu kommen.

Denn lockt das hübsche Mädchen noch mit “Ich bin Single …” wird schnell ein Angebot für Live-Webcamsex daraus … Doch die Verlockung mutet bereits im gebrochenen Deutsch verfasst wenig seriös an:

31484822_2146382892263701_1135094551002359404_n
Bild im Klartext:

Hallo, ich bin Single // Sc: sarajessicaaale – Bilder von Voice-Server-Software auf Ihre Website oder direkt auf Ihrem Laptop oder Desktop sind sehr nützlich und haben kostenlos American Live-Sex-Chat, die sie wirklich wollen. Sieben beendete die Hälfte – Hol mich hier ab …

Schau dir die heißesten Live-Shows an …

Sex Sells!

Wer denkt, dass er über diesen Link an gratis Webcamsex kommt, der hat sich gehörig in den Finger geschnitten. Denn folgt man dem Link, gelangt man zuerst auf eine ominöse Seite, auf der man einige Fragen beantworten soll:

image

Beantwortet man diese recht sinnfreien Fragen, gelangt man schlussendlich auf eine weitere Seite, auf der man unter Druck gesetzt wird, so schnell wie möglich eine Registrierung abzuschließen.

So wird dem “qualifizierten” Neukunden weisgemacht, er könne sich heute noch mit einer Frau, die natürlich aus seiner Nähe kommt, treffen … die Entscheidung wird dem Nutzer einfacher gemacht, indem ein Countdown herunterzählt und ihn künstlich unter Druck setzt, er können womöglich eine Chance verpassen:

image

Würde man nun auf “weiter” klicken, gelangt man jedoch nicht zu einer hübschen Frau, die man daten kann, sondern auf eine Phishing-Maske, bei der man seine Daten für die Registrierung an Kriminelle weiterleiten soll. Nicht selten enden solche Lockversuche in Abofallen, die den Nutzer viel Geld kosten.

Ergebnis:

Es handelt sich hier um eine Falle! Man sollte solche Lockangebote am besten melden und danach löschen!

Gibt es “Trista Klarissa Dympna” also nicht?

Bei “Trista” handelt es sich um ein so genanntes Fake-Profil. Es ist also nicht echt und hat den Zweck, den Nutzer durch Lügen in eine Falle zu locken.

Alles, was auf dem Profil zu sehen ist, ist erstunken und erlogen. Die Fotos wurden im Netz geklaut und mit neuer Identität hochgeladen!


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama