Blogheim.at Logo
Aktuelles Donald Trump postet angeblichen Beweis für Wahlbetrug!
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Donald Trump postet angeblichen Beweis für Wahlbetrug!

Facebook-Themen

Fake-News: Ein Mund-Nasen-Schutz ist gefährlich!

"Emotionaler Widerstand kann hervorgerufen werden, wenn Menschen zum Tragen einer Maske gezwungen werden.(Pfattheicher 2020)" Ja, ein Mund-Nasen-Schutz kann gefährlich sein und zwar dann, wenn man...

Hilfe! Können Chefin oder Chef bei privaten Chats mitlesen?

Für alle im Home-Office mit Microsoft Teams oder Slack, die sich das mindestens schon einmal gefragt haben: Ganz so einfach ist es nicht, doch...

Alle Wahlen, Gesetze, Verordnungen seit 1957 ungültig? Nein!

Das Bundesverfassungsgericht hat zwar ein Wahlgesetz für nichtig erklärt, nicht aber alle vorangegangen Wahlen! Aktuell erhalten einige Nutzer eine Nachricht via WhatsApp, wonach das Bundesverfassungsgericht...

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.
-WERBUNG-

Donald Trump gibt einfach nicht auf. Auf Twitter postet er laufend Behauptungen, dass es bei der Wahl zu Betrug gekommen sei! Was jedoch immer wieder fehlt sind die dazugehörigen Beweise.

- Werbung -

Was er jedoch liefert sind Fake-Beweise! So wie auch auch aktuelle ein Video vom 11.11.2020, das zwei Männer beim Leeren eines Briefwahlkastens zeigt. Trump schreibt dazu: „You are looking at BALLOTS! Is this what our Country has come to?“
Also: „Sie sehen hier Wahlzettel. Ist es das, was aus unserem Land geworden ist?“

Screenshot Twitter / Donald Trump / Link: https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1326630618831130624
Screenshot Twitter / Donald Trump / Link: https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1326630618831130624

Trump will am 11.11.2020 damit suggerieren, dass die Stimmen zu spät abgegeben wurden und erst nachträglich eingesammelt wurden.

Was Donald Trump am 11.11.2020 jedoch nicht schreibt ist, dass dieses Video bereits vom 4.11.2020 stammte und zwar aus Los Angeles, Kalifornien.

Donald Trumps Beitrag vom 11.11.2020 auf Twitter

Bereits am 6.11.2020 berichtete Reuters, dass die Aufnahmen zeigen, wie Briefwahlzettel in Kalifornien völlig rechtmäßig und rechtzeitig eingesammelt wurden. Beamte erklärten gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, dass die Briefwahlkästen am Wahltag, 3.11.2020 um 20 Uhr verriegelt wurden, tags darauf, am 4.11.2020, wurden die gültigen Stimmen eingesammelt. Dies sei auch auf diesem Video zu sehen.

Mike Sanchez, ein Sprecher des L.A. County Registrar-Recorder/County Clerk (RR/CC), sagte gegenüber Reuters:

“[These] are valid ballots and will be processed and counted in our Official Election Canvass … All vote by mail ballot drop boxes were closed and locked at 8 PM on Election Day. Ballots from all boxes throughout the County were picked up the following day.”

Übersetzung:

„[Dies] sind gültige Stimmzettel und werden in unserer offiziellen Wahlwerbung bearbeitet und ausgezählt … Alle Briefwahlurnen wurden am Wahltag um 20.00 Uhr geschlossen und verriegelt. Die Stimmzettel aus allen Wahlurnen im gesamten Bezirk wurden am nächsten Tag abgeholt.“

Fazit:

Das Video vom 11.11.2020 stellt keinen Beweis für Wahlbetrug dar. Briefwahlstimmzettel konnten in Kalifornien am Wahltag, 3.11.2020 bis 20 Uhr Ortszeit in Wahlurnen deponiert werden. Die Wahlurnen wurden verschlossen und die Stimmzettel am folgenden Tag eingesammelt.

Quelle: Reuters

- Werbung -

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.
Dieser Inhalt wurde von EURONEWS GERMANY zur Verfügung gestellt.

In ganz Deutschland: Beherbergungsverbote für Reisende aus Risikogebieten

0
In Deutschland und in der Schweiz machen höhere Infektionszahlen Sorge. Doch was bringen Beherbergungsverbote?  Die Politik rät zu einem Corona-Urlaub in Deutschland. Doch das ist teils...

Top-Artikel

Fake-News: Ein Mund-Nasen-Schutz ist gefährlich!

"Emotionaler Widerstand kann hervorgerufen werden, wenn Menschen zum Tragen einer Maske gezwungen werden.(Pfattheicher 2020)" Ja, ein Mund-Nasen-Schutz kann gefährlich sein und zwar dann, wenn man...

Hilfe! Können Chefin oder Chef bei privaten Chats mitlesen?

Für alle im Home-Office mit Microsoft Teams oder Slack, die sich das mindestens schon einmal gefragt haben: Ganz so einfach ist es nicht, doch...

Alle Wahlen, Gesetze, Verordnungen seit 1957 ungültig? Nein!

Das Bundesverfassungsgericht hat zwar ein Wahlgesetz für nichtig erklärt, nicht aber alle vorangegangen Wahlen! Aktuell erhalten einige Nutzer eine Nachricht via WhatsApp, wonach das Bundesverfassungsgericht...

Eklat bei Anti-Corona-Demo: Querdenkerin vergleicht sich mit Widerstandskämpferin Sophie Scholl

Ein Vorfall bei der "Querdenken"-Demo gegen die Corona-Maßnahmen in Hannover sorgte für heftige Reaktionen und Kritik im Internet und sozialen Medien. Grund war eine...

Erpressungsversuch mit Videoaufzeichnung – „Ich bin ein Hacker“

Einige Monate waren die "Hacker" recht still, aber nun scheint ihnen im zweiten Lockdown langweilig geworden zu sein. So bekommen Internetnutzer abermals massenhaft Mails zugesandt....
-WERBUNG-
-WERBUNG-
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: