Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Coronavirus-Fakes! Das sagt Mimikama

Coronavirus-Fakes! Das sagt Mimikama

Facebook-Themen

Wenn Facebook Stillen mit Pornografie verwechselt

Es hagelt Kritik an Facebook, nachdem der Konzern ein Video sperrte, in dem stillende Mütter zu sehen sind. Der Grund: Das Zeigen von Brustwarzen...

Jägerin prahlt mit Giraffenherz im Internet

"Mein Schatz, schieß den Giraffenbullen und hol dir sein riesiges Herz. Schönen Valentinstag. Ich liebe dich." Vielleicht waren das die Worte des Ehemanns von Merelize...

Fieser Datenklau-Versuch auf Facebook, mit dem Foto eines bereits verstorbenen Mädchens

"Annika aus Soest wird vermisst!" So beginnt auf Facebook aktuell ein Statusbeitrag, dem auch das Bild eines kleinen Mädchens hinzugefügt wurde. Verständlich, dass dieser...

Facebook-Seite „Sony PlayStation 5 Deutschland.“ – Vorsicht vor Fake-Gewinnspielen!

Bei der Facebook-Seite "Sony PlayStation 5 Deutschland." handelt es sich um eine dubiose Gewinnspiel-Seite. Ein gefälschtes Gewinnspiel der Seite "Sony PlayStation 5 Deutschland." lockt mit...
-WERBUNG-

In den Letzten Wochen war ein Thema unter den Fakes so präsent wie noch nie: Coronavirus!

- Werbung -

Wir kannten bereits den Sommer 2015, als es auf einmal viele Meldungen zu Flüchtlingen gab. Zu dieser Zeit gab es ebenfalls viele Falschmeldungen, jedoch nicht in der Intensität, wie wir es beim Coronavirus erleben.

Im Grunde gibt es derzeit kaum adere Themen, obwohl derzeit eine gefährliche Tendenz besteht, dass sich die Falschmeldungen um das Virus mit den Narrativen um Flüchtlinge vermischen.

- Werbung -

Grundsätzlich haben wir 3+1 Felder identifiziert, in denen Falschmeldungen um das Coronavirus auftauchen. Diese sind verknüpft mit der Intention, warum sie überhaupt verteilt werden.

Das erste Feld sind Kettenbriefe und Meldungen, die Menschen in Messengern untereinander austauschen. Dies sind oft fehlinterpretierte Beobachtungen oder Inhalte, die im „Stille Post“ verfahren weitergeleitet werden (hier ausführlich).


(Video Coronavirus: Mimikama im Interview)

Das zweite Feld sind Satiren und Trollereien. Hier finden sich Meldungen, die ursprünglich in irgendeiner Form einen humorvollen Charakter haben. Diese Trollereien zum Coronavirus sind in Teilen als Screenshot versendet worden, so dass man ihre Herkunft und somit den Charakter nicht mehr vollends erkennen kann.

Die größte Gefahr der Coronavirus-Fakes

Überschattet wird das von einem weiteren Feld, den politisch destabilieserenden Verschwörungsmythen. Diese Mythen werden gezielt verbreitet, um Menschen zu irritieren.

Diese Mythen zum Coronavirus können sich auch gegenseitig durchaus widersprechen, sie Zielen jedoch immer darauf ab, bestehende Strukturen in Frage zu stellen.

- Werbung -

Dadurch sollen Folgekrisen oder am Ende gar politische Umstürze bewirkt werden (mehr dazu hier), aber teilweise auch Feindbilder errichtet werden.

Cyberkriminelle

Es gibt noch ein viertes Feld zum Thema Coronavirus-Fakes, das man jedoch leicht abgrenzen muss: Kriminelle haben die Gunst der Stunde für sich erkannt, und phishen mit Fakeshops, in denen Atemschutzmasken oder medizinisches Material angeboten wird, Kreditkartendaten ab.

Es gibt ebenfalls eine Variante des Enkeltricks, in der sich Betrüger an der Haustür als Ärzte ausgeben, um sich unter dem Vorwand eines Coronavirus-Tests Zugang zu den Wohnungen zu verschaffen.

- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Wenn Facebook Stillen mit Pornografie verwechselt

Es hagelt Kritik an Facebook, nachdem der Konzern ein Video sperrte, in dem stillende Mütter zu sehen sind. Der Grund: Das Zeigen von Brustwarzen...

Achtung vor Phishing-Mails mit dem Betreff „Überbrückungshilfe Teil 3“

Betrüger*Innen geben sich als Vertreter*Innen der EU-Kommission aus, wollen jedoch an sensible Unternehmensdaten. Vor allem Nutzer*Innen mit einem T-Online Account sind betroffen. Die Vertretung Deutschlands...

Masken im Test: „Empfehlens­wert ist einzig die FFP2-Maske von 3M.“

FFP2-Masken sollen vor der Ansteckung mit Corona schützen. Der Physiker Neisser von der Stiftung Warentest ist von der Güte der Masken jedoch nicht überzeugt. Die...

Game-Studio Niantic verbannt eine Mio. Betrüger

Laut den "Pokémon Go"-Macher Niantic sei ein kompletter Ausschluss von Betrügern nicht nötig und vergibt Strafen für fünf Mio. Gamer. Ich kenne niemanden, der so...

Die Sharepics mit Daniel Cohn-Bendit – Woher die Aussagen stammen

Zwei Sharepics mit Aussagen, die beide von Daniel Cohn-Bendit stammen sollen, kursieren wieder. Doch nur eines davon ist ein echtes Zitat. Beide verbreiteten Sharepics zeigen...
-WERBUNG-
-WERBUNG-