Blogheim.at Logo
Start Aktuelles BKA installiert Emotet-Selbstzerstörer

BKA installiert Emotet-Selbstzerstörer

Aktuelles Titelthema

Ich habe keine Lust mehr auf Lockdown! [Ein Kommentar]

„Ich will keinen Lockdown mehr. Ich werde so müde all des Ganzen. Es ist un-menschlich." „Und ich will kein Corona bekommen, verbreiten und keine Menschen...

Schauen wir zu sehr auf Virologen und Inzidenzzahlen? [Titelthema Lockdown]

Mit Blick auf die Aussagen der PsychologInnen stellt sich nun die Frage, ob in den letzten Monaten das Problem psychischer Erkrankungen im Lockdown nicht...

Kernteil: Kritische Betrachtung [Titelthema Lockdown]

Fehlende Strukturen, nicht vorhandene Linien, sich ständig ändernde Situationen im Lockdown. Die Coronakrise ist nicht einfach. Sicherlich, niemand von uns will mit entscheidenden Politikern und...

Kernteil – Psychologische Auswirkungen [Titelthema Lockdown]

Wie sieht die psychologische Komponente aus? Wir alle gehen unterschiedlich mit der Situation im Lockdown um. Es gibt Menschen, die reiben sich auf, andere...

Facebook-Themen

Gesetzespaket zwingt Facebook zur Löschung von Hass- und Hetzpostings

Hass- und Hetzpostings kommen viel zu häufig vor. Allerdings zwingt das Gesetz die sozialen Netzwerke zu Veränderungen. Auf Facebook und Instagram gibt es eine neue...

Der Mythos, dass Facebook deine Beiträge nur 25 Freunden anzeigen würde.

Und da ist er wieder: Der Mythos, dass Facebook deine Beiträge nur 25 Freunden anzeigen würde. Diesen Mythos gibt es nun mittlerweile schon seit...

Facebook will Pro-Impfung bevorzugen!

Mit neuen Rahmen für Profilbilder zum Thema Corona-Impfung will Facebook Menschen ermutigen, sich impfen zu lassen. Auch soll eine Zusammenfassung im Newsfeed gezeigt werden,...

Schlaganfall erkennen: „Kettenbrief“ kursiert erneut auf Facebook

Bereits seit 2007 ist dieser "Kettenbrief" bekannt, in dem es darum geht, wie man einen Schlaganfall erkennen und rasch darauf reagieren kann. Aktuell wird wieder...
-WERBUNG-

Über die international angelegte Bekämpfung der Schadsoftware „Emotet“ wurden nun Details bekannt.

- Werbung -

Diese Details über Emotet zeigen, wie die Ermittler vorgingen und inwieweit deutsche Sicherheitsbehörden daran beteiligt waren, diese unschädlich zu machen.

Im Januar war es dem internationalen Ermittlerteam gelungen, den Trojaner Emotet außer Gefecht zu setzen. Das Protokoll einer Innenausschuss-Sitzung des Deutschen Bundestages vom 10. Februar zeigt nun, dass das BKA hierzu ein Schadsoftware-Update auf zehntausenden Windows-Computern installiert hat, um Emotet davon zu entfernen, so ein Bericht von netzpolitik.org.

Was ist Emotet?

Bei Emotet handelt es sich um eine Schadsoftware, die sich als Word-Dokument „tarnt“. Dieses wurde zumeist als E-Mail-Anhang oder Link bei Unternehmen, Behörden und auch Privatleuten in Umlauf gebracht. Mit dem Öffnen des Anhangs bzw. Links erhielt Emotet Zugriff auf Computernetzwerke, wo die Schadsoftware sensible Daten kopieren oder blockieren konnte, mit denen Cyberkriminelle die Betroffenen dann erpressen konnten. Darüber hinaus habe Emotet eine Art „offene Tür“ im System eingerichtet, über welche weitere Trojaner eingespeist werden konnten.

Täter-PC zum Unschädlichmachen genutzt

Wie BKA-Präsident, Holger Münch, berichtet, habe sich das BKA an dem Einsatz gegen den mutmaßlichen Drahtzieher beteiligt, bei dem ein „offener Rechner“ eines ukrainischen Tatverdächtigen sichergestellt werden konnte. Dadurch konnte die ursprünglich durch den Trojaner eingerichtete „offene Tür“ der infizierten Systeme genutzt werden, um darüber das „bereinigende“ Update zu verbreiten. Die Betroffenen seien darüber informiert worden und das Ausmaß des Emotet-Netzwerkes konnte dokumentiert werden. Müch berichtet, dass sich das Update, welches durch das BKA in betroffenen Systemen installiert wurde, am 25. April automatisch selbst deinstallieren wird.

BKA-Präsident möchte stabile rechtliche Grundlage

Die rechtliche Grundlage für diese Maßnahme habe sich auf Beschlüsse des Amtsgerichts Gießen auf Antrag der Frankfurter Generalstaatanwaltschaft gestützt, die das Vorgehen juristisch als „Beschlagnahme“ mit technischen Mitteln wertet. Der BKA-Präsident nutzte die Innenausschuss-Sitzung ebenfalls dafür, um für eine stabile rechtliche Grundlage solcher Vorgehensweisen zu werben.

- Werbung -

Das könnte ebenso interessieren

Die 5 Corona-Fakten! Teil 2: Seit Beginn der Coronapandemie gibt es viel eine Menge verbreiteter Irrtümer. Wir bringen dazu ein paar Corona-Fakten. Hier der zweite Teil! Weiterlesen …

via Bericht: BKA installiert Emotet-Selbstzerstörer auf PCs weltweit (t-online.de)

Artikelbild Emotet: Alexander Limbach / Shutterstock
- Werbung -
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Viraler Hit: „Lufthansa Flight Two Two Two Two to Toulouse“

Eine Flugnummer, die sich mal wirklich einfach zu merken ist und immer wieder für Schmunzler sorgt: der Lufthansa-Flug von München nach Toulouse. Mitarbeiter bei Flugbetrieben...

So muss! 81-Jährige cleverer als Betrüger

Senioren sind leider oft das Opfer von Betrügern. Aber dieses Mal war das Opfer cleverer als der Telefonbetrüger. In den späteren Abendstunden des 07.04.2021 kontaktierten...

Gesetzespaket zwingt Facebook zur Löschung von Hass- und Hetzpostings

Hass- und Hetzpostings kommen viel zu häufig vor. Allerdings zwingt das Gesetz die sozialen Netzwerke zu Veränderungen. Auf Facebook und Instagram gibt es eine neue...

COVID-19 nicht existent? Nein, Drosten behauptet das nicht!

Auf WhatsApp wird derzeit ein Video erneut geteilt, in dem der Virologe Christian Drosten augenscheinlich behauptet, dass COVID-19 nicht existiere. Das Video ist knapp 2...

Mann wollte 5G-Sendemasten sprengen: Terrorverdacht!

In den letzten Monaten ist es recht ruhig in Bezug auf die 5G Mythen und Erzählungen geworden. Doch nun geht es um Terrorverdacht! Können Menschen...
-WERBUNG-
-WERBUNG-