Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Erneute Trojaner-Gefahr durch falsche Paket SMS

Erneute Trojaner-Gefahr durch falsche Paket SMS

Videos

Schneller zur Impfung: Diese Onlineplattform soll Terminvergabe vereinfachen

Die Impfterminvergabe läuft bei vielen Hausärzten alles andere als effizient ab. Die Plattform sofort-impfen.de könnte das jetzt ändern. Bereits über 200.000 Impfwillige haben sich auf...

Amazon deckt Fakes auf: viele Artikel wurden 2020 vernichtet

Amazon hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen im Jahr 2020 mehr als zwei Millionen Fake-Artikel vernichtet hat. Zudem wurden auch über zehn Milliarden Anzeigen...

Videografik: Ransomware und wie sie wirkt

In den USA ist die größte Pipeline des Landes Ziel eines Hackerangriffs geworden. Bei dem Angriff wurde sogenannte Ransomware eingesetzt. Dabei handelt es sich...

Frist für neue AGB bei WhatsApp: Nach 15. Mai wieder verlängert

Anfang 2021 verlangte WhatsApp in einem Pop-Up die Zustimmung zu seinen neuen Geschäftsbedingungen. Nun hat sich das Unternehmen erneut zu seinen AGB geäußert. Keine Einschränkungen...

Facebook-Themen

Facebook: Pop-up mahnt zum Lesen vor dem Teilen

Ein Facebook-Beitrag ist schnell geteilt! Aber lesen wir alle Beiträge, bevor wir sie teilen? Facebook testet jetzt ein Pop-up, das User auffordert, Nachrichtenartikel vor dem...

Facebook: Lass dich tracken, damit Facebook kostenlos bleibt!

Seit Jahren betont Facebook-Chef Mark Zuckerberg, dass Facebook immer kostenlos bleiben solle. Mit der neuen Apple App Tracking Transparency erscheint für iOS-User bei Facebook und...

Mit einem realen Zugunglück, sollen Facebook-Nutzer in die Falle gelockt werden.

Nein, es gab kein tragisches Zugunglück in Köln! Beiträge auf Facebook sollen Nutzer in eine Phishing-Falle führen! Auf Facebook wird – vermehrt in Gruppen –...

Faktencheck: „Es geht momentan eine Bande um…“ (Auto angefahren)

Aktuell macht ein Beitrag auf Facebook die Runde, der mittlerweile knapp 7.000x geteilt wurde und viele Nutzer in Angst und Schrecken versetzt. Auf einer Warnung,...
-WERBUNG-

Die Polizei warnt aktuell erneut vor einer neuen Betrugsmasche mit gefälschten Paketbenachrichtigungen per SMS: „Ihr Paket wurde verschickt. Bitte überprüfen und akzeptieren Sie es.“

- Werbung -

Durch das Klicken auf einen nachfolgenden Internetlink lädt sich der Handybesitzer ungewollt eine Schadsoftware herunter, durch die die Betrüger Zugriff auf das Handy erlangen und kostenpflichtige SMS zusenden können. Zudem werden die Betrugs-SMS an die Kontakte des Handybesitzers „weitergeleitet“.

Wir selbst haben bereits im Januar 2021 über diese Fälle hier berichtet. Damals lautete die Weiterleitungs-Domain noch „duckdns.org“. Wie nun die „Netzwelt“ berichtet, dürften sich seit Anfang März 2021 die Absender, sowie die in der SMS verweisende Webseiten, geändert haben. Lautete der Verweis bis dato immer „duckdns.org“ änderte sich dieser nun auch auf „shorturl.at“. Weiters erhielten Nutzer die genannte SMS auch von einer 0178415xxxx-Telefonnummer. Zudem wurde eine 0179139xxxx- und eine 0177784xxx-Telefonnummer für den Versand verwendet.

Tipps der Polizei:

  • Klicken Sie auf keinen Fall auf Links, die Sie unerwartet oder von Unbekannten bekommen,
  • es besteht die Möglichkeit, bei Ihrem Mobilfunkprovider eine Drittanbietersperre einzurichten. Die Sperre verhindert Zahlungen über die Mobilfunkrechnung an Dritte,
  • Bestätigen Sie keine Installation von fremden Apps und deaktivieren Sie in den Einstellungen Ihres Handys die automatische Installation von Apps,
  • Machen Sie regelmäßig ein Backup.

Haben Sie die Schadsoftware bereits heruntergeladen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Schalten Sie Ihr Smartphone in den Flugmodus,
  • Informieren Sie Ihren Provider,
  • Versuchen Sie im abgesicherten Modus, die nicht gewollte App zu deinstallieren,
  • Prüfen Sie die Möglichkeit, ohne den Verlust von wichtigen Daten, das Smartphone in den Werkszustand zurückzusetzen.

Bislang sind nur Fälle von Geschädigten bekannt geworden, die das Android-Betriebssystem benutzen. Nach Einschätzung der Experten der Kriminalprävention ist es jedoch nur eine Frage der Zeit, bis sich Betrüger auch auf andere Betriebssysteme spezialisieren werden.

- Werbung -
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Kryptowährungen, Anlagebetrug, Binäre Optionen: Bande gefasst!

Der Betrug mit Kryptowährungen und Binären Optionen blüht im Netz. Der Polizei ist nun ein großer Schlag gelungen! Die Landeszentralstelle Cybercrime der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz und...

Wenn ein Anwalt 300.000 € spenden möchte…

Eine 79-jährige Altenaerin hat "Gebühren" gezahlt, um eine "Spende" über 300.000 Euro zu bekommen. Auf die "Spende" wartet sie allerdings immer noch. Im April landete...

Schneller zur Impfung: Diese Onlineplattform soll Terminvergabe vereinfachen

Die Impfterminvergabe läuft bei vielen Hausärzten alles andere als effizient ab. Die Plattform sofort-impfen.de könnte das jetzt ändern. Bereits über 200.000 Impfwillige haben sich auf...

Was bei einer Corona-Infektion im Körper geschieht!

Was passiert bei einer Corona-infektion im Körper und welche Symptome treten am häufigsten auf? Bei infizierten Menschen wurde Coronavirus auch in Speichel- und Nasensekreten gefunden,...

Journalist stellt Demonstranten ein Bein: Faktencheck!

Ein vermeintlicher Journalist hat bei einer Corona-Demo einem Demonstranten ein Bein gestellt. Warum hat er das getan? Eine Aufnahme vom 1. Mai 2021 zeigt eine...
-WERBUNG-
-WERBUNG-