Blogheim.at Logo
Sonntag, 16 Januar 2022

Ein Eisbär auf Kuschelkurs?

In letzter Zeit häufen sich die Nutzeranfragen zu einem Video, in dem es so aussieht als würde ein Eisbär einen Husky streicheln und mit ihm kuscheln.

Aber kann das wirklich stimmen? Ist das Video etwa bearbeitet, oder sind das gar trainierte Tiere?
Nichts davon trifft zu, das Video, das übrigens schon seit 2016 im Netz zu finden ist, ist echt und auch nicht bearbeitet. Es handelt sich hierbei um Aufnahmen aus Kanada (Churchill).

Er spielt mit dem Essen

Aber wir sehen hier keinen liebevollen Bären, der in einem Hund einen Freund gefunden hat. In der freien Wildbahn läuft es (leider) etwas anders. Der Eisbär spielt einfach nur mit seiner nächsten Mahlzeit. Wie eine Katze die, bevor sie sich entscheidet ob es heute wirklich eine Maus zum Mittagessen gibt, eben diese noch ein wenig umherscheucht.

CBC News wurde von Brian Ladoon, der das dortige Hundeschutzgebiet leitet, berichtet dass dieser Eisbär noch am selben Tag einen seiner Hunde gefressen hat. Normalerweise füttere er die Eisbären in diesem Gebiet (illegaler Weise) um zu verhindern, dass sie die Hunde angreifen und bei lebendigem Leib verspeisen. Doch an diesem Tag wurde kein Futter für sie bereitgestellt und ein Hund fiel einem Bären zum Opfer. Naturschützer fingen ihn daraufhin ein und brachten ihn in einer Verwahrstelle unter.

Fazit

Das Video ist echt, zeigt aber keinen kuschelbedürftigen Eisbären sondern den natürlichen Trieb von Raubtieren, mit ihrer Nahrung zu spielen.

Quelle: www.sciencealert.com
Autorin: Nicole Reimuth

Unterstützen

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.


Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.