Blogheim.at Logo
Freitag, 28 Januar 2022

Die Kaufhausdurchsage „Arzthelferin erkennt Corona-Patientin“: Eine urbane Legende!

Sie ist in vielen WhatsApp-Gruppen und auf Social-Media-Plattformen unterwegs: Die berühmte Kaufhausdurchsage über eine Person, die sich nicht an die Quarantäne hält.

Es ist eigentlich eine amüsante Geschichte über die Auswirkungen einer Kaufhausdurchsage. Sie ist auch schon wieder so amüsant, dass sie zu hinterfragen ist. Es geht um eine Art Kettenbrief, der von einer Arzthelferin berichtet.

Diese wäre angeblich in einem Kaufhaus oder einem Shopping-Center unterwegs gewesen. Dort habe sie eine Corona-Patientin erkannt und das der Kaufhausleitung gemeldet. Leitung habe dann eine Durchsage getätigt, dass sich die Dame doch bitte melden soll, weil sie erkannt worden sei. Augenscheinlich haben sich auf diese Kaufhausdurchsage so viele ertappt gefühlt, dass ich gleich mehrere angesprochen gefühlt haben und sich gemeldet haben. Der Kettenbrief mit diesem Inhalt variiert natürlich ein wenig im Detail. Das ist logisch, da er so seine volle Dynamik entwickeln kann. Daher kennen wir verschiedene Formen dieses Kettenbriefs:

Corona News aus Schramberg Tatort Aldi: eine Arzthelferin geht einkaufen und erkennt eine Person die Corona – positiv getestet war und somit in Quarantäne. Das meldet die Arzthelferin dem Personal ohne Namen aufgrund Datenschutz. Die Aldi Minusleitung geht daraufhin eine Durchsage aus – man wisse es befindet sich eine Person im Laden die positiv getestet ist und in Quarantäne sein sollte. Diese Person soll den Wagen stehen lassen und sich zum Hinterausgang begeben. Nach kurzer Zeit finden sich sieben Personen am Hinterausgang


Unterstützen

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.


Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.