Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Nein, Ehefrau von Söder profitiert nicht von Masken!

Nein, Ehefrau von Söder profitiert nicht von Masken!

Aktuelles Titelthema

Ich habe keine Lust mehr auf Lockdown! [Ein Kommentar]

„Ich will keinen Lockdown mehr. Ich werde so müde all des Ganzen. Es ist un-menschlich." „Und ich will kein Corona bekommen, verbreiten und keine Menschen...

Schauen wir zu sehr auf Virologen und Inzidenzzahlen? [Titelthema Lockdown]

Mit Blick auf die Aussagen der PsychologInnen stellt sich nun die Frage, ob in den letzten Monaten das Problem psychischer Erkrankungen im Lockdown nicht...

Kernteil: Kritische Betrachtung [Titelthema Lockdown]

Fehlende Strukturen, nicht vorhandene Linien, sich ständig ändernde Situationen im Lockdown. Die Coronakrise ist nicht einfach. Sicherlich, niemand von uns will mit entscheidenden Politikern und...

Kernteil – Psychologische Auswirkungen [Titelthema Lockdown]

Wie sieht die psychologische Komponente aus? Wir alle gehen unterschiedlich mit der Situation im Lockdown um. Es gibt Menschen, die reiben sich auf, andere...

Facebook-Themen

Impf-Infos im Facebook-Newsfeed

In den USA hat man begonnen, jeden Erwachsenen mit dem Covid-19-Impfstoff zu impfen. Also nicht bestimmte Zielgruppen wie in einigen anderen Ländern. Facebook startet jetzt...

Haben Autokraten auf Facebook mehr Macht?

Wer die Facebook-Algorithmen für sich zu nutzen weiß, kann davon profitieren. Das gilt nicht nur für den Influencer von nebenan, der sein neues Katzenvideo...

Kreditbetrüger suchen wieder Opfer auf Facebook

Viele Menschen sind durch die Corona-Krise in einer finanziell schwierigen Situation, und diese wird von Kriminellen ausgenutzt. Sie bieten Kredite und Darlehen über Facebook an....

Gesetzespaket zwingt Facebook zur Löschung von Hass- und Hetzpostings

Hass- und Hetzpostings kommen viel zu häufig vor. Allerdings zwingt das Gesetz die sozialen Netzwerke zu Veränderungen. Auf Facebook und Instagram gibt es eine neue...
-WERBUNG-

Ein Gerücht nahm seinen Anfang auf Telegram und wurde dann von einer Partei verbreitet.

- Werbung -

So soll Karin Baumüller-Söder, die Ehefrau des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder, kräftig an der in Bayern geltenden Maskenpflicht mitverdienen – wird zumindest behauptet.

Diesbezüglich wird jener Screenshot derzeit geteilt:

Der Screenshot zu Söder und den Masken
Der Screenshot zu Söder und den Masken

„Kasse machen mit der Krise. Er sorgt für möglichst lange Maskenpflicht, Ehefrau kassiert.“

so lautet die Behauptung, welche im Mai erst als Andeutung auf dem Telegram-Kanal von verschwörungsmythikerin Eva Hermann ihren Anfang nahm, dann als Karikatur verbeitet wurde, bis sie schließlich von Mitgliedern einer Partei politisiert wurde.

- Werbung -

Was stellt die Ehefrau von Markus Söder her?

Karin Baumüller-Söder spezialisierte sich mit ihrer Dienstleistungsfirma Baumüller Services auf die Inbetriebnahme und Installation, sowie die Instandhaltung oder Modernisierung von elektrischen Maschinen und Anlagen.

Stellt Baumüller Services auch Schutzmasken her?

Nein, jedenfalls nicht die handelsüblichen Mund-Nasenschutzmasken, aber sie stellten eine begrenzte Anzahl sogenannter Face Shields her, also Gesichtsschutzmasken aus Plastik, wie man sie auch auf der obigen Karikatur sehen kann.

