Blogheim.at Logo
Montag, 20 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaWegen Corona-Falschinformationen: YouTube sperrt TV-Sender

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Wegen Corona-Falschinformationen: YouTube sperrt TV-Sender

Facebook-Themen

Kein Geheimnis: YouTube sperrt Videos mit Falschinformationen über die Corona-Pandemie. Nun wurde sogar der Kanal eines ganzen TV-Senders gesperrt.

Dabei handelt es sich bei den für sieben Tage gesperrten Kanal des TV-Senders nicht einmal um irgendeinen Nischensender, sondern um Sky News Australia, ein seit 1996 bestehender australischer Nachrichtensender, der über Kabel und Satellit empfangbar ist.

Hydroxychloroquin als Corona-Heilmittel propagiert

Die siebentägige Sperre des YouTube-Kanals des TV-Senders erfolgte, nachdem in den hochgeladenen Videos mehrfach gegen die Richtlinien für medizinische Fehlinformationen verstoßen wurde.

So wurde beispielsweise die Existenz des SARS-CoV-2 Virus geleugnet, somit die Pandemie als Fake bezeichnet, in anderen Beiträgen wurde Hydroxychloroquin als Heilmittel angepriesen. Diese Behauptung wurde populär, nachdem Donald Trump in einem Interview gesagt hatte, dass er große Hoffnungen in jenes Malaria-Medikament legen würde.

Umstrittener Nachrichtensender

Was Fox News für die USA ist, stellt Sky News Australia für Australien dar: Der TV-Sender sorgt immer wieder für Empörung durch rechtsextremistische Propaganda, Desinformation, grober Verdrehung von Tatsachen und haltlosen Behauptungen.
Ein Zufall ist das nicht, denn sowohl Fox News als auch Sky News Australia gehören dem Medienmogul Rupert Murdoch.

Die australische Politikerin Mehreen Faruqi nennt es gar ein Armutszeugnis, dass „dieser extremistische, verschwörerische und rassistische Nachrichtensender immer noch als normal und akzeptabel gilt“.

YouTube begründet die Sperre

Ein Sprecher der Video- und Streaming-Plattform erläutert gegenüber The Guardian Australia:

„Wir haben klare und etablierte Richtlinien für medizinische Fehlinformationen über Covid-19, die auf den Richtlinien lokaler und globaler Gesundheitsbehörden basieren, um die Verbreitung von Fehlinformationen über Covid-19 zu verhindern, die in der realen Welt Schaden anrichten könnten.

Wir wenden unsere Richtlinien für alle gleich an, unabhängig vom Uploader, und haben in Übereinstimmung mit diesen Richtlinien und unserem langjährigen Strike-System Videos aus dem Kanal von Sky News Australia entfernt und einen Strike verhängt.

Insbesondere lassen wir keine Inhalte zu, die die Existenz von Covid-19 leugnen oder die Menschen dazu ermutigen, Hydroxychloroquin oder Ivermectin zur Behandlung oder Vorbeugung des Virus zu verwenden. Wir lassen Videos zu, die einen ausreichenden Gegenkontext aufweisen, was bei den verletzenden Videos nicht der Fall war.“

Sky News Australia bestreitet, jemals Videos hochgeladen zu haben, in denen die Existenz von COVID-19 geleugnet wurde. Sollte der TV-Sender innerhalb von 90 Tagen drei „Strikes“ erhalten, würde der YouTube-Kanal dauerhaft gesperrt werden.

Artikelbild: YouTube Screenshot Sky News Australia
Auch interessant:
Angeblich wurde der AstraZeneca-Impfstoff bereits 2018 hergestellt. Dies soll zumindest das Foto einer Verpackung beweisen – welches plump gefälscht wurde.

Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama