Blogheim.at Logo
Dienstag, 21 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaFake News zu Krebs im Social Web

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Fake News zu Krebs im Social Web

Facebook-Themen

Krebs ist eine schreckliche Krankheit. Menschen, die es aus nächster Nähe erlebt haben, werden zustimmen. Leider werden viele Fake-News über Krebs verbreitet.

Ein Drittel der beliebtesten Artikel zur Behandlung von Krebs im Social Web enthält Fehlinformationen, wie das Huntsman Cancer Institute (HCI) zeigt. Hinzu kommt, dass das Gros dieser Fake News potenziell Krebspatienten schadet, indem Ansätze unterstützt werden, die sich negativ auf die Behandlungsqualität und Überlebenschancen auswirken, heißt es. Zusätzlich bekämen Artikel mit Fehlinformationen mehr Aufmerksamkeit als evidenzbasierte Meldungen.

200 Social-Web-Seiten untersucht

Das Team um Skyler Johnson hat die Behauptungen in 200 der beliebtesten Artikel auf Social-Media-Seiten überprüft. Dabei konzentrierten sich die Forscher auf Artikel zu Brust-, Prostata-, Lungen- und Darmkrebs. „Wir haben nachgewiesen, dass Fake-News in Artikeln zu Krebs in den sozialen Medien vorherrschend sind. Der Großteil dieser Artikel enthält Informationen, die schädlich sind.“

Die Ergebnisse zeigen, wie häufig Krebspatienten Fake-News ausgesetzt sind. Von den 200 analysierten Artikeln enthielt ein Drittel Fehlinformationen. 77 Prozent dieser Gruppe enthielten Infos, die den Behandlungserfolg negativ beeinflussen könnten. Johnson hat schwere Bedenken, wie jemand zuverlässige und unzuverlässige Artikel unterscheiden können soll. Details wurden im „Journal of the National Cancer Institute“ veröffentlicht.

Quelle: Pressetext
Auch interessant:
Frau Meier vom „Amtsgericht Düsseldorf“ ruft an? Dann solltest du extrem vorsichtig sein!

Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama