Blogheim.at Logo
Montag, 6 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaDieselfahrzeuge für Osteuropa gesucht: Faktencheck

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Dieselfahrzeuge für Osteuropa gesucht: Faktencheck

Facebook-Themen

Es geht um ein Foto und eine Portion Whataboutismus: Auf einem Bild ist eine Werbetafel abgebildet. Jemand such nach Dieselfahrzeugen für Osteuropa.

Das Wichtigste über „Dieselfahrzeuge für Osteuropa“ in Kürze:

  • Foto zeigt Fahrzeug mit Werbetafel
  • Das Bild ist kein Fake
  • Tatsächlich werden Fahrzeuge für den Export gesucht

Ein weißer Pritschenwagen, ein großes Werbeplakat, eine Aufschrift, die so manchen Social Media Nutzer verärgert: „Dieselfahrzeuge für Osteuropa gesucht“ ist deutlich auf diesem Werbeplakat zu lesen.

Viele Menschen fragen sich: Warum dürfen „die“ einfach so mit dem alten Diesel fahren, in Deutschland jedoch gibt es überall Probleme mit Umweltzonen? Schnell ist ist man bei der Klimapolitik angelangt und dem Vergleich, warum Deutsche alles zahlen sollen, andere wiederum nicht.

Dieser Vergleich findet sich entsprechend auch zu dem Foto mit dem Pritschenwagen. Dieselfahrzeuge für Osteuropa, in Deutschland jedoch keine? Man liest als Beschreibung des Postings:

…..so läuft es,in anderen Ländern fahren unsere Autos weiter und die Deutschen zahlen die Zeche und retten das Weltklima……

Dieselfahrzeuge, Screenshot Mimikama
Dieselfahrzeuge, Screenshot Mimikama

Dieses Foto wirft bei vielen Nutzern aber auch die Frage auf, ob die Werbebotschaft „Dieselfahrzeuge für Osteuropa gesucht“ echt ist oder ob Photoshop-Philipp da am Werk war. Wir starten den Faktencheck!

Dieselfahrzeuge: Kein Fake!

Diese Fahrzeuge mit der Werbetafel gibt es wirklich. Ja, wir sprechen von Fahrzeugen, da dieser Pritschenwagen kein Einzelstück ist. Es handelt sich um eine Werbetafel, die von einer Firma aus Bad Oldesloe genutzt wird.

Es geht dabei um Autos für Export nach Osteuropa, speziell werden Dieselfahrzeuge mit einem Hubraum bis 2000 cm3 gesucht. Die Firma hat entsprechend auch ein Inserat auf Kleinanzeigen eBay veröffentlicht (vergleiche archivierte Version).

Verkauf nach Osteuropa

Tatsächlich ist der Verkauf von alten Dieselfahrzeugen nach Osteuropa kein neues Phänomen. Bereits 2018 berichtete beispielsweise der Spiegel davon, dass viele Dieselfahrzeuge nach Rumänien, Tschechien oder in die Slowakei exportiert werden. Der Grund sind nicht existierende Umweltzonen, sowie der geringere Verbrauch bei Dieselfahrzeugen.

Der Deutschlandfunk geht mit dem Artikel „Ein zweites Leben für alte deutsche Diesel“ noch tiefer in die Materie ein und beleuchtet zudem die Verschiebung des Umweltproblems von West nach Ost (Artikel hier).

Das könnte ebenso interessieren:

Klimaleugner im Visier: Eine Undercover-Recherche


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama