Aktuelles Falsche Anrufe im Namen der Deutschen Umwelthilfe

Falsche Anrufe im Namen der Deutschen Umwelthilfe

Facebook-Themen

Achtung vor dieser Mitleidsmasche-Abzocke auf Facebook!

Mit geklauten Bilder aus dem Internet und einer emotionalen Geschichte versuchen Betrüger immer wieder Facebook-Nutzer in die Falle zu locken! Wenn du auf Facebook eine...

Anhörung von „Big Tech“-Unternehmen vor dem US-Kongress

Anhörung von 4 Tech-Giganten: Facebook, Google, Amazon und Apple müssen vor dem US-Kongress Rede und Antwort stehen. Wie der Kurier berichtet, untersucht die US-Politik die...

Fake-News: US-Wähler für Facebook-Haftung

Rund 59 Prozent fordern, dass explizite Falschmeldungen auf Facebook ausgewiesen werden müssen. Facebook, Twitter und Co sollten zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie es nicht...

„Ein Gegenschlag der Zensur“ – Anleitung zum Faktencheck-Blockieren auf Facebook?

Auf Facebook gibt es angeblich Bots, die Beiträge auf den Wahrheitsgehalt überprüfen, man könne jene Bots jedoch blockieren. Mit "Ein Gegenschlag der Zensur" wird ein...
-WERBUNG-

Mitarbeiter der Deutschen Umwelthilfe (DUH) rufen angeblich bei Autohäusern an, um nach gespeicherten Kundendaten zu fragen.

- Werbung -

Die Anrufe gibt es wirklich, die Anrufer jedoch sind falsch!
So melden sich bisher unbekannte Personen telefonisch bei Autohäusern und geben sich als Mitarbeiter der DUH oder anderen Vereinen aus und fragen, ob und welche Daten einer bestimmten Privatperson (real oder nicht existent) bei dem Autohaus gespeichert seien.

Die DSGVO-Falle

Gemäß der Datenschutzgrundrechtsverordnung (DSGVO) dürfen solcherlei Auskünfte nicht einfach so über das Telefon gegeben werden. Viele Arbeitnehmer sind sich dessen aber nicht bewusst und geben Auskunft, ob solche Daten gespeichert sind oder auch nicht.

Und genau hier liegt die Falle: Bereits die Aussage, dass keine Daten gespeichert sind, ist ein Verstoß gegen die DSGVO. Dies machen sich die anrufenden Personen zunutze und verschicken an die angerufenen Autohäuser Abmahnungen wegen Verstoß gegen die DSGVO.

Die einzig korrekte Antwort, die ein Mitarbeiter bei solchen Anrufen geben sollte, ist, dass eine solche Anfrage schriftlich erfolgen muss, mündliche Auskünfte dürften aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht gegeben werden.

Die DUH dementiert einen Zusammenhang

Zumeist geben sich die Anrufer als Mitarbeiter der Deutschen Umwelthilfe aus, weswegen auch viele Nutzer direkt vor Anrufen der DUH auf Facebook warnen:

Screenshot: mimikama.at
Screenshot: mimikama.at

Auf ihrere Homepage informiert die DUH die Nutzer darüber, dass diese Anrufe nicht von ihren Mitarbeitern kommen.

„Die Deutsche Umwelthilfe bedankt sich beim ZLW für den Hinweis und möchte allen Betroffenen mitteilen, dass sie keine Anrufe bei Autohäusern tätigt, um Informationen über personenbezogene Daten oder deren Speicherung abzufragen. Auch werden seitens der DUH keine Abmahnungen auf der Grundlage der DSGVO ausgesprochen, weder in diesem konkreten Fall noch grundsätzlich. Die DUH kontrolliert ausschließlich Rechtsverstöße mit Umweltbezug.“

Zudem bittet die DUH darum, sämtliche schriftliche Abmahnungen, die aufgrund eines solchen Anrufs erfolgten, der Polizei und der DUH zur Verfügung zu stellen.

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Top-Artikel

Umfragen von appdoctor. me führen zu Geldwäsche in Ihrem Namen!

Es klingt so verlockend: Einfach kurz eine App testen und schon hat man 35 Euro verdient. Doch leider steckt hinter solchen Umfrageplattformen und Jobangeboten oftmals...

Achtung vor dieser Mitleidsmasche-Abzocke auf Facebook!

Mit geklauten Bilder aus dem Internet und einer emotionalen Geschichte versuchen Betrüger immer wieder Facebook-Nutzer in die Falle zu locken! Wenn du auf Facebook eine...

Coronavirus: Antikörper in Hunden und Katzen nachgewiesen

Eine Studie belegt, dass in Hunden und Katzen in Italien Antikörper gegen COVID-19 gefunden wurden. In einer recht umfassend angelegten Studie fanden Wissenschaftler Antikörper gegen...

COVID-19: Social-Media-User glauben Quatsch

Soziale Medien sind laut neuesten Untersuchungen auch für politische Bildung suboptimal Wer Nachrichten über soziale Medien bezieht, glaubt eher Falschinformationen in Bezug auf COVID-19. Das...

Warnung: Gefälschte Airbnb-Angebotsseiten

  Täter versuchen mit Fake-Airbnb-Seiten, Miete und Kaution abzukassieren. Wie das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt, versuchen Betrüger aktuell durch gefälschte Webseiten mit Airbnb-Angeboten, Interessenten abzuzocken. Damit alles täuschend...
-WERBUNG-