Aktuelles Faktencheck zu den "neuen Facebook-Regeln"

Faktencheck zu den „neuen Facebook-Regeln“

Facebook-Themen

Liberale US-Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg ist tot

Die liberale Richterin am Obersten US-Gericht Ruth Bader Ginsberg ist tot. Vor dem Gerichtsgebäude in Washington versammelten sich hunderte Trauernde. US-Präsident Donald Trump würdigte ihre...

Aufnahmen zeigen Jupiter in nie dagewesener Schärfe

Das Hubble-Teleskop hat neue Aufnahmen des Planeten Jupiter und seines Mondes Europa gemacht, die den Gasriesen und seinen Trabanten in nie dagewesener Schärfe zeigen. Dieser...

US-Regierung schiebt TikTok und WeChat den Riegel vor!

In den USA ist das Herunterladen der chinesischen Apps TikTok und WeChat ab Sonntag unter Berufung auf nationale Sicherheits- und Datenschutzbedenken verboten! Dieser Inhalte wurde...

Fast 2300 Corona-Neuinfektionen – höchster Wert seit April

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat erneut deutlich die Schwelle von 2000 übersprungen und den höchsten Wert seit Ende April erreicht. Dieser Inhalt...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Und da sind sie wieder: Die neuen Facebook-Regeln!

- Werbung -

Die „neuen Facebook-Regeln“: Und auch „vorsorglich“ ist er der Inhalt völlig unsinnig und verweist dabei auf von Nutzern selbst erfunden Textpassagen wie zum Beispiel auf das „Römische Statut“, ein völkerrechtlicher Vertrag mit Bezug auf Völkermord und Kriegsverbrechen uvm. Es geht um die Behauptung, dass Facebook „heute“ neue Regeln einführt und sowohl die Fotos seiner Nutzer verwenden darf und alle Postings öffentlich werden würden – die Deadline sei „morgen“. Wer diesen Text teilt, soll von all diesen „Neuerungen“ entbunden sein! Es handelt sich dabei um diese Statusbeiträge, die auch gerade aktuelle wieder die Runde machen:

Screenshot: Facebook / mimikama.at

Der Statusbeitrag der „neuen Facebook-Regeln“ als Wortlaut:

Vorsorglich ⁉️

Vergiss nicht, dass morgen die neue Facebook-Regel startet, in der sie deine Fotos verwenden können. Deadline heute, nicht vergessen ! Es kann in Gerichtsverfahren in Rechtsstreitigkeiten gegen dich verwendet werden. Alles, was du jemals gepostet hast, wird ab heute öffentlich. Auch gelöschte Nachrichten oder Fotos sind nicht erlaubt. Es kostet nichts für ein einfaches Kopieren und Einfügen, besser als Nachsicht. Channel 13 News sprach über die Änderung der Datenschutzbestimmungen von Facebook.

?

Ich erteile Facebook oder mit Facebook verbundenen Unternehmen keine Erlaubnis, meine Bilder, Informationen, Nachrichten oder Beiträge sowohl in der Vergangenheit als auch in der Zukunft zu verwenden. Mit dieser Erklärung mache ich Facebook darauf aufmerksam, dass es strengstens untersagt ist, mich auf der Grundlage dieses Profils und / oder seines Inhalts offenzulegen, zu kopieren, zu verbreiten oder sonstige Maßnahmen gegen mich zu ergreifen. Der Inhalt dieses Profils ist eine private und vertrauliche Information. Die Verletzung der Privatsphäre kann gesetzlich geahndet werden (UCC 1-308- 1 1 308-103 und das Römische Statut). HINWEIS: Facebook ist jetzt eine öffentliche Einrichtung. Alle Mitglieder müssen einen Hinweis wie diesen posten. Wenn Sie es vorziehen, können Sie kopieren und fügen Sie diese Version ein. Wenn Sie eine Erklärung nicht mindestens einmal veröffentlichen, werden stillschweigend die Verwendung Ihrer Fotos sowie die in den Profilstatusaktualisierungen enthaltenen Informationen zugelassen.

NICHT TEILEN. Kopieren und einfügen.
dein neuer Algorithmus wählt dieselben wenigen Personen aus – ungefähr 25 -, die deine Beiträge lesen werden. Deshalb,
halte deinen Finger an einer beliebigen Stelle in diesem Beitrag gedrückt, und „kopieren“ wird angezeigt. Klicken Sie auf „kopieren“. Dann gehe auf deine Seite, beginne einen neuen Beitrag und lege deinen Finger irgendwo in das leere Feld. „Einfügen“ erscheint und klick auf einfügen
Dadurch wird das System umgangen.

