Blogheim.at Logo
Montag, 20 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaKein Flugzeugabsturz in Düsseldorf oder Berlin!

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Kein Flugzeugabsturz in Düsseldorf oder Berlin!

Facebook-Themen

Betrüger versuchen mit einer erfundenen Schlagzeile Facebook-Nutzer in eine Phishing-Falle zu locken!

Vorsicht, aktuell stolpern Facebook-Nutzer über einen Statusbeitrag, wonach sich eine Tragödie in Berlin bzw. Düsseldorf ereignet haben soll – ein Flugzeug sei mitten in der Innenstadt abgestürzt.

Doch weder in Berlin noch in Düsseldorf sind wirklich Flugzeuge abgestürzt. Es handelt sich um einen Phishing-Versuch!

Wer dem Link führt, soll sich auf Facebook nochmals einloggen und schon sind die Betrüger im Besitz deiner Login-Daten!

Der Köder mit der Tragödie

Es passiert nicht zum ersten Mal, dass Betrüger versuchen mit einer dramatischen Geschichte, die Daten der Nutzer abzufischen! Vor gut einem Jahr soll beispielsweise ein 7-jähriger Junge auf dem Schulweg entführt worden sein. Auch diese Geschichte war frei erfunden.

Der Phishing-Versuch ist zudem gut an der URL zu erkennen. So handelt es sich nicht um die offizielle Adresse von Facebook, sondern lautet vollkommen anders.

Auch gibt es nach dem vermeintlichen Login kein Video zu sehen. Wer sich mit Fantasiedaten anmeldet, wird auf eine andere Webseite umgeleitet, die nicht mit den Kriminellen in Verbindung stehen muss. So kann es passieren, dass du eventuell auf der Hauptseite der „BILD“ landest.

Fazit:

Je spektakulärer die Geschichte, desto eher solltest du dich schlau machen, ob es wirklich zu einem solchen Vorfall kam. Die Betrüger spielen hier mit den Emotionen der Menschen, um an ihre persönlichen Daten zu gelangen.

Prüfe gut, ob eine vermeintliche Schlagzeile sich dafür wirklich lohnt! Auch in diesem Fall ist der Flugabsturz einfach nur erfunden.

Das könnte auch interessieren: Facebook: „Profileviewer“ ist und bleibt dreister Phishing-Versuch!


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama