Aktuelles Dieser Mann konnte nach einem Schlaganfall nicht traurig sein

Dieser Mann konnte nach einem Schlaganfall nicht traurig sein

Facebook-Themen

Kein Beweis, dass es sich bei den jungen Männern um Flüchtlinge handelt

Ein Foto, das in sozialen Medien kursiert und zum Teil für Empörung sorgt, soll Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa zeigen. Die jungen Männer werden...

Weltraumhündin Laika starb eines qualvollen Todes (Faktencheck)

Am 3. November 1957 wurde die Mischlingshündin Laika in den Weltraum katapultiert und starb eines qualvollen Todes. Aktuell erhalten wir einige Anfragen zu einem Statusbeitrag...

Was, wenn Zuckerberg Facebook einfach löschen würde?

Heutzutage ist Facebook aus dem Internet kaum mehr wegzudenken. Doch was, wenn es einfach verschwinden würde? Einmal sagte jemand zum Autoren: "Ich gehe nie ins...

Neuer Fall von Romance Scamming

Romance Scamming - immer wieder werden Mitbürger mitten unter uns abgezockt. Vorsicht bei Bekanntschaften im Internet, die romantische Gefühle vorheucheln. Letzte Woche hat eine 49...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Malcolm Myatt wurde nach einem Schlaganfall zu „Mr. Happy“, da er keine negativen Gefühle mehr empfinden konnte.

Dieser Mann konnte nach einem Schlaganfall nicht traurig sein – Das Wichtigste zu Beginn:

Ein Schlaganfall veränderte das Wesen von Malcolm Myatt komplett. Durch Schäden am Stirnhirn waren negative Gefühle wie Wut und Trauer wie ausgelöscht.

- Werbung -

Wir erhielten Anfragen zu einem Sharepic, das auf Facebook geteilt wurde.

Sharepic faktglaublich - Foto: Caters News Agency
Sharepic faktglaublich – Foto: Caters News Agency

Angeblich hätte Malcolm Myatt nach einem Schlaganfall die Fähigkeit, traurig zu sein, verloren.

„Mr. Happy“

Einige Zeitungen berichteten über „Mr. Happy“, wie er in Beiträgen gern genannt wurde. Er wurde bekannt als der Mann, der immer lachte und scherzte.

Malcolm Myatt erlitt 2004 einen Schlaganfall, woraufhin er 19 Wochen im Krankenhaus bleiben musste. Seine Frau Kath befürchtete damals, dass er nicht überleben würde.
Doch Malcolm erholte sich wieder und konnte knapp anderthalb Jahre nach dem Schlaganfall sogar seine Tochter zum Traualtar führen.

2017 verstarb Malcolm im Alter von 72 Jahren.

- Werbung -

Veränderungen durch den Schlaganfall

Die Folgen des Schlaganfalls äußerten sich bei Malcolm darin, dass er eine verkrüppelte Hand hatte, ein Bein nachzog und nachts öfters Krämpfe hatte. Besonders bemerkenswert war allerdings seine Persönlichkeitsveränderung.
Malcolm konnte keine negativen Gefühle mehr empfinden. Trauer und Wut waren wie ausgelöscht.

Bei Schlaganfällen ist oftmals vor allem das Sprachzentrum betroffen. Bei Malcolm Myatt hat allerdings das „frontal lobe“, das Stirnhirn, irreparable Schäden davon getragen. Hinter der Stirn befindet sich der Teil des Hirns, der für die Emotionen zuständig ist.

Segen oder Fluch?

Für Kath war die Veränderung ihres Mannes nicht immer einfach. Sein neuartiges Verhalten war in manchen Situationen etwas unpassend.

„Wir sind jetzt in dem Alter, wo man öfter zu Beerdigungen muss“, sagte Kath, „das ist natürlich nicht immer einfach.“

Es war ihr manchmal peinlich, wenn Malcolm einfach nicht aufhören konnte zu lachen oder auch sehr ehrlich seine Meinung sagte. So bezeichnete er einmal einen Hund als „sehr häßlich“, und das lautstark, sodass die Hundehalterin es hören konnte.

Doch Malcolm sah nichts Schlechtes darin:

„Eigentlich sollte es allen so gehen wie mir, dann wäre so vieles einfacher.“

Quelle: welt.de
Artikelbild: Express & Star
- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Weitere Themen

Kein Beweis, dass es sich bei den jungen Männern um Flüchtlinge handelt

Kein Beweis, dass es sich bei den jungen Männern um Flüchtlinge...

0
Ein Foto, das in sozialen Medien kursiert und zum Teil für Empörung sorgt, soll Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa zeigen. Die jungen Männer werden...
Weltraumhündin Laika starb eines qualvollen Todes (Faktencheck)

Weltraumhündin Laika starb eines qualvollen Todes (Faktencheck)

0
Am 3. November 1957 wurde die Mischlingshündin Laika in den Weltraum katapultiert und starb eines qualvollen Todes. Aktuell erhalten wir einige Anfragen zu einem Statusbeitrag...

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von EURONEWS zur Verfügung gestellt.

„Maddie“ McCann: Staatsanwaltschaft hat Beweise für ihren Tod

0
Seit Mai 2007 ist das britische Mädchen verschwunden. Ein 43 Jahre alter Deutscher steht unter Mordverdacht und hatte möglicherweise einen Komplizen. Dieser Inhalt wurde von...
Dieser Inhalt wurde von der AFP zur Verfügung gestellt.

Liberale US-Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg ist tot

0
Die liberale Richterin am Obersten US-Gericht Ruth Bader Ginsberg ist tot. Vor dem Gerichtsgebäude in Washington versammelten sich hunderte Trauernde. US-Präsident Donald Trump würdigte ihre...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

Kein Beweis, dass es sich bei den jungen Männern um Flüchtlinge handelt

Ein Foto, das in sozialen Medien kursiert und zum Teil für Empörung sorgt, soll Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa zeigen. Die jungen Männer werden...

Weltraumhündin Laika starb eines qualvollen Todes (Faktencheck)

Am 3. November 1957 wurde die Mischlingshündin Laika in den Weltraum katapultiert und starb eines qualvollen Todes. Aktuell erhalten wir einige Anfragen zu einem Statusbeitrag...

Was, wenn Zuckerberg Facebook einfach löschen würde?

Heutzutage ist Facebook aus dem Internet kaum mehr wegzudenken. Doch was, wenn es einfach verschwinden würde? Einmal sagte jemand zum Autoren: "Ich gehe nie ins...

Neuer Fall von Romance Scamming

Romance Scamming - immer wieder werden Mitbürger mitten unter uns abgezockt. Vorsicht bei Bekanntschaften im Internet, die romantische Gefühle vorheucheln. Letzte Woche hat eine 49...

Twitter-Algorithmus bevorzugt womöglich Bilder von Weißen

Laut einem Experiment hebt die Plattform Twitter in Tweets immer bestimmte Fotos hervor - Konzern testet nun System Der Algorithmus des Mikroblogging-Dienstes Twitter bevorzugt offenbar...
-WERBUNG-
-WERBUNG-
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: