Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Faktencheck: Der Elternbrief zum weißen Lieferwagen vor Kita

Faktencheck: Der Elternbrief zum weißen Lieferwagen vor Kita

Facebook-Themen

Facebook-Kommentare versprechen hohen Verdienst? – Achtung, Vorschussbetrug!

Viele Menschen leiden in der Corona-Pandemie an verringertem oder keinem Einkommen. Betrüger machen sich das zunutze. In mehreren Facebook-Gruppen tauchen Kommentare auf, in denen ein...

Nein, die SARS-CoV2 Test-Kits für Schulen stammen nicht aus einem China-Shop

Auf Facebook wird gerätselt, ob die SARS-CoV2 Antigen-Tests, die in Österreichs Schulen verwendet werden, in einem China-Shop käuflich erwerbbar sein würden China-Shops wie "Wish" haben...

Facebook lässt Trumps Sperre von einem unabhängigem Aufsichtsgremium prüfen

Unabhängiges Aufsichtsgremium prüft in Auftrag von Facebook Trump-Sperre! „Beispielloses Handeln erforderlich“: Nachdem sich Trump-Anhänger durch unbelegte Aussagen des ehemaligen US-Präsidenten in den sozialen Netzwerken aufgestachelt fühlten...

Facebook-Seite „PlayStation 5 Freunde.“ – Vorsicht vor Fake-Gewinnspielen!

Bei der Facebook-Seite "PlayStation 5 Freunde." handelt es sich um eine dubiose Gewinnspiel-Seite. Ein gefälschtes Gewinnspiel der Seite "PlayStation5 Freunde." lockt mit dem großen Gewinn...
-WERBUNG-

Seit Tagen läuft unser Meldeformular heiß – immer wieder erhalten wir Anfragen zu einem angeblichen Elternbrief.

- Werbung -

Ein weißer Lieferwagen soll abends vor einem Kindergarten im Kreis Bonn gestanden haben und es seien Kinder auch auf dem Heimweg angesprochen worden, sie sollten in ein Auto einsteigen.

Das Schriftstück wird vor allem auf Facebook geteilt:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Wichtige Information!

Liebe Eltern, liebe Bewohner der Kolpingstraße,

es berichten mir Kinder/Jugendliche, dass ein weißer Lieferwagen abends vor dem Kindergarten gestanden und die spielenden kinder auffällig beobachtet hat.
Es sind in Buschdorf/ Tannenbusch und Drasdorf Kinder auf dem Heimweg aus deinem Auto heraus angesprochen worden und aufgefordert worden einzusteigen. Die Polizei wurde informiert und hat sich der Sache sofort angenommen.
Bitte reden Sie zu Hause mit mit ihren Kindern, wie man sich in solch einer Situation verhalten kann. (Weglaufen, zu Hause erzählen, Hilfe suchen) ohne den Kindern Angst zu machen.
Achten Sie bitte darauf, dass sich ihre Kinder in nächster Zeit abends nicht mehr alleine auf dem Spielplatz des Kindergartens aufhalten. Es wird noch relativ früh dunkel…

Mit freundlichen Grüßen

Der Faktencheck

Das Thema schlug laut General Anzeiger Bonn im Ort große Wellen. [1Der Brief ist echt, wurde von der Leitung der städtischen Kita Siemensstraße erstellt und in der Kita sowie in den angrenzenden Häusern der Kolpingstraße ausgehangen.

Auch die Polizei ging der Sache nach und kann Entwarnung geben [2]:

Es handelt sich dabei um einen Schulbus, der Kinder im gesamten Stadtgebiet einsammelt und nach Hause bringt.

„Es gibt keinerlei Hinweise auf eine Straftat“,

sagt der Bonner Polizeisprecher Frank Piontek auf GA-Anfrage.

Der Fahrer ist neu und erst seit Kurzem als Schulbusfahrer in Bonn unterwegs. Die Angaben seiner Route überschnitten sich laut Polizei mit den Beobachtungen aus der Bevölkerung.

In der offiziellen Pressemeldung vom 26. Februar 2019 teilt die Polizei mit:

Ansprechen von Kindern

Eine Handlungshilfe für Eltern

In den vergangenen Wochen wurden uns mehrere Fälle gemeldet, in denen Fremde Kinder angesprochen haben sollen. Wir ermitteln, bislang jedoch ohne einen konkreten Tatverdacht. Besorgten Eltern bieten wir eine Handlungshilfe an.

Die Polizei nimmt solche Hinweise immer sehr ernst und hat auch in diesen Fällen Ermittlungen eingeleitet. Bislang hat sich in allen Fällen kein konkreter Tatverdacht ergeben.

Weißer Kleinbus ist Schulbus

Die Ermittlungen zu insbesondere in sozialen Medien verbreiteten Hinweisen auf einen weißen Kleinbus ergaben, dass es sich um ein Fahrzeug handelt, das Kinder in Bonn-Tannenbusch, auf dem Hardtberg und in anderen Stadteilen zur Schule bringt und dort auch wieder abholt.

Die Polizei bittet deshalb

Streuen Sie keine ungesicherten Informationen über die sozialen Medien. Diese können zu einer Verunsicherung der Eltern und Kinder führen.

Wir bieten auf dieser Seite eine Handlungshilfe für Eltern zum Thema „Ansprechen von Kindern durch Fremde“ zum Download an.

- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Tiktok-Sicherheitslücke machte persönliche Nutzerdaten zugänglich

Die Lücke versteckte sich scheinbar im „Freunde finden“- Feature des chinesischen Videodienstes und wurde inzwischen wieder geschlossen. Telefonnummern und Profilbilder bedroht: Durch eine Sicherheitslücke auf der...

Bundeskriminalamt: : In­fra­struk­tur der gefährlichsten Schadsoftware zer­schla­gen

Bundeskriminalamt: Infrastruktur der Emotet-Schadsoftware zerschlagen! Deutschland initiiert "Takedown" im Rahmen international koordinierter Maßnahmen - Schadsoftware auf zahlreichen Opfersystemen für die Täter unbrauchbar gemacht Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt...

Betrüger stehlen WhatsApp-Konten mittels Verifizierungscode

Derzeit haben es Betrüger (fälschlicherweise Hacker genannt) wieder auf WhatsApp-Konten abgesehen: Sie verleiten Nutzer dazu, einen Verifizierungscode zu verraten. Bereits vor einem Jahr (siehe HIER)...

Telegram-Bot bietet Nummern von Facebook-Nutzer*Innen zum Kauf an

Eine Telegram-Bot kann durch eine Sicherheitslücke auf Millionen von Handynummern von Facebook-Nutzer*Innen zugreifen und bietet sie auch noch zum Kauf an. Der Telegram-Bot erklärt sein...

Facebook-Kommentare versprechen hohen Verdienst? – Achtung, Vorschussbetrug!

Viele Menschen leiden in der Corona-Pandemie an verringertem oder keinem Einkommen. Betrüger machen sich das zunutze. In mehreren Facebook-Gruppen tauchen Kommentare auf, in denen ein...
-WERBUNG-
-WERBUNG-