Blogheim.at Logo
Sonntag, 5 Dezember 2021

Dubiose Beiträge auf Facebook: “100 Euro umsonst”

Am 1.2., am 2.2., am 5.2. und am 8.2.2018 haben wir über zweifelhafte Statusbeiträge berichtet, die im Zusammenhang mit einer dubiosen Bitcoin-Werbung, einem Netflix-Abonnement, einem “neuen iPhone”, sowie einem “Online-Casino” stehen.

Nun tauchen erneut Statusbeiträge auf Facebook auf, die nach demselben Schema erstellt wurden bzw. welche den selben Ablauf beinhalten. Der Ablauf ist der, dass man als Nutzer einen bestimmen Suchbegriff im Google-Suchfeld eingeben muss, damit man in Folge eine bestimmte Webseite aufrufen kann.

Das dubiose an der ganzen Sache ist jedoch, dass der Ersteller des Statusbeitrages selbst keine Ahnung hat, dass er diesen soeben bei Facebook gepostet hat und dass mittlerweile Nutzer aus Gruppen geworfen und blockiert werden, obwohl diese eigentlich keine Schuld trifft. Es handelt sich dabei um folgende/n Statusbeitrag bzw. Statusbeiträge:

image

Der Statusbeitrag als Wortlaut:

Wollen Sie meine Methode wissen, wie man 100 Euro umsonst jeden Sonntag bekommt?
1. Eingeben Sie der Code „xxxfrei10exxx“ auf Google und klicken Sie auf den ersten Link.
2. Registrieren Sie auf den Online-Kasino um den unsonst Bonus-Geld zu bekommen.
3. Spielen Sie irgendwelches Spiel. Wenn Sie gewinnen, können Sie damals herausziehen das Geld sofort!

Das funktioniert bestimmt! Ich habe die Zahlung nächster Tag am Montag erhalten oder spätestens am Dienstag!

Gibt man den “Code” bei Google ein, dann bekommt man folgendes Ergebnis:

image

Folgt man nun dem Verweis, dann landet man auf eine Webseite von https://www.onecasino.com/register/1

image

Was wissen wir bis jetzt dazu?

  1. Diese Statusbeiträge werden im Moment nur in Gruppen in Umlauf gebracht.
  2. Der Ersteller / der Nutzer selbst hat diese jedoch nicht eigenhändig verfasst. Wir vermuten hier einen Wurm oder eine Browsererweiterung, bzw. eine App, die diese Beiträge auslöst.
  3. Es handelt sich dabei um Spam, bzw. Werbung für eine dubiose Webseite mit einem nicht transparenten Abo.

An dieser Stelle noch alle bis dato auf Facebook veröffentlichen Statusbeiträge, welche dieses Schema aufweisen! Auffallend sind hier 3 Punkte, die bei allen Statusbeiträgen ident sind:

image

Was kann man nun dagegen machen?

  • Als ADMIN einer Gruppe: Den Statusbeitrag löschen und den Nutzer darauf aufmerksam machen. Was keinen Sinn macht ist, dass man den Ersteller / das Mitglied blockiert, bzw. aus der Gruppe wirft
  • Als ungewollter ERSTELLER: Da wir im Moment noch nicht 100% wissen, was wir hier vor uns haben, raten wir, wie so oft bei geknackten Konten, das PASSWORT des Facebook-Kontos sofort zu ändern.
  • Als LESER: Folgen Sie nicht der Anweisung und geben Sie bitte keine persönlichen Daten in das Formular der o.a. Webseite ein. Es handelt sich dabei um eine Abofalle!


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.