Blogheim.at Logo
Freitag, 23 Juli 2021
StartAktuellesNein, Einsatzkräfte wurden nicht am Nürburgring zurückgehalten!

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Nein, Einsatzkräfte wurden nicht am Nürburgring zurückgehalten!

Facebook-Themen

Andre Wolf

Angriff auf die Demokratie – Wie Rechtsextremisten die sozialen Medien unterwandern

Eine Luftaufnahme vom Nürburgring soll beweisen, dass die Einsatzkräfte absichtlich zurückgehalten werden.

Die Zutaten für eine schnelle Falschbehauptung, die jeder glaubt, der von sich behauptet, „selbstständig zu denken“: Man nehme ein echtes Foto, verlinke auf keinen Fall die Quelle dazu, und gebe dem Foto eine andere Beschreibung, die das eigene Narrativ erfüllt.
Und schon haben wir die Behauptung, dass man angeblich sehe, wie die Einsatzkräfte am Nürburgring zurückgehalten werden.

Hier die Behauptung in einem Telegram-Kanal:

Die Luftaufnahme vom Nürburgring und die Behauptung
Die Luftaufnahme vom Nürburgring und die Behauptung

Die Quelle des Fotos

Die einzigen Punkte, die an der Beschreibung auf Telegram stimmen:
Das Foto stammt vom 17. Juli und es zeigt den Nürburgring. Das war es aber auch schon.

Es wurde am Nachmittag des 17. Juli vom THW-Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland auf Twitter gepostet:

Die Beschreibung des Fotos:

„Dieses Foto von heute Mittag zeigt die Dimension des aktuellen Einsatzes im Katastrophengebiet (#Eifel): Am Nürburgring ist ein #Bereitstellungsraum eingerichtet worden. Hier sammeln sich Einsatzkräfte und Fahrzeuge, dann geht es an die zugeteilte Einsatzstelle.

Vielleicht überrascht das ja wirklich so manchen, aber tatsächlich laufen solche Hilfsarbeiten koordiniert ab: Die Einsatzkräfte und Fahrzeuge düsen nicht etwa wild durch die Gegend, sondern sammeln sich zuvor, besprechen ihre Einsätze und fahren dann geschlossen los. Irre, oder?

Auch auf dem Nürburgring-Twitteraccount gibt es Bilder des Fahrerlagers, die von dort aus zu ihren Einsatzstellen fahren:

„Einblicke ins Lagezentrum Nürburgring
Vom Fahrerlager schwärmen Helfer zu ihren Einsätzen in die Region aus!
Auch in der Sammelstelle arbeiten Freiwillige fleißig weiter: Sortieren, Pakete packen, Hilfstransporter beladen.“

Man erfährt, dass es dort auch eine Sammelstelle gibt, um Pakete zu packen und Hilfstransporter zu beladen.

Eigentlich sollte vergangenes Wochenende am Nürburgring der Truck-Grand-Prix stattfinden, doch diese Verwendung ist derzeit doch sehr viel sinnvoller!
(Quelle: SWR Aktuell)

Fazit

Es ist nur logisch, dass man derzeit am Nürburgring gerade morgens und am späten Nachmittag/am Abend viele Einsatzfahrzeuge sieht, da sie von dort aus zu ihren Einsatzstellen fahren und auch be- und entladen werden.

Die Aussage also, dass man auf dem Foto sehe, wie Einsatzkräfte zurückgehalten werden, ist eine reine Falschbehauptung.

Auch interessant:
Die Hochwasserkatastrophe in Deutschland ist erst vor wenigen Tagen gewesen. Die Auswirkungen sind noch zu spüren. Und es gibt eine Menge Falschmeldungen rund um diese Katastrophe.

Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.
Zum Shop  von Mimikama.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Zur Facebook-Gruppe von Mimikama. Der Mimikama-Newsletter erscheint jeden Tag und liefert dir einen raschen Überblick über unsere aktuellen Faktenchecks.

Aktuelle Artikel