2 Kettenbriefe vereint

Der Text hält sich schon recht lange auf Social Media Plattformen.

Auch wenn der Text manchmal leicht variiert, diese Komponenten verändern sich nie:

Nachdem der Text seit mindestens 2016 kursiert, müssten eigentlich alle Fotos und Beiträge in der Zwischenzeit auf „öffentlich“ stehen. Und was ist wirklich passiert? Genau! Nämlich gar nichts!

Auch Facebook weist darauf hin, dass es sich bei diesem Text um reinen Unsinn handelt:

Wie Kollege Ralf bereits berichtete, geht es bei dem Kürzel UCC („Uniform Commercial Code“) um das amerikanische Handelsrecht – dies hat nichts mit Facebook zu tun und auch das Römische Statut ist ein völkerrechtlicher Vertrag, durch den der internationale Gerichtshof die Bestrafung und Verhinderung  von Kriegsverbrechen, das Verbrechen der Aggression, Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit regeln soll – hat also ebenfalls nichts mit Facebook zu tun.

- Werbung -

Und was hat es mit dem Facebook-Algorithmus auf sich, der angeblich dafür sorgt, dass Nutzer nur noch von 25 Freunden die Beiträge sehen?

Wir berichteten mehrfach über diese Behauptung. Und auch Facebook selbst, weiß nichts von diesem Algorithmus.

„Wir ordnen den Newsfeed danach an, welches Posting für den Nutzer relevant sein könnte. Obwohl wir einige Anpassungen vorgenommen haben, die die Zahl der sichtbaren Postings von Freunden erhöhen können, ist der Newsfeed nicht auf 25 Kontakte beschränkt.“

Ergebnis:

Es handelt sich um zwei fusionierte Kettenbriefe. Auch Facebook weist seit Jahren darauf hin, dass es sich hierbei um einen Hoax handelt. Leider wird der Text sowohl auf englisch als auch deutsch kopiert und wieder neu geteilt.

Hinweis: Diesen Kettenbrief gibt es mittlerweile in den unterschiedlichsten Sprachen. Den Faktencheck dazu findet man hier vor.

- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Weitere Themen

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat (UPDATE)

0
+++Update 20.9.2020+++ Das Download-Verbot wurde verschoben!  Der ORF schreibt u.a.: "Nach wochenlangem Gezerre zeichnet sich nun doch eine Lösung für die Kurzvideo-App TikTok in den USA...
Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

0
Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von der AFP zur Verfügung gestellt.

Liberale US-Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg ist tot

0
Die liberale Richterin am Obersten US-Gericht Ruth Bader Ginsberg ist tot. Vor dem Gerichtsgebäude in Washington versammelten sich hunderte Trauernde. US-Präsident Donald Trump würdigte ihre...
Dieser Inhalt wurde uns von der AFP zur Verfügung gestellt.

Aufnahmen zeigen Jupiter in nie dagewesener Schärfe

0
Das Hubble-Teleskop hat neue Aufnahmen des Planeten Jupiter und seines Mondes Europa gemacht, die den Gasriesen und seinen Trabanten in nie dagewesener Schärfe zeigen. Dieser...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat (UPDATE)

+++Update 20.9.2020+++ Das Download-Verbot wurde verschoben!  Der ORF schreibt u.a.: "Nach wochenlangem Gezerre zeichnet sich nun doch eine Lösung für die Kurzvideo-App TikTok in den USA...

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Kann mich Facebook zwingen, meinen Personalausweis hochzuladen?

Bereits seit einigen Jahren werden Konten auf Facebook aufgrund des Namens gesperrt. Facebook verlangt von seinen Nutzern, ihren Klarnamen anzugeben, das ist kein Geheimnis. Deswegen...

Achtung: angebliche SMS von Raiffeisen führt in Phishing-Falle

Die Raiffeisen-Banken verschicken aktuell keine SMS zu einem angeblichen "pushTan"-Dienst - Vorsicht vor Betrug! Aktuell erhalten Smartphone-Besitzer eine dubiose SMS, die angeblich von den Raiffeisen-Banken...

Identitätsdiebstahl: Das sind die gängigsten Betrugsmaschen

Ausweiskopien und fremde Identitäten sind im Bereich der Internetkriminalität ein begehrtes Gut. Denn so können Kriminelle unter falschem Namen Straftaten begehen und bleiben selbst...
-WERBUNG-
-WERBUNG-
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: