Blogheim.at Logo
Aktuelles Die Flugblätter mit Falschinformationen über Corona
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Die Flugblätter mit Falschinformationen über Corona

Facebook-Themen

Push-Benachrichtigungen fördern Handy-Sucht nicht

Smartphone-Nutzer schauen bei Push-Benachrichtigungen automatisch auf den Bildschirm und erinnern sich oft nicht daran. Push-Benachrichtigungen haben wenig Einfluss auf die Smartphone-Sucht. Menschen nutzen ihre Handys...

Sammelklage gegen Drosten nur Quatschjura?

In seiner Reihe QuatschJura berichtet der Würzburger Anwalt Chan-Jo Jun über unsinnige oder pseudojuristische Aussagen, die auf Social Media verbreitet werden. Seit längerem schon wird...

Achtung Identitätsdiebstahl: Kriminelle versenden betrügerische E-Mails im Namen der Post!

Zahlreiche LeserInnen melden uns derzeit eine betrügerische E-Mail, die im Namen der Österreichischen Post verschickt wird. In diesem E-Mail werden Sie dazu aufgefordert, eine Ausweiskopie...

Zum Thema WhatsApp und Datenschutz

Auch wenn WhatsApp per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung die Inhalte von Nachrichten schützt, können viele Infos der Nutzer gesammelt und weitergegeben werden. "Legale WhatsApp-Verwendung ist praktisch unmöglich." Dieser...
-WERBUNG-

In vielen Briefkästen finden sich Flugblätter, auf denen sich nachweislich mehrere Falschbehauptungen über Corona finden.

- Werbung -

Jene Flugblätter, die aus der Querdenker-Szene stammen und oftmals von dem Arzt Bodo Schiffmann erstellt wurden (bekannt als Verbreiter des Verschwörungsmythos über tote Kinder aufgrund Schutzmaske), sind teilweise vom Titelblatt her täuschend echt den seriösen Flyern über die AHA-Regeln (Abstand+Hygiene+Alltagsmaske) nachempfunden, enthalten aber Falschnachrichten.

So sieht beispielsweise einer von vielen Flugblättern aus:

Der besagte Flyer der Querdenker-Bewegung
Der besagte Flyer der Querdenker-Bewegung, Bildquelle: SCHOTT’s FREE ASSOCIATIONS

Auffällig: Die AHA-Regel wird hier umgedeutet auf Angst ablegen+Hinterfragen+Austauschen. Auch das Logo unten links sieht nur auf einen kurzen Blick wie jenes der Bundesregierung aus, als Text steht dort aber „Wir freien Menschen“.

- Werbung -

Flugblätter mit Fehlinformationen

Werfen wir einen Blick auf einen weiteren Flyer, der von Bodo Schiffmann stammt:

Ein Flyer von Schiffmann
Ein Flyer von Schiffmann

Im Folgenden gehen wir auf die einzelnen Behauptungen jenes Flyers ein.

„Anstieg der positiven Fälle nur, weil zu viel getestet wird“

Zwar führt eine Erhöhung der Testzahlen auch zu einem Anstieg der positiven Ergebnisse, jedoch erklärt das alleine nicht jenen Anstieg. Sonst müssten bei plötzlichen Corona-Ausbrüchen in diversen Landkreisen auch die Anzahl der dortigen Tests ebenfalls potentiell gestiegen sein.

Auch liefen die Tests zum Anfang des Jahres unter ganz anderen Bedingungen ab als jetzt: Mittlerweile wird verdachtsunabhängig getestet, weswegen zwar die Testzahlen stiegen, aber nicht im gleichen Maße auch die positiven Ergebnisse, wie die FAZ berichtet.

Auch sah man im Frühjar und Sommer in den Statistiken, dass die Anzahl der Tests abnahm, die Anzahl der Positiv-Fälle jedoch zunahm und umgekehrt.

„Der neue Impfstoff ist genetisch und völlig neuartig“

Über mögliche Impfstoffe wird viel diskutiert, und das oftmals rein spekulativ. Aus gutem Grund: Es gibt noch gar keinen Impfstoff! Man kann also schlecht behaupten, dass „der“ neue Impfstoff genetisch sein wird, wenn sich derzeit 142 Impstoffe in der präklinischen Prüfung befinden, wovon nur ein kleiner Teil auf mRNA-Technik basiert.

Bisher wurden mRNA-Impfstoffe nur an Tieren getestet, dies aber bereits seit den 1990ern, doch wenn die Methode optimiert wird, könnte sie sogar in Zukunft ein wichtiger Schritt im Kampf gegen Krebs sein. Ganz neuartig ist die Methode also nicht.

Auch dass er „genetisch“ sein könnte, klingt schlimmer, als es ist: eine mRNA liest nur von einer DNA etwas ab und wird danach wieder abgebaut, verändert die DNA aber nicht.

Welcher Impfstoff oder Impfstoffe sich dann letztendlich als wirksam erweisen, ist noch vollkommen offen, die jeweiligen Kandidaten werden vorher gründlich getestet.