Jene Face Shields finden größtenteils in Krankenhäusern bei den Angestellten Anwendung. Laut den Verordnungen in Bayern stellen Face Shields aber keinen gleichwertigen Ersatz für eine Maske dar, da diese nicht über einen textilen Abschluss verfügen und den Mund-Nasen-Bereich nicht vollständig bedecken, sind also nicht für den privaten Gebrauch beim Einkaufen o.ä. bestimmt.

Verdienten die Söders an den Face Shields?

Ein Teil der Produktion von Baumüller Services wurde kurzfristig auf Face Shields aus 3D-Druckern umgestellt. Jene wurden wurden für die eigenen Mitarbeiter bzw. für Spendenzwecke hergestellt.

100 Face Shields gingen als Spende an das Nürnberger Krankenhaus Martha-Maria, wie die Dienstleistungsfirma in einer Pressemitteilung schrieb.

BR24 wollte es genauer wissen, u.a. da der Satz über die Herstellung der Face SHields für die eigenen Mitarbeiter und die Spendenzwecke erst nachträglich in der Pressemitteilung auftauchten.

Dem BR wurde daraufhin der interne Mailverkehr über die Face Shields zur Verfügung gestellt. Daraus gehe hervor, dass die Schilder tatsächlich ausschließlich für die eigenen Mitarbeiter und als Spende für das Krankenhaus gefertigt wurden.

Insgesamt seien nur 210 Face Shields hergestellt worden. Je 100 gingen an zwei Krankenhäuser (Martha-Maria-Krankenhaus in Nürnberg und Frankenalb-Klinik Engelthal), 10 an die eigenen Mitarbeiter oder wurden als Muster verwendet.

Markus Söder teilte Ende Mai mit, seinen Medienanwalt beauftragt zu haben, rechtliche Schritte gegen die Verbreiter jener Falschmeldung zu prüfen und gegebenfalls einzuleiten.

Und was ist mit den 242 Millionen?

Dabei handelt es sich um den Gesamtumsatz der Firma Baumüller, nicht etwa um Erträge aus angeblich verkauften Schutzmasken, wie der Screenshot suggerieren will.

- Werbung -

Fazit

Die Herstellung der Face Shields beschränkte sich auf 210 Exemplare, die zwei Krankenhäusern und den eigenen Mitarbeitern kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden, verdient wurde daran nichts.

Weitere Quellen: BR24, dpa
- Werbung -
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Nutzer besser gegen COVID-19-bezogene Phishing-Angriffe gewappnet

Der beste Weg, sich gegen Phishing zu wappnen, ist den Nutzern beizubringen, worauf man achten muss. Etwas, das wir schon seit Jahren mit Mimikama...

Impfspritze geht nicht ins Blut? Was damit gemeint ist.

„Die Impfspritze geht nicht ins Blut." Mit dieser Passage soll der neue Österreichische Gesundheitsminister Mückstein diskreditiert werden. Doch worum geht es? Mit einem 30-sekündigen Videoausschnitt...

Kennst du diese iOS-Funktionen?

Manches liegt im Verborgenen. So auch einige nützliche Funktionen des iPhones, die Apple-Nutzenden mit dem neuen Update iOS 14 zur Verfügung stehen. Welche versteckten Neuerungen...

Pinky Gloves – oder: Wenn das Brainstorming zu früh abgebrochen wird

Wer kennt diese Situation nicht? Du lebst als Mann in einer Wohngemeinschaft mit Frauen, also Menstruierenden. Ihr nutzt ein gemeinsames Badezimmer und da beginnt...

Unseriöse Praktiken bei über 120 Dating-Plattformen

Einen Partner in einem Club zu finden, ist in der heutigen Zeit nicht möglich. Zum Glück gibt es Dating-Plattformen. Aber sind diese Plattformen wirklich...
-WERBUNG-
-WERBUNG-