Blogheim.at Logo
Aktuelles Flo Osborne bäckt sich mit ihren Kuchen in die Herzen der Internet-Community
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Flo Osborne bäckt sich mit ihren Kuchen in die Herzen der Internet-Community

Facebook-Themen

Geld-Angebot um Verstorbenen in die Corona-Statistik aufzunehmen?

Geld gegen Aufnahme in die Corona-Statistik? Über ein Sharepic wird versucht, den Eindruck zu erwecken, die Statistik werde gegen Geld frisiert. Über ein Sharepic wird...

Maskenverweigerer filmen und an den Internet-Pranger stellen – legal oder illegal?

Darf man Personen filmen, die sich nicht an die Maskenpflicht halten oder Personen, die auf die Einhaltung der Corona-Regeln achten, wie beispielsweise Ladenpersonal oder...

Fake-News: Ein Mund-Nasen-Schutz ist gefährlich!

"Emotionaler Widerstand kann hervorgerufen werden, wenn Menschen zum Tragen einer Maske gezwungen werden.(Pfattheicher 2020)" Ja, ein Mund-Nasen-Schutz kann gefährlich sein und zwar dann, wenn man...

Hilfe! Können Chefin oder Chef bei privaten Chats mitlesen?

Für alle im Home-Office mit Microsoft Teams oder Slack, die sich das mindestens schon einmal gefragt haben: Ganz so einfach ist es nicht, doch...
-WERBUNG-

Mit ihren Kuchen verzaubert die 89 Jahre junge Flo nicht nur diejenigen, die sie verkosten dürfen, sondern gleich auch die gesamte Internet-Welt.

- Werbung -

Mmmhhh… Kuchen! Wenn man diese auf den Fotos sieht, möchte man gleich ein Stück davon kosten. Jedoch wäre es fast soweit gekommen, dass man niemals davon erfahren hätte, was Flo hier Leckeres fabriziert.

Kuchen backen als wohltätiger Zweck

Flo Osborne lebt in einer Institution für Betreutes Wohnen. Seit Beginn der Corona-Pandemie und dem ersten Lockdown nutzte Flo ihre Zeit, um Kuchen zu backen, die Bedürftige an einer Essensausgabestelle bekommen sollten.

Tagtäglich verbrachte sie also ihre Zeit damit, Teig anzurühren, Früchte zu schnippeln und daraus köstliche Kuchen zu zaubern, um ganz selbstlos andere damit zu unterstützen. Über 100 Backwerke sind bisher aus ihrer Küche verteilt worden.

- Werbung -

Facebook-Posting mit Wirkung

Umso überraschender fand Les Nicoll, ein Mitarbeiter einer sozialen Einrichtung in Essex, dass niemand auch nur Notiz davon nahm. Nicht einmal die Regionalpresse berichtete über die großartige Leistung der Rentnerin.

So beschloss er, davon auf Facebook zu berichten und verfasste einen Post:

Der Beitrag erhielt bisher über 210.000 Likes, rund 100.000 Kommentare und wurde über 700.000 mal geteilt.

Und schon war die bislang vermisste Aufmerksamkeit da. Berichte der BBC folgten, Focus Online nahm das Thema auf, in Italien wird sie als Engel bezeichnet. Auch in Frankreich, Spanien und sogar China wurde von der britischen Rentnerin und ihren Kuchen geschwärmt, wie die dpa berichtet.

Auf der Facebook-Seite von Newsner Deutsch wurde der Beitrag aufgegriffen und in deutscher Sprache weiter verteilt:

Großes Kino, Flo! Mit dieser Kuchen-Aktion hat sie bewiesen, dass sie ihr Herz am rechten Fleck hat und dass man auch mit knapp 90 Jahren noch lang nicht zum alten Eisen gehören muss.

Das könnte dich auch interessieren: 
Eine Bild aus dem Jahr 1962 zeigt Menschen, die sich isoliert in Einzelfahrzeugen befinden – Inspiration oder wurde hier schon „Social Distancing“ aufgrund von Corona vorhergesagt? Weiterlesen…

Quelle: dpa
Artikelbild: Facebook Screenshot
- Werbung -

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.
Dieser Inhalt wurde von EURONEWS GERMANY zur Verfügung gestellt.

In ganz Deutschland: Beherbergungsverbote für Reisende aus Risikogebieten

0
In Deutschland und in der Schweiz machen höhere Infektionszahlen Sorge. Doch was bringen Beherbergungsverbote?  Die Politik rät zu einem Corona-Urlaub in Deutschland. Doch das ist teils...

Top-Artikel

Geld-Angebot um Verstorbenen in die Corona-Statistik aufzunehmen?

Geld gegen Aufnahme in die Corona-Statistik? Über ein Sharepic wird versucht, den Eindruck zu erwecken, die Statistik werde gegen Geld frisiert. Über ein Sharepic wird...

Maskenverweigerer filmen und an den Internet-Pranger stellen – legal oder illegal?

Darf man Personen filmen, die sich nicht an die Maskenpflicht halten oder Personen, die auf die Einhaltung der Corona-Regeln achten, wie beispielsweise Ladenpersonal oder...

Fake-News: Ein Mund-Nasen-Schutz ist gefährlich!

"Emotionaler Widerstand kann hervorgerufen werden, wenn Menschen zum Tragen einer Maske gezwungen werden.(Pfattheicher 2020)" Ja, ein Mund-Nasen-Schutz kann gefährlich sein und zwar dann, wenn man...

Hilfe! Können Chefin oder Chef bei privaten Chats mitlesen?

Für alle im Home-Office mit Microsoft Teams oder Slack, die sich das mindestens schon einmal gefragt haben: Ganz so einfach ist es nicht, doch...

Alle Wahlen, Gesetze, Verordnungen seit 1957 ungültig? Nein!

Das Bundesverfassungsgericht hat zwar ein Wahlgesetz für nichtig erklärt, nicht aber alle vorangegangen Wahlen! Aktuell erhalten einige Nutzer eine Nachricht via WhatsApp, wonach das Bundesverfassungsgericht...
-WERBUNG-
-WERBUNG-
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: