Blogheim.at Logo
Samstag, 27 November 2021

DocCaro: „Wer rumeiert, ist fehl am Platz!“

Dr. Carola Holzner ist Medizinerin – und in den sozialen Medien als „DocCaro“ bekannt. Im Interview erklärt sie, welche Verantwortung das mit sich bringt.

Auch wir von Mimikama haben bereits über „DocCaro“ berichtet. Das erste Mal im Oktober 2020. Damals ging es um ein Facebook-Posting, dass DocCaro an Corona-Leugner gerichtet hat. Damals erntete sie dafür einen Shitstorm. (zum Artikel)
Das zweite Mal berichteten wir im Januar 2021 über sie, da sie aufgrund des erwähnten Facebook-Postings sogar Morddrohungen von Corona-Leugnern. (zum Artikel)


Carola Holzner, Notfallärztin am Helios Klinikum in Duisburg, ist sehr aktiv in sozialen Medien. Diese nutzte sie auch, um ihrem Ärger und ihrem Unverständnis bezüglich des Verhaltens und der Einstellung vieler zum Thema Corona sowie Corona-Maßnahmen Luft zu machen und Raum zu geben.


Doc Caro / Bildrechte: Wort & Bild Verlag / Fotograf:imago-teutopress
Doc Caro / Bildrechte: Wort & Bild Verlag / Fotograf:imago-teutopress

In einem Interview erklärt sie, welche Verantwortung das mit sich bringt.

„Was ich Frau Müller in Untersuchungsraum 3 über Thrombosegefahr erzähle, kann ich auch mehr Menschen im Internet mitteilen.“

Und das macht Carola Holzner, Notfall- und Intensivmedizinerin – und bekannter Social Media-Star – auch. Mit ihren Videos und Statements wurde sie bekannt, die Pandemie gab einen zusätzlichen Schub. Im Interview mit dem Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau verrät die Ärztin, was das für sie bedeutet.

„Ich bin eine Art Vorbild – Menschen sehen meine Beiträge und schreiben mir, dass sie sich zum Beispiel deswegen haben impfen lassen.“ Dass sie dadurch auch Verantwortung trägt, fällt ihr leicht: Ich bin die personifizierte Verantwortung. Ich war schon immer diejenige, die gern Entscheidungen trifft und hinter ihnen steht.“

Ihr Beruf, der sie schon als Fünfjährige nachhaltig beeindruckt hat, sei deswegen genau der richtige: „Wer da rumeiert, ist fehl am Platz. In der Notaufnahme können wir nicht rumstehen und nichts tun und erstmal ausgiebig diskutieren.“

Was sie beobachtet, sei oft mangelnde Empathie im Arzt-Patienten-Verhältnis. Und gibt zu: „Manchmal sind wir genervt – das dürfen wir auch sein! Wir müssen uns nicht alles gefallen lassen. Aber die Menschen kommen, weil sie Hilfe suchen.“ Was sie sich wünschen würde: mehr Zeit für die Untersuchung oder ein längeres Gespräch.


Quelle und Information: Das komplette Interview mit Dr. Carola Holzner lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der „Apotheken Umschau“.Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 11B/2021 ist aktuell in den meisten Apotheken erhältlich. Viele weitere interessante Gesundheits-News gibt es unter https://www.apotheken-umschau.de sowie auf Facebook und Instagram.

Bildrechte: Wort & Bild Verlag / Fotograf:imago-teutopress

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.