Blogheim.at Logo
Montag, 24 Januar 2022

Algorithmus verfolgt Fake News in Echtzeit

Machine Learning erlaubt System Einblick in Fehlinformationskampagnen – Schutz bei US-Wahl

Forscher der Princeton University haben einen Algorithmus entwickelt, der Fake-News-Kampagnen im Internet in Echtzeit verfolgen kann. Indem das System per Machine Learning vergangene Fehlinformationskampagnen analysiert, kann es die Muster solcher Aktionen vorhersehen. Das soll vor allem die Manipulation der US-Präsidentschaftswahl im November verhindern.

„Zum Aufgeben zwingen“

„Wir können in Echtzeit einschätzen, wie viel Fake News im Internet im Umlauf sind und über welche Themen sie sprechen. Es ist zwar keine perfekte Lösung, aber es würde die Betreiber dieser Kampagnen dazu zwingen, kreativer zu werden oder sogar aufzugeben“,

erklärt Forschungsleiter Jacob N. Shapiro.

Das Team hat den Algorithmus mit Daten aus vergangenen Fehlinformationskampagnen trainiert. Die Fake News stammten dabei aus China, Russland und Venezuela und hatten sich gegen die US-Präsidentschaftswahl im Jahr 2016 gerichtet. Das System untersuchte Postings auf Twitter und Reddit sowie die darin enthaltenen Hyperlinks und URLs.

Effektiv bei Suche nach Postings

Im Test erwies sich der Algorithmus als sehr effektiv bei der Suche nach Postings und Social-Media-Accounts, die mit Fake-News-Kampagnen verbunden waren. Die Forscher hoffen, durch diese Methode künftig ein Echtzeit-Warnsystem gegen Fehlinformationen zu etablieren.

„Das amerikanische Volk verdient es, das Ausmaß der Bemühungen anderer Länder zu verstehen, unsere Politik zu beeinflussen“,

so Shapiro.

Das könnte dich auch interessieren: Fake News: Ein lukratives Geschäft für die Ersteller

Quelle: pressetext
Artikelbild: Shutterstock / Von Teguh Jati Prasetyo

Unterstützen

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.


Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.