Aktuelles Facebook kooperiert mit Breitbart

Facebook kooperiert mit Breitbart

Facebook-Themen

Versuchte Zugentgleisung – Medien schwiegen nicht!

Ein 15-jähriger wollte bereits im April einen Zug entgleisen lassen - angeblich schwiegen die Medien darüber. Am 25. April legte ein Jugendlicher mehrere Betonplatten auf...

COVID-19 wird in China nicht bloß mit heißem Dampf behandelt

Und wieder kursiert das Sharepic, das behauptet, in China würde COVID-19 nur mit heißem Dampf behandelt werden. Vorsicht, bei solchen Ratschlägen! Momentan ist ein uns...

Kein Beweis, dass es sich bei den jungen Männern um Flüchtlinge handelt

Ein Foto, das in sozialen Medien kursiert und zum Teil für Empörung sorgt, soll Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa zeigen. Die jungen Männer werden...

Weltraumhündin Laika starb eines qualvollen Todes (Faktencheck)

Am 3. November 1957 wurde die Mischlingshündin Laika in den Weltraum katapultiert und starb eines qualvollen Todes. Aktuell erhalten wir einige Anfragen zu einem Statusbeitrag...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Mit dem Facebook News-Tab geht, zunächst in den USA, ein neuer Nachrichtendienst an den Start.

- Werbung -

Hierzu holt Facebook mehrere Medienpartner mit ins Boot und bezahlt für deren Inhalte. Ziel ist, einen „News-Tab“ mit hochwertigen Inhalten bereitstellen zu können. Neben einer Reihe von regionalen Tageszeitungen und anderer großen Medien wie z.B. USA Today und The Wall Street Journal befindet sich auch Breitbart unter den Partnern.

Was ist Breitbart?

Breitbart ist ein rechtspopulistisches Portal und wurde von Andrew Breitbart gegründet. Nach dessen Tod erweiterte Steve Bannon es zu einer Plattform für „weiße Nationalisten“. Wiederholt wurde Breitbart vorgeworfen, fehlerhaft zu berichten und gegen Einwanderer und dunkelhäutige Menschen zu hetzen. Wikipedia erklärte Breitbart im Jahr 2018 sogar zu einer unzuverlässigen Quelle.

- Werbung -

Eine offizielle Liste mit allen Partnern wurde bisher noch nicht veröffentlicht, dennoch musste sich Mark Zuckerberg auf einer Präsentation rechtfertigen, warum Breitbart mit in das Programm aufgenommen werden soll. Seine nicht sehr zufriedenstellende Antwort lautete, dass diverse politische Ansichten zur Verfügung stehen sollen. Facebook wolle nicht in politische Inhalte eingreifen und kein Schiedsrichter sein.

Es existiert zwar ein Fakten-Checker-Team bei Facebook, dies setzt sich aber nicht mit Postings von Politkern auseinander und selbst wenn Inhalte als falsch eingestuft werden, werden diese nicht entfernt, sondern lediglich mit einem Hinweis versehen.

Quellen: Heise.de, theverge.com
Autorin: Nicole Reimuth

Auch interessant:

 

- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Weitere Themen

Versuchte Zugentgleisung - Medien schwiegen nicht!

Versuchte Zugentgleisung – Medien schwiegen nicht!

0
Ein 15-jähriger wollte bereits im April einen Zug entgleisen lassen - angeblich schwiegen die Medien darüber. Am 25. April legte ein Jugendlicher mehrere Betonplatten auf...
COVID-19 wird in China nicht bloß mit heißem Dampf behandelt

COVID-19 wird in China nicht bloß mit heißem Dampf behandelt

0
Und wieder kursiert das Sharepic, das behauptet, in China würde COVID-19 nur mit heißem Dampf behandelt werden. Vorsicht, bei solchen Ratschlägen! Momentan ist ein uns...

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von EURONEWS zur Verfügung gestellt.

„Maddie“ McCann: Staatsanwaltschaft hat Beweise für ihren Tod

0
Seit Mai 2007 ist das britische Mädchen verschwunden. Ein 43 Jahre alter Deutscher steht unter Mordverdacht und hatte möglicherweise einen Komplizen. Dieser Inhalt wurde von...
Dieser Inhalt wurde von der AFP zur Verfügung gestellt.

Liberale US-Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg ist tot

0
Die liberale Richterin am Obersten US-Gericht Ruth Bader Ginsberg ist tot. Vor dem Gerichtsgebäude in Washington versammelten sich hunderte Trauernde. US-Präsident Donald Trump würdigte ihre...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

Versuchte Zugentgleisung – Medien schwiegen nicht!

Ein 15-jähriger wollte bereits im April einen Zug entgleisen lassen - angeblich schwiegen die Medien darüber. Am 25. April legte ein Jugendlicher mehrere Betonplatten auf...

COVID-19 wird in China nicht bloß mit heißem Dampf behandelt

Und wieder kursiert das Sharepic, das behauptet, in China würde COVID-19 nur mit heißem Dampf behandelt werden. Vorsicht, bei solchen Ratschlägen! Momentan ist ein uns...

Kein Beweis, dass es sich bei den jungen Männern um Flüchtlinge handelt

Ein Foto, das in sozialen Medien kursiert und zum Teil für Empörung sorgt, soll Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa zeigen. Die jungen Männer werden...

Weltraumhündin Laika starb eines qualvollen Todes (Faktencheck)

Am 3. November 1957 wurde die Mischlingshündin Laika in den Weltraum katapultiert und starb eines qualvollen Todes. Aktuell erhalten wir einige Anfragen zu einem Statusbeitrag...

Was, wenn Zuckerberg Facebook einfach löschen würde?

Heutzutage ist Facebook aus dem Internet kaum mehr wegzudenken. Doch was, wenn es einfach verschwinden würde? Einmal sagte jemand zum Autoren: "Ich gehe nie ins...
-WERBUNG-
-WERBUNG-