Blogheim.at Logo
Freitag, 22 Oktober 2021

Eine irre Verschwörungstheorie: Vögel gibt es nicht!

Viren gibt es nicht, Bielefeld gibt es nicht, und jetzt auch noch das: unsere gefiederten Freunde gibt es auch nicht!

Erst seit August 2017 existiert eine Verschwörungstheorie, die eine extreme Satire auf alle möglichen Theorien darstellt, aber erstaunlicherweise sogar ernsthafte Anhänger findet: Vögel gibt es nicht!

Die Verschwörung in Kürze

Mimikama unterstützen: Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Zunächst einmal die (nicht ernst gemeinten!) Fakten:
John F. Kennedy wurde von der CIA ermordet, da er sich weigerte, Milliarden von Vögeln töten zu lassen, damit diese durch Drohnen ersetzt werden. Diese Drohnen wurden von Boeing-Ingenieuren in der Area 51 entwickelt, um die Menschheit unauffällig überwachen zu können!

Dies und noch viel mehr behauptet die Birds aren’t real-Verschwörung, wonach die CIA 12 Milliarden Vögel in den USA tötete, nachdem sich die Chefetage darüber ärgerte, immer Vogelschiss auf den Autos zu haben. So wurden zwischen 1959 und 1971 sämtliche Vögel ausgerottet und durch vogelähnliche Drohnen ersetzt, die der Überwachung dienen.

Quelle: Reddit
Quelle: Reddit

Nun hat die USA aber ein Problem: Grenzen. Genau genommen die Grenze zu Mexiko und Kanada, denn manchmal fliegen echte Vögel über diese Grenzen und verschmutzen das Land. Doch Donald Trump, Held der QAnon-Bewegung, unter denen es Anhänger der Theorie gibt, wird das verhindern!

2016 kündigte Trump an, eine Mauer zwischen den USA und Mexiko zu errichten. Doch sollte man nicht den Mainstream-Medien glauben, die einem weismachen wollten, dass die Mauer dazu diene, illegale Einwanderer fernzuhalten, denn Trump hat ganz andere Ziele!

So soll jene Mauer mit Tausenden von Mikrowellenkanonen bestückt werden, die feindliche, ausländische Vögel direkt abschiesst. Gerüchtehalber soll nach dem Scheitern des Mauerbaus dies nun mittels 5G geschehen: Jawohl, 5G-Funktürme sind in Wirklichkeit Mikrowellenwaffen gegen Vögel!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Birds Aren’t Real: Columbia (@birdsarentreal.columbia) am

Wer steckt dahinter?

Nicht die CIA, nicht die Illuminaten, nicht Außerirdische, sondern der 21-jährige Peter McIndoe, welcher zuerst aus Langeweile im Januar 2017 einen Publicity-Stunt während einer Demonstration drehte:

Was fasziniert so an der Verschwörungstheorie?

Dazu sagt Mike Metzler, Social Media Influencer und kreativer Kopf hinter einiger viraler Ideen:

„Die Menschen wollen wirklich an Verschwörungen glauben – aber noch mehr Menschen wollen sich über Menschen, die an Verschwörungen glauben, lustig machen. Wenn man nun eine solch verrückte Verschwörungstheorie aufstellt und Merchandise dafür erstellt, kann man die Produkte praktisch an beide Seiten verkaufen.“

Wird die Verschwörungstheorie sich weiter entwickeln?

Im gewissen Sinne tut sie das, wie wir oben bereits andeuteten: Die Unsicherheiten und Verschwörungstheorien rund um den neuen Mobilfunkstandard 5G gaben der Birds aren‘ real-Verschwörung ein wenig neues Futter, doch wird das reichen?

Vergleichen wir es einmal mit einer anderen Verschwörung, die zum gleichen Zeitpunkt 2017 auftauchte: QAnon.
Sowohl Birds aren’t real als auch QAnon fingen als kleiner Thread auf reddit an, doch während Erstere recht stabil ist, wirkt die QAnon-Theorie dynamischer: Viele Leute geben sich als Q aus und verbreiten die wildesten Theorien, die ganze Szene ist dadurch mehr in Bewegung und passt sich immer wieder aktuellen Gegebenheiten an.

Zudem ist Birds aren’t real wenigstens harmlos und witzig, während QAnon ein wildes Gerücht nach dem anderen streut (von denen sich bisher noch nie etwas bewahrheitete). So muss sich die Vogelverschwörung gar nicht weiter entwickeln, um im Gespräch zu bleiben – sie ist einfach zu allen Zeiten für einen Lacher gut.

Fazit

Verschwörungstheorien können interessant, aber auch oftmals furchtbar anstrengend sein – die Anhänger der meisten Theorien lassen sich auch durch die härtesten Fakten nicht vom Gegenteil überzeugen. YouTube ist zumeist deren einzige Informationsquelle, wer das Gegenteil behauptet, ist Teil der Verschwörung.

Birds aren’t real ist erfrischenderweise mal eine Verschwörungstheorie, die keinem weh tut – zumindest bis jetzt, denn uns ist nicht bekannt, dass jemand Vögel tötete, weil er glaubte, dies seien Spionage-Roboter des CIA.

Eines noch: In einem Statement auf Instagram wird der Theorie widersprochen, dass die COVID-19 Pandemie nur dazu diene, die Batterien bei den Vögeln auszutauschen. Das neue Coronavirus ist echt – aber die Vögel laufen nicht auf Batterie, sondern laden ihre Akkus durch das Sitzen auf Stromleitungen selbst auf. 😉

Unser Musikredakteur meint dazu:

Übernimm jetzt die Kontrolle deiner Privatsphäre!
Finde heraus, wie du deine Datenschutzeinstellungen ändern kannst, um die Kontrolle über deine persönlichen Daten zu übernehmen.
Hier geht es zum Online Privacy Checker
für Facebook, Instagram, WhatsApp, TikTok, Twitter, Google, YouTube, LinkedIn, Skype sowie Windows 7, Windows 10, Mac OS und iOS bzw. Android
Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.