„Eine bessere Lösung wäre die Stärkung unseres Immunsystems“

Ein starkes Immunsystem ist immer gut, doch ist es sehr blauäugig gedacht, dass allein dies helfen könne.

Ein aktuelles trauriges Beispiel dafür ist der Tod des ukrainischen Fitness-Influencer Dmitriy Stuzhuk, der mutmaßlich an COVID-19 starb, wie sein letztes Posting vermuten lässt. Ein starkes Immunsystem kann dabei helfen, eine Erkrankung besser zu überstehen, dem Influencer half dies jedoch nicht. Ein Immunsystem kann noch so stark sein: Es kann nicht effektiv gegen einen Virus kämpfen, den es nicht kennt.

Zudem gibt es auch genug Menschen, die von Natur aus oder durch diverse Medikamente ein geschwächtes Immunsystem haben. Wären diese Menschen dann „Kollateralschaden“, wenn sie an COVID-19 sterben?

„Dieses Jahr starben weniger Menschen als üblich“

Aufgrund jener Behauptung fragte der BR24 Faktenfuchs direkt beim Statistischen Bundesamt nach. DIese erklärten, dass in 2020 bis zum 9. Oktober 635.071 Menschen starben – 4.904 mehr als im Durchschnitt der Vorjahre.

Doch sind dies nur die Zahlen aus Deutschland, wo die Pandemie bisher dank der Maßnahmen relativ glimpflich verlief. Anders sieht es aus, wenn man sich die Europa-Statistik anschaut.

Wie Spektrum berichtet, gab es über 21 europäische Länder summiert eine kalkulierte Anzahl von 206.000 tatsächlichen Todesopfern, und das nur bis Ende Mai. Insgesamt starben kalkuliert 23% mehr Menschen, wobei die Zahl je nach Land zwischen 7% und 38% schwankt, als die einzelnen Corona-Todesstatistiken nahelegen.

Grundlage der Berechnungen waren die Todesstatistiken der einzelnen Länder von 2010 bis 2020. Die Differenz der erwarteten Sterbezahl ohne Pandemie und der tatsächlichen Anzahl der Verstorbenen ergab die Übersterblichkeit.

„Es wird einen Impfzwang geben“

Auch diese Behauptung findet sich auf diversen Flyern. Bereits im Mai wurde behauptet, dass ein Impfzwang beschlossen wurde. Es handelte sich zum damaligen Zeitpunkt um einen Gesetzesentwurf über Immunitätsnachweise, welcher jedoch mittlerweile abgelehnt wurde.

- Werbung -

Fazit

Bei den diversen Flyern, die beispielsweise als Quelle Bodo Schiffmann, Ärzte für Aufklärung, Querdenker oder Wir freien Menschen angeben, ist Skepsis geboten:
Die Informationen sind immer eine Mixtur aus Fakten, Halbwissen und Unwahrheiten, so dass man nur schwer unterscheiden kann, was wahr und was ein Verschwörungsmythos ist.

Artikelbild: Shutterstock / Von Martin Helgemeir
Weitere Quellen: BR, rbb, DJV, The World News
- Werbung -

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Macron „schockiert“ über Bilder von Polizeigewalt gegen Schwarzen

0
In Frankreich sorgen neue Bilder von Polizeigewalt für Empörung: Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen gegen Polizisten, die einen Schwarzen geschlagen und getreten hatten, weil...
Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.

Top-Artikel

Push-Benachrichtigungen fördern Handy-Sucht nicht

Smartphone-Nutzer schauen bei Push-Benachrichtigungen automatisch auf den Bildschirm und erinnern sich oft nicht daran. Push-Benachrichtigungen haben wenig Einfluss auf die Smartphone-Sucht. Menschen nutzen ihre Handys...

Sammelklage gegen Drosten nur Quatschjura?

In seiner Reihe QuatschJura berichtet der Würzburger Anwalt Chan-Jo Jun über unsinnige oder pseudojuristische Aussagen, die auf Social Media verbreitet werden. Seit längerem schon wird...

Achtung Identitätsdiebstahl: Kriminelle versenden betrügerische E-Mails im Namen der Post!

Zahlreiche LeserInnen melden uns derzeit eine betrügerische E-Mail, die im Namen der Österreichischen Post verschickt wird. In diesem E-Mail werden Sie dazu aufgefordert, eine Ausweiskopie...

Zum Thema WhatsApp und Datenschutz

Auch wenn WhatsApp per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung die Inhalte von Nachrichten schützt, können viele Infos der Nutzer gesammelt und weitergegeben werden. "Legale WhatsApp-Verwendung ist praktisch unmöglich." Dieser...

Callcenter im Kosovo ausgehoben

Schlag gegen internationale Betrüger-Bande - Callcenter im Kosovo ausgehoben! Wie im Rahmen eines Pressegesprächs am 24.05.2019 erörtert, betrieb die Ansbacher Kriminalpolizei unter Sachleitung der Ansbacher...
-WERBUNG-
-WERBUNG-