Blogheim.at Logo
Mittwoch, 22 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaFaktencheck: Neugeborenes sieht wie ein 80-Jähriger aus!

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Faktencheck: Neugeborenes sieht wie ein 80-Jähriger aus!

Facebook-Themen

Dieses Baby unterscheidet sich im Aussehen stark von anderen Neugeborenen und ist kein Fake!

Wir erhielten Anfragen zu diesem Artikel hier:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Neugeborenes sieht wie ein 80-Jähriger aus – er erstaunt die Ärzte mit seiner seltenen Krankheit
SEITE 1 VON 4 Er hatte ein Gesicht voller Falten, einen Rücken voller Haare, aber der kleine Junge war erst wenige Stunden alt, so berichtet es Daily mail. Die Bilder des kleinen…

Bereits 2016 erhielten wir Anfragen zu diesem Baby. Lena und Jens berichteten folgendes:

Der Faktencheck

In Magura, Bangladesch, wurde ein Junge geboren, dessen Aussehen eher an einen alten Greis denn an ein neugeborenes Baby erinnert. Die Haut ist sehr rau und auf dem Rücken ist er mit dichtem, schwarzem Haar bewachsen.

Die behandelnden Ärzte gehen davon aus, dass der Junge mit dem seltenen Gendefekt „Progerie“ geboren wurde.

Dieser Defekt lässt die Kinder bis zu zehnmal schneller altern. Progerie kommt in etwa bei einer von vier Millionen Geburten vor. Meist erreichen die Kinder gerade mal das Teenageralter.

Der neugeborene Junge ist allerdings bei bester Gesundheit, seine Eltern, Biswajit und Parul, sind überglücklich, nennen ihn stolz ihr „Wunderkind“ und danken Gott, dass sie einen Sohn bekommen haben.

Für sie gibt es keinen Anlass, mit dem Schicksal über das Aussehen ihres Sohnes zu hadern. Sie nehmen ihn so, wie er ist, und sind glücklich, zu ihrer Tochter jetzt noch einen Sohn zu haben.


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama