Aktuelles Datensammler locken auf Facebook mit "Haribo"

Datensammler locken auf Facebook mit „Haribo“

Facebook-Themen

Achtung vor dieser Mitleidsmasche-Abzocke auf Facebook!

Mit geklauten Bilder aus dem Internet und einer emotionalen Geschichte versuchen Betrüger immer wieder Facebook-Nutzer in die Falle zu locken! Wenn du auf Facebook eine...

Anhörung von „Big Tech“-Unternehmen vor dem US-Kongress

Anhörung von 4 Tech-Giganten: Facebook, Google, Amazon und Apple müssen vor dem US-Kongress Rede und Antwort stehen. Wie der Kurier berichtet, untersucht die US-Politik die...

Fake-News: US-Wähler für Facebook-Haftung

Rund 59 Prozent fordern, dass explizite Falschmeldungen auf Facebook ausgewiesen werden müssen. Facebook, Twitter und Co sollten zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie es nicht...

„Ein Gegenschlag der Zensur“ – Anleitung zum Faktencheck-Blockieren auf Facebook?

Auf Facebook gibt es angeblich Bots, die Beiträge auf den Wahrheitsgehalt überprüfen, man könne jene Bots jedoch blockieren. Mit "Ein Gegenschlag der Zensur" wird ein...
-WERBUNG-

Auf Facebook tauchen immer wieder Beiträge und Werbungen in der Timeline auf, die den Nutzern nicht etwa was schenken, sondern was haben wollen: Daten!

- Werbung -

Aktuell beispielsweise taucht immer wieder jener Beitrag auf, der so gut wie nichts aussagt, aber vielleicht genau deswegen zum Klicken animiert:
Zu sehen sind mehrere Kartons mit Haribo-Packungen, darunter steht nur „24h Expresslieferung“.

Damit ihr das nicht anklicken müsst, zeigen wir euch in dieser Bilderstrecke, worauf es eigentlich hinausläuft:

Im Anschluss darf man sich dann über viele Mails und Telefonanrufe freuen, denn diese Daten gehen oftmals an Callcenter, die einem beispielswiese etwas von einem Gewinn erzählen, für den man aber ein Zeitschriften-Abo abschließen müsse, um ihn steuerfrei zu halten.

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Fazit

Gier siegt oftmals über Vernunft: Diese Leute haben nichts zu verschenken, sondern wollen die Daten von leichtgläubigen Nutzern, die dann weiter verkauft werden. Selbst wenn es einen möglichen Gewinn gibt (wir erfuhren jedenfalls noch nie von einem Gewinner), steht der Gewinn einer Probepackung Gummibärchen in keinem Verhältnis zu der Spamflut, die man per Mail, Telefon und Post erwarten darf!

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Top-Artikel

Umfragen von appdoctor. me führen zu Geldwäsche in Ihrem Namen!

Es klingt so verlockend: Einfach kurz eine App testen und schon hat man 35 Euro verdient. Doch leider steckt hinter solchen Umfrageplattformen und Jobangeboten oftmals...

Achtung vor dieser Mitleidsmasche-Abzocke auf Facebook!

Mit geklauten Bilder aus dem Internet und einer emotionalen Geschichte versuchen Betrüger immer wieder Facebook-Nutzer in die Falle zu locken! Wenn du auf Facebook eine...

Coronavirus: Antikörper in Hunden und Katzen nachgewiesen

Eine Studie belegt, dass in Hunden und Katzen in Italien Antikörper gegen COVID-19 gefunden wurden. In einer recht umfassend angelegten Studie fanden Wissenschaftler Antikörper gegen...

COVID-19: Social-Media-User glauben Quatsch

Soziale Medien sind laut neuesten Untersuchungen auch für politische Bildung suboptimal Wer Nachrichten über soziale Medien bezieht, glaubt eher Falschinformationen in Bezug auf COVID-19. Das...

Warnung: Gefälschte Airbnb-Angebotsseiten

  Täter versuchen mit Fake-Airbnb-Seiten, Miete und Kaution abzukassieren. Wie das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt, versuchen Betrüger aktuell durch gefälschte Webseiten mit Airbnb-Angeboten, Interessenten abzuzocken. Damit alles täuschend...
-WERBUNG-