Blogheim.at Logo
Montag, 20 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaDein Instagram-Konto wurde kopiert? So meldest du das Fake-Konto.

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Dein Instagram-Konto wurde kopiert? So meldest du das Fake-Konto.

Facebook-Themen

Wenn Unbekannte dein Profilbild auf Instagram nutzen, solltest du die Fake-Profile melden – und deine Follower bitten, das auch zu machen. Unser Kooperationspartner von checked4you zeigt Schritt für Schritt, wie’s geht.

„Ping“ – Instagram informiert mich über einen neuen Follwer. Als ich nachgucke, wundere ich mich: Das Profilbild ist doch das einer Bekannten, das sie in ihrem Insta-Kanal verwendet. Und ihr Name wird auch darunter angezeigt. Hat sie ein zweites Konto eröffnet? Aber warum dann dieser völlig kryptische, nichtssagende Kontoname „tdp06210“?

Ich schreibe ihr eine private Nachricht über Instagram ans mir bekannte Konto und erfahre, dass sie kein zweites angelegt hat. Was bei Facebook schon seit Jahren passiert, geschieht nun also auch auf Instagram. Nur leider kann man die Follower-Liste bei Insta nicht vor der Öffentlichkeit verbergen, wie die Freunde-Liste auf Facebook.

Profil melden!

Weil der neue Follower also nicht meine Bekannte ist, gibt sich hier jemand für sie aus. Das kann – und sollte – man Instagram melden! Weil das nicht so ganz selbsterklärend ist, gibt’s hier die Schritt-für-Schritt-Anleitung (Verweis zur Schritt-für-Schritt Anleitung)

Das Fake-Konto mit dem kopierten Profilbild meiner Bekannten war nach gut einer Stunde gelöscht. Ob Instagram es gelöscht hat oder die Betrüger selbst, wissen wir nicht.

Warum werden Profile kopiert?

Die Gründe können unterschiedlich sein. Meistens geht es aber darum, mit euch einen Chat starten zu können. Das geht nur, wenn beide Profile einander folgen. Tippt ihr also bei eurem neuen Follower auf „Auch folgen“, kommt schon kurz danach eine Nachricht. Dann geht es zum Beispiel darum, euch um Geld zu betrügen (wie bei dieser Masche auf Facebook), euch auf erotische Seiten zu locken oder persönliche Daten von euch für andere Betrugsmaschen zu bekommen.

Quelle: checked4you
Artikelbild: Shutterstock / Von Ink Drop

Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama