Aktuelles Ein Flüchtling? Nein, es ist aus "Dogs of Berlin"!

Ein Flüchtling? Nein, es ist aus „Dogs of Berlin“!

Facebook-Themen

Achtung vor dem Video, wo ein Eisbär eine Frau tötet

Seit Monaten verbreitet sich auf Facebook ein scheinbares Video eines Eisbären, der eine Frau tötet. Was allerdings wie der Link zu einem Video mit dem...

Und wieder: Dubiose Kreditangebote auf Facebook

Bei den Wörtern "Kreditangebote auf Facebook" sollten bei jedem User die Alarm-Glocken schrillen. Es gilt immer: Finger weg! Betrügerische Kreditangebote: Du befindest dich in einer...

Facebook: Wo finde ich jene Nutzer, die ich blockiert habe?

Die Gründe dafür mögen vielfältig sein - blockiert ist schnell mal jemand. Doch wo kann man denn nachsehen, wen man über die Jahre hinweg...

Facebook: So archivierst oder löscht du deine Gruppe!

Gruppen auf Facebook sind äußerst praktisch. Doch was macht man damit, wenn alle Mitglieder inaktiv geworden sind? Wir zeigen dir, wie du sie archivieren...

Derzeit wird wieder ein Sharepic verbreitet, welches augenscheinlich einen aggressiven Mann Aug in Aug mit einem Polizisten zeigt.

- Werbung -

Das Bild enthält einen spöttischen Text, der den Mann links als minderjährigen Flüchtling bezeichnet, tatsächlich jedoch stammt das Bild aus der Netflix-Serie „Dogs of Berlin“.

Um dieses Sharepic handelt es sich:

Ein Flüchtling? Nein!
Ein Flüchtling? Nein!

Der Text auf dem Sharepic lautet:

„Deutsche Polizei schüchtert massiv einen 12jährigen unbegleiteten Flüchtling ein und verletzt seine Menschenrechte!“

Hinter dem Text findet sich noch ein lachendes Smiley. Die Intention hinter dem Sharepic: Manche Flüchtende geben aufgrund fehlender Papiere ihr Alter viel jünger an, das Bild soll die Behauptung mehr oder weniger satirisch auf die Spitze treiben. Zudem entsteht der Eindruck, dass es sich um einen echten Flüchtling handelt, der einen Polizisten aggressiv in die Augen starrt.

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Die Herkunft des Bildes

Bereits im Mai 2018 wurde dieses Bild in einem Tweet von einer Partei verbreitet (wir berichteten), die damalige Beschreibung des Bildes lautete: „14jähriger #Flüchtling stellt sich mutig einem #Nazi Abschiebepolizisten entgegen“.

Tatsächlich ist das Bild jedoch von dem Mann links im Bild selbst verbreitet worden – es handelt sich nämlich um den Schauspieler Vito Pirbazari, das Bild entstand während den Dreharbeiten der Netflix-Serie „Dogs of Berlin„.

Scherzhaft kommentierte der Schauspieler das Bild:

„Yo immer diese sek Cops die sich beim Catering vordrängeln wollen????#netflix#dogsofberlin letzter Drehtag heute für mich ??

Auch in einem Artikel über die Serie und den Schauspieler wird das obige Bild verwendet.

Fazit

Das Bild, welches der Schauspieler Vito Pirbazari auf Facebook postete, um von den Dreharbeiten für die Serie „Dogs of Berlin“ zu berichten, wird dazu missbraucht, um gegen Flüchtende zu hetzen.

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Polizei warnt vor Betrugsversuchen an manipulierten Geldautomaten

Vorsicht - Betrüger manipulieren Geldautomaten in Bochum. Lass dich nicht verunsichern, wenn der Automat kein Geld ausspuckt. Seit Jahren warnt die Polizei immer wieder vor...

Merkel auf Elefantenjagd – Ein echter „Photoshop-Philipp“!

Es ist ein wenig zum Verzweifeln, wie sehr auch den schlechtesten Bildmanipulationen geglaubt wird. So soll Spaniens ehemaliger König Juan Carlos nach einem Korruptionsskandal auf...

Fake-Online-Shops: Abverkäufe wegen Coronakrise

Fake-Online-Shops geben vor, von der Coronakrise derart gebeutelt worden zu sein, sodass sie ihre Ware nahezu verschenken müssen Wir berichteten bereits von Fake-Online-Shops, die versuchen,...

Top-Artikel

Vernagelte Läden in New York – Und die Presse schweigt? (Faktencheck)

Ein auf Facebook hochgelandenes Video zeigt verbarrikadierte Läden in New York. Das Video wurde aus einem fahrenden Auto heraus gefilmt. Der Filmende erzählt, dass er...

COVID-Infodemie fordert viele Tote durch falsche Corona-Gerüchte!

Corona-Fehlinformationen haben seit Beginn der Pandemie Hunderten Menschen das Leben gekostet. Aufgrund von Fehlinformationen, wie man sich gegen das Corona-Virus schützen könnte, mussten hunderte Menschen...

Leben im Jahr 2022 – die Illustration mit der Singoletta (Faktencheck)

Eine Illustration aus dem Jahr 1962 zeigt Menschen, die sich isoliert in Einzelfahrzeugen befinden - Inspiration oder wurde hier schon "Social Distancing" aufgrund von...

Faktencheck: Sieht man in diesem Video „Dobby“, den Hauselfen?

Wandelt "Dobby" hier durch eine Hauseinfahrt? Erneut kursiert ein Video, bei dem sich die Seher fragen, ob es sich hierbei um den Hauself aus...

Die Stellenausschreibung der Diakonie – Warum die Aufregung?

Eine Diakonie sucht eine pädagogische Fachkraft - und viele regen sich darüber auf. Warum? Die Diakonie Michaelshoven sucht per Stellenausschreibung eine pädagogische Fachkraft. Soweit ist...
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-
Datenschutz
Wir, MImikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, MImikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: