Blogheim.at Logo
Freitag, 28 Mai 2021
StartAktuellesDSDS-Gewinner verstorben?

DSDS-Gewinner verstorben?

Weiterlesen nach dieser Anzeige

aktuelle Videos

Facebook-Themen

-WERBUNG-

Glaubt man einem Statusbeitrag auf Facebook, dann könnte man in eine ganz fiese Falle tappen. Dieser sagt aus, dass der DSDS-Gewinner Prince Damien verstorben sei.

image

Vorweg: Damien ist NICHT TOT!

Hierbei handelt es sich um einen Betrug! Das Profil der Dame sowie der Statusbeitrag ist ein FAKE. Der gesamte Statusbeitrag, inkl. der Angabe RTL.DE / VON RTL usw. wurde von Betrügern manipuliert um Facebook-Nutzer in die Falle zu locken.

Weiterlesen nach dieser Anzeige

Tippt man den angeführten mittels seines Smartphones an, dann landet man sofort in einer Sex-Abofalle!

image

Hier hilft nur eine Drittanbietersperre! Solche Abos kosten dem User gleich mal 10 EUR pro Woche und werden automatisch von der Handyrechnung abgezogen.


SPONSORED AD


Klickt  man den Beitrag via seines Desktop-Rechners an, dann öffnet sich ein Webseite, die aussieht wie jene von Facebook. DOCH ACHTUNG! Die Seite ist eine Fälschung. Nachdem der User geteilt hat, öffnet sich abermals ein Fenster und dem Nutzer wird empfohlen, sich eine Reinigungssoftware zu installieren!

image

image

Solche dubiosen Statusbeiträge gibt es in der letzten Zeit immer wieder.

Diese werden immer wieder zuerst mit Fake-Betrüger Accounts getestet. Danach beginnt man diese in diverse Facebook-Gruppen zu veröffentlichen.

Mitglieder dieser Gruppen wiederum tappen in die Falle und verbreiten diesen Unfug weiter. Die virale Lawine wird dadurch ausgelöst:

- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-