Blogheim.at Logo
Donnerstag, 23 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaDöner Tricks: Ist dein Döner auch wirklich einer?

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Döner Tricks: Ist dein Döner auch wirklich einer?

Facebook-Themen

Tricks und Täuschung: Sebastian Lege erklärt, warum dein Döner vielleicht gar keiner ist! Und was diesen Drehspießbraten ausmacht.

Manch einem ist bei dem Begriff „Döner“ vielleicht noch das niedliche Dönertier im Kopf. Doch die Wahrheit sieht anders aus, denn dieses Tier gibt es natürlich nicht. Im Regelfall werden industriell hergestellte Spieße in den Gastronomien verwendet.

Doch wie werden diese Spieße hergestellt? Und mit welchen Tricks arbeiten Hersteller, um das Produkt kostengünstig zu halten? Hier setzt der Lebensmittelexperte Sebastian Lege an und erklärt, woraus das Karusselfleisch bestehen muss, um sich überhaupt Döner nennen zu dürfen!

Döner: Auf die Zusammensetzung kommt es also an!

Das ist tatsächlich so! Deutsche Gesetze und Vorschriften regeln das Aussehen und die Zusammensetzung des Produkts. Wenn diese die Anforderungen nicht erfüllen, können sie die Verbraucher irreführen und täuschen. Die Inhaltsstoffspezifikationen entsprechend festgeschrieben.

Welche Zutaten in einem Döner enthalten sein müssen, ist hier klar definiert. Diese Verordnung listet die zulässigen Zutaten für alle Versionen von Kebabs auf. Und was am Ende nicht den Vorgaben entspricht, ist auch kein Döner, sondern lediglich ein Drehspieß. Das niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit schreibt zu diesem Thema:

„Döner Kebab“ oder „Döner“ besteht nach den Leitsätzen für Fleisch und Fleischerzeugnisse des deutschen Lebensmittelbuchs üblicherweise aus dünnen Fleischscheiben vom Schaf und/oder Rind, die im Wechsel mit einer Hackfleischmasse auf einen Drehspieß aufgesteckt sind. Der mitverarbeitete Hackfleischanteil aus grob entsehntem Rindfleisch und/oder Schaffleisch beträgt höchstens 60 Prozent. Außer Salz und Gewür­zen sowie gegebenenfalls Eiern, Zwiebeln, Öl, Milch und Joghurt enthält Döner Kebab keine weiteren Zuta­ten.

Also: Döner oder Drehspieß? Am Ende kommt es auf die Zusammensetzung an! Und wenn dir ein Wort bei Lebensmittelbezeichnungen mal komisch vorkommt (Orangensaft – Orangensaftgetränk), dann denke immer daran, dass es einen Grund für diese leicht veränderte Bezeichnung gibt!

Das könnte ebenso interessieren

Datenschutzbeauftragter verbietet Facebook Verarbeitung von Whatsapp-Nutzerdaten. Facebook darf nach einer aktuellen Anordnung des Hamburger Datenschutzbeauftragten Johannes Caspar in Deutschland vorerst keine personenbezogenen Daten seines Messengerdienstes Whatsapp mehr verarbeiten. Weiterlesen …

Artikelbild Döner: Shutterstock / Von Sadik Yalcin

Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama