Blogheim.at Logo
Aktuelles Facebook-Algorithmus mit einem "Hallo" beeinflussen?
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Facebook-Algorithmus mit einem „Hallo“ beeinflussen?

Facebook-Themen

Geld-Angebot um Verstorbenen in die Corona-Statistik aufzunehmen?

Geld gegen Aufnahme in die Corona-Statistik? Über ein Sharepic wird versucht, den Eindruck zu erwecken, die Statistik werde gegen Geld frisiert. Über ein Sharepic wird...

Maskenverweigerer filmen und an den Internet-Pranger stellen – legal oder illegal?

Darf man Personen filmen, die sich nicht an die Maskenpflicht halten oder Personen, die auf die Einhaltung der Corona-Regeln achten, wie beispielsweise Ladenpersonal oder...

Fake-News: Ein Mund-Nasen-Schutz ist gefährlich!

"Emotionaler Widerstand kann hervorgerufen werden, wenn Menschen zum Tragen einer Maske gezwungen werden.(Pfattheicher 2020)" Ja, ein Mund-Nasen-Schutz kann gefährlich sein und zwar dann, wenn man...

Hilfe! Können Chefin oder Chef bei privaten Chats mitlesen?

Für alle im Home-Office mit Microsoft Teams oder Slack, die sich das mindestens schon einmal gefragt haben: Ganz so einfach ist es nicht, doch...
-WERBUNG-

Eine Art Kettenbrief scheint zu verraten, wie man den Algorithmus von Facebook ändern kann.

- Werbung -

Indem man einen bestimmten Text als Posting in seinem Facebook News Feed absetzt, soll man ganz einfach den Algorithmus von Facebook beeinflussen können und komplett andere News als bisher angezeigt bekommen.

- Werbung -

Algorithmus als Facebook-Nutzer ändern – das geht?

Der Text, der zur Zeit auf Facebook kursiert, behauptet: „Ja, das geht“.

Mit folgendem Text soll es möglich sein, anpassen zu können, was einem auf Facebook in seinem News Feed angezeigt wird:

„Danke für den Rat, die Algorithmen von Facebook zu umgehen, es funktioniert! Ich habe ein völlig neues Profil. Ich sehe Beiträge von Personen, die ich nicht mehr sehe. Kopiere einfach diesen Text und fügen ihn dort ein, wo steht: ′′was machst du gerade′, so dass du das System umgehen.
Hallo, neue alte Freunde!
Lasst nur eine HALLO hier, lieben Dank.“

Und so sieht das dann aus:

Screenshot Facebook Beitrag
Screenshot Facebook Beitrag

Es reicht also, diesen Text zu posten, der gleichzeitig auch die Anleitung ist? Hmmm….

Der Algorithmus von Facebook

Wie funktioniert denn dieser überhaupt? Ist der tatsächlich so gestrickt, dass Facebook unter anderem die Beiträge auf den Pinnwänden durchcheckt, um zu prüfen, ob hier jemand den Algorithmus ändern möchte oder den AGB widerspricht oder ähnliches?

Nein, so funktioniert er natürlich nicht. Allerdings weiß niemand so genau, wie dieser die Inhalte, die wir zu sehen bekommen, steuert. Das ist wohl eins der bestgehüteten Geheimnisse der sozialen Netzwerke, und vermutlich auch nicht in einem Dreizeiler zu erklären.

Facebook selbst hat gegenüber der Washington Post mal erklärt:

“Wir ordnen den Newsfeed danach an, welches Posting für den Nutzer relevant sein könnte. Obwohl wir einige Anpassungen vorgenommen haben, die die Zahl der sichtbaren Postings von Freunden erhöhen können, ist der Newsfeed nicht auf 25 Kontakte beschränkt.“

“We will predict which posts you might want to interact with your friends about, and show these posts higher in feed. These are posts that inspire back-and-forth discussion in the comments and posts that you might want to share and react to — whether that’s a post from a friend seeking advice, a friend asking for recommendations for a trip, or a news article or video prompting lots of discussion.”

Nutzt dieses Posting dann überhaupt etwas?

Nein, tut es nicht. Außer, dass man nun eventuell eine Zeit lang wieder diesen Status überall sieht, weil ein paar Nutzer dann doch denken „Naja, ich poste das mal, wenn es nichts bringt, hat es auch nicht geschadet…“

Dieser Text ist noch dazu eine mutierte Variante, die es schon mal als „Langversion“ gab (siehe hier), wobei es sich auch hier um einen Fake handelte, der jedoch trotzdem mit Begeisterung geteilt wurde.

Das könnte dich auch interessieren:

Facebook-Betrug: Finger weg vom Profile Viewer. Noch immer werden täglich dutzende Nutzer bei betrügerischen Statusbeiträgen markiert, die zu einem Tool namens „Profile Viewer“ führen. Doch Vorsicht! Es handelt sich dabei um einen Phishing-Versuch!
Weiterlesen…

 

- Werbung -

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.
Dieser Inhalt wurde von EURONEWS GERMANY zur Verfügung gestellt.

In ganz Deutschland: Beherbergungsverbote für Reisende aus Risikogebieten

0
In Deutschland und in der Schweiz machen höhere Infektionszahlen Sorge. Doch was bringen Beherbergungsverbote?  Die Politik rät zu einem Corona-Urlaub in Deutschland. Doch das ist teils...

Top-Artikel

Geld-Angebot um Verstorbenen in die Corona-Statistik aufzunehmen?

Geld gegen Aufnahme in die Corona-Statistik? Über ein Sharepic wird versucht, den Eindruck zu erwecken, die Statistik werde gegen Geld frisiert. Über ein Sharepic wird...

Maskenverweigerer filmen und an den Internet-Pranger stellen – legal oder illegal?

Darf man Personen filmen, die sich nicht an die Maskenpflicht halten oder Personen, die auf die Einhaltung der Corona-Regeln achten, wie beispielsweise Ladenpersonal oder...

Fake-News: Ein Mund-Nasen-Schutz ist gefährlich!

"Emotionaler Widerstand kann hervorgerufen werden, wenn Menschen zum Tragen einer Maske gezwungen werden.(Pfattheicher 2020)" Ja, ein Mund-Nasen-Schutz kann gefährlich sein und zwar dann, wenn man...

Hilfe! Können Chefin oder Chef bei privaten Chats mitlesen?

Für alle im Home-Office mit Microsoft Teams oder Slack, die sich das mindestens schon einmal gefragt haben: Ganz so einfach ist es nicht, doch...

Alle Wahlen, Gesetze, Verordnungen seit 1957 ungültig? Nein!

Das Bundesverfassungsgericht hat zwar ein Wahlgesetz für nichtig erklärt, nicht aber alle vorangegangen Wahlen! Aktuell erhalten einige Nutzer eine Nachricht via WhatsApp, wonach das Bundesverfassungsgericht...
-WERBUNG-
-WERBUNG-
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: