Aktuelles Üble Fake-Abmahnungen unterwegs!

Üble Fake-Abmahnungen unterwegs!

Facebook-Themen

Liberale US-Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg ist tot

Die liberale Richterin am Obersten US-Gericht Ruth Bader Ginsberg ist tot. Vor dem Gerichtsgebäude in Washington versammelten sich hunderte Trauernde. US-Präsident Donald Trump würdigte ihre...

Aufnahmen zeigen Jupiter in nie dagewesener Schärfe

Das Hubble-Teleskop hat neue Aufnahmen des Planeten Jupiter und seines Mondes Europa gemacht, die den Gasriesen und seinen Trabanten in nie dagewesener Schärfe zeigen. Dieser...

US-Regierung schiebt TikTok und WeChat den Riegel vor!

In den USA ist das Herunterladen der chinesischen Apps TikTok und WeChat ab Sonntag unter Berufung auf nationale Sicherheits- und Datenschutzbedenken verboten! Dieser Inhalte wurde...

Fast 2300 Corona-Neuinfektionen – höchster Wert seit April

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat erneut deutlich die Schwelle von 2000 übersprungen und den höchsten Wert seit Ende April erreicht. Dieser Inhalt...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Keine Angst: die „Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung”, welche derzeit häufig per E-Mail reinkommt, ist eine Fälschung.

- Werbung -

Wir haben mittlerweile verschiedene Versionen dieser gefälschten Abmahnungen vorliegen, die jedoch alle im Aufbau identisch sind. Die Namen der Kanzleien variieren bei den verschiedenen Versionen, mal sind die Rechtsanwälte Kertas genannt, andere E-Mails stammen angeblich von einem Rechtsanwalt Dr. Thomas Stephan.
Der Abmahngrund ist jedoch wieder identisch, zu lasten wird eine angebliche Nutzung von Kinox. to gelegt. Der Grafische, sowie auch inhaltliche Auftritt dieser Abmahnung ist übrigens fast ein Wahnsinn und hier gibt es enorm viel zu entdecken!
image

Aufwändiger Ablauf

Grafisch und inhaltlich wirkt diese Mail plausibel. Man bekommt einen Grund genannt, ein Aktenzeichen (42-130.16302 TH), eine Belehrung der Rechtsgrundlage und eine Pseudoaufschlüsselung der Kosten in der Höhe von 897,35 €. Aber richtig interessant wird es, wenn man den Ablauf näher betrachtet und auf den Button „Abmahnung bezahlen” klickt.
Hier öffnet sich eine Webseite, die mit den eigenen Browserangaben spielt. Dies wird sehr schön deutlich, wenn man die Datenschutzeinstellungen des Browsers locker lässt, denn dann bekommt man auf dieser Seite immer die EIGENEN Angaben angezeigt.
image
Der Grund: damit soll der Besucher dieser Seite verängstigt werden.Diese Seite soll den Eindruck vermitteln, dass der „Abmahnende” genau weiß, wer man ist und dass man keine Chance hat, der Abmahnung zu widersprechen. Aber: das ist natürlich alles Bullshit! Es handelt sich hierbei um einen Uralten Trick.
Bereits in den 90ern haben betrügerische Webseitenbetreiber schon gerne ihre Besucher schockiert, indem man den Festplatteninhalt oder die Browserdaten dies Nutzers dynamisch in die Webseite eingebunden hat. Das war dann ein Spiel mit der Angst, doch in Wirklichkeit hat niemand anderes diese Daten gesehen. Diese Daten zu sehen ist übrigens keine Hexerei, viele Webseitenanbieter im Netz machen das völlig legal und ohne Hintergedanken als reinen Nutzerservice (vergleiche).

Was steckt da nun hinter?

Natürlich sollen die Empfänger abgezockt werden. Im Vorfeld wird genug Angst aufgebaut und am Ende findet sich dann auf der gefakten Webseite eine Bankverbindung, an die man (ganz banal) den Betrag überweisen soll. Es handelt sich hierbei um eine Bankverbindung zu der HSBC Bank in London.
image

Muss ich zahlen?

NEIN! Natürlich nicht zahlen. Da es sich hierbei um einen Betrugsversuch handelt, muss man diese E-Mail lediglich löschen. Auf keinen Fall zahlen!

- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Weitere Themen

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat (UPDATE)

0
+++Update 20.9.2020+++ Das Download-Verbot wurde verschoben! Der ORF schreibt u.a.: "Nach wochenlangem Gezerre zeichnet sich nun doch eine Lösung für die Kurzvideo-App TikTok in den USA...
Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

0
Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von der AFP zur Verfügung gestellt.

Liberale US-Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg ist tot

0
Die liberale Richterin am Obersten US-Gericht Ruth Bader Ginsberg ist tot. Vor dem Gerichtsgebäude in Washington versammelten sich hunderte Trauernde. US-Präsident Donald Trump würdigte ihre...
Dieser Inhalt wurde uns von der AFP zur Verfügung gestellt.

Aufnahmen zeigen Jupiter in nie dagewesener Schärfe

0
Das Hubble-Teleskop hat neue Aufnahmen des Planeten Jupiter und seines Mondes Europa gemacht, die den Gasriesen und seinen Trabanten in nie dagewesener Schärfe zeigen. Dieser...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat (UPDATE)

+++Update 20.9.2020+++ Das Download-Verbot wurde verschoben! Der ORF schreibt u.a.: "Nach wochenlangem Gezerre zeichnet sich nun doch eine Lösung für die Kurzvideo-App TikTok in den USA...

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Kann mich Facebook zwingen, meinen Personalausweis hochzuladen?

Bereits seit einigen Jahren werden Konten auf Facebook aufgrund des Namens gesperrt. Facebook verlangt von seinen Nutzern, ihren Klarnamen anzugeben, das ist kein Geheimnis. Deswegen...

Achtung: angebliche SMS von Raiffeisen führt in Phishing-Falle

Die Raiffeisen-Banken verschicken aktuell keine SMS zu einem angeblichen "pushTan"-Dienst - Vorsicht vor Betrug! Aktuell erhalten Smartphone-Besitzer eine dubiose SMS, die angeblich von den Raiffeisen-Banken...

Identitätsdiebstahl: Das sind die gängigsten Betrugsmaschen

Ausweiskopien und fremde Identitäten sind im Bereich der Internetkriminalität ein begehrtes Gut. Denn so können Kriminelle unter falschem Namen Straftaten begehen und bleiben selbst...
-WERBUNG-
-WERBUNG-