Aktuelles Datenleck bei Facebook: 267 Millionen Datensätze ungeschützt online

Datenleck bei Facebook: 267 Millionen Datensätze ungeschützt online

Facebook-Themen

Warnungen vor dem „Grusel-Goofy“ sind überzogen!

Könnt Ihr Euch noch an "MOMO" erinnern? Bereits damals waren wir der Ansicht, dass es sich dabei nur um einen viralen Hoax handelt. Einziger Beweis...

Facebook und Instagram erinnern an das Tragen von Masken im Alltag

Der Social Media Gigant Facebook will seine Nutzer nun sowohl über Facebook selbst als auch Instagram an das Tragen von Masken im Alltag erinnern. Im...

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

Eine Datenbank mit mehr als 267 Millionen Facebook-Benutzer-IDs, Telefonnummern und Namen sind im Web für jedermann zugänglich aufgetaucht.

- Werbung -

Die Daten aus dem Datenleck dürften laut Sicherheitsforscher Bob Diachenko höchstwahrscheinlich das Ergebnis einer sogenannten illegalen Scraping-Operation oder eines Facebook-API-Missbrauchs sein. Dahinter dürften Kriminelle in Vietnam stecken.

Die in der Datenbank dürfte ebenso auch genutzt worden sein. Die darin enthaltenen Informationen könnten unter anderem zur Durchführung groß angelegter SMS-Spam- und Phishing-Kampagnen eingesetzt worden sein und stellen somit auch eine Bedrohung für die Nutzerinnen und Nutzer dar.

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Tatsächlich war die Datenbank gut zwei Wochen lang online, zunächst wurde diese Gefahr jedoch gebannt: Diachenko benachrichtigte sofort den Internet-Service-Provider, damit der Zugang zu der Datenbank entfernt werden konnte. Dennoch liegt ein Problem vor, da nach Angaben des Sicherheitsforschers die Daten auch in einem Hacker-Forum als Download bereitgestellt wurden

Datenleck: 267 Millionen Datensätze

Gemäß Comparitech sind es genau gesagt 267.140.436 Datensätze, die in dieser Datenbank vorhanden sind. Die meisten der betroffenen Nutzer kamen aus den Vereinigten Staaten. Die darin enthaltenen Daten sind unter anderem die eindeutige Facebook-ID, die dazu gehörige Rufnummer und der Name des Users.

Facebook-Nutzer sollten daher auf verdächtige Textnachrichten achten. Selbst wenn der Absender deinen Namen oder bestimmte Informationen über dich kennt, sei skeptisch gegenüber jeglichen unerwünschten Nachrichten.

- Werbung -

Datenleck: Profil dicht machen!

Um nicht selbst in Gefahr zu laufen, dass die eigenen Daten ausgelesen werden können, sollte man sein eigenes Profil so dicht wie möglich machen. Hierzu verweisen wir dringend auf unseren Artikel „Tipps und Tricks: Wie sicher ist dein Facebook-Profil?„.

Wer nicht die richtigen Einstellungen für sein Profil vorweisen kann, erlebt des Öfteren auch böse Überraschungen auf der Social Media Plattform. Dann werden Fotos gestohlen und missbraucht, die Identität eines Nutzers geklaut und Freundschaften vorgeheuchelt, um anderen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wir empfehlen daher, entsprechende Vorkehrungen zu treffen, dann gibt es auch weniger Probleme bei einem Datenleck.

Artikelbild: Lukas Gojda / Shutterstock
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Verdächtige Postsendungen mit Pflanzensamen

Pflanzensamen 🌱 aus dem Ausland und das auf dem Postweg 🤔Das passiert zurzeit weltweit jeden Tag und jetzt eben auch in Hessen. Dies berichtet das Regierungspräsidium Gießen: Sendungen...

Handy-Überwachung: Alle Macht dem Verfassungsschutz?

Verfassungsschutz soll künftig jede verschlüsselte Kommunikation ausspionieren dürfen! Ob Whatsapp, Signal oder Telegram: Der Verfassungsschutz soll künftig jede verschlüsselte Kommunikation ausspionieren dürfen – mittels einer...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

Top-Artikel

Hacker plündern Payback-Konten

In NRW häuft sich die Zahl der Diebstähle von Payback-Punkten. Mittlerweile gibt es offenbar Tausende Geschädigte, denen Kriminelle ihre Payback-Konten leergeräumt haben, der Schaden...

Das sollten Eltern über TikTok wissen!

Ratgeber: Was Eltern über TikTok wissen müssen! Es ist ganz schön schwierig, mit den App-Vorlieben von Jugendlichen Schritt zu halten. Wir erklären, wie das Musikvideo-Netzwerk...

Falsche Ordnungsamtsmitarbeiter kassieren wegen fehlender Maske ab!

In Hilden (Nordrhein-Westfalen) haben zwei Betrüger eine Bürgerin abkassiert, weil sie angeblich gegen die Maskenpflicht verstoßen haben soll. Dies berichtet die Stadt Hilden auf...

Fake: Wohnwagen Letzschmar GmbH

"Wir haben noch 5x weitere Wohnwagen, die nicht verkauft werden können, weil sie mehrere kleine Mängel aufweisen, deshalb haben wir uns entschieden diese zu...

Zoll warnt eindringlich vor Betrügern!

Neue gefälschte E-Mails im Umlauf! Aktuell häufen sich beim Zoll Hinweise von aufmerksamen Bürgern, dass betrügerische E-Mails mit der Absenderadresse eines Postdienstleisters in Umlauf sind....
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-