Blogheim.at Logo
Samstag, 4 Dezember 2021

Coronavirus-Fakes! Das sagt Mimikama

In den Letzten Wochen war ein Thema unter den Fakes so präsent wie noch nie: Coronavirus!

Wir kannten bereits den Sommer 2015, als es auf einmal viele Meldungen zu Flüchtlingen gab. Zu dieser Zeit gab es ebenfalls viele Falschmeldungen, jedoch nicht in der Intensität, wie wir es beim Coronavirus erleben.

Im Grunde gibt es derzeit kaum adere Themen, obwohl derzeit eine gefährliche Tendenz besteht, dass sich die Falschmeldungen um das Virus mit den Narrativen um Flüchtlinge vermischen.

Grundsätzlich haben wir 3+1 Felder identifiziert, in denen Falschmeldungen um das Coronavirus auftauchen. Diese sind verknüpft mit der Intention, warum sie überhaupt verteilt werden.

Das erste Feld sind Kettenbriefe und Meldungen, die Menschen in Messengern untereinander austauschen. Dies sind oft fehlinterpretierte Beobachtungen oder Inhalte, die im „Stille Post“ verfahren weitergeleitet werden (hier ausführlich).

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


(Video Coronavirus: Mimikama im Interview)

Das zweite Feld sind Satiren und Trollereien. Hier finden sich Meldungen, die ursprünglich in irgendeiner Form einen humorvollen Charakter haben. Diese Trollereien zum Coronavirus sind in Teilen als Screenshot versendet worden, so dass man ihre Herkunft und somit den Charakter nicht mehr vollends erkennen kann.

Die größte Gefahr der Coronavirus-Fakes

Überschattet wird das von einem weiteren Feld, den politisch destabilieserenden Verschwörungsmythen. Diese Mythen werden gezielt verbreitet, um Menschen zu irritieren.

Diese Mythen zum Coronavirus können sich auch gegenseitig durchaus widersprechen, sie Zielen jedoch immer darauf ab, bestehende Strukturen in Frage zu stellen.

Dadurch sollen Folgekrisen oder am Ende gar politische Umstürze bewirkt werden (mehr dazu hier), aber teilweise auch Feindbilder errichtet werden.

Cyberkriminelle

Es gibt noch ein viertes Feld zum Thema Coronavirus-Fakes, das man jedoch leicht abgrenzen muss: Kriminelle haben die Gunst der Stunde für sich erkannt, und phishen mit Fakeshops, in denen Atemschutzmasken oder medizinisches Material angeboten wird, Kreditkartendaten ab.

Es gibt ebenfalls eine Variante des Enkeltricks, in der sich Betrüger an der Haustür als Ärzte ausgeben, um sich unter dem Vorwand eines Coronavirus-Tests Zugang zu den Wohnungen zu verschaffen.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.