Aktuelles Entwurf zu einer Corona-Meldepflicht für Haustiere liegt dem Bundesrat vor

Entwurf zu einer Corona-Meldepflicht für Haustiere liegt dem Bundesrat vor

Facebook-Themen

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...

Corona: Falschen Namen im Lokal angeben – dieses Bußgeld droht

Wer Falschangaben zur Person macht, muss tief in die Tasche greifen! Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.

Post-Warnstreiks in allen Bundesländern

Im Tarifstreit mit der Post hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Diesmal in allen Bundesländern. Dieser Inhalt wurde von Euronews zur...

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Meldepflicht für mit Corona infizierte Haustiere? Ein Entwurf zu einer solchen Verordnung liegt dem Bundesrat vor. Ob und wann sie in Kraft treten könnte, ist unklar.

Corona-Meldepflicht für Haustiere

Ein Entwurf einer solchen Verordnung liegt dem Bundesrat vor.
Ob und wann sie in Kraft tritt, ist unklar.

- Werbung -

Aktuell erreichen uns einige Anfragen zu einem Zeitungsausschnitt, der von einer geplanten Corona-Meldepflicht für Haustiere spricht. Es geht dabei um folgenden Screenshot:

Angefragter Zeitungsausschnitt
Angefragter Zeitungsausschnitt

Corona-Meldepflicht für Haustiere geplant

Berlin. Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) plant eine Meldepflicht für Corona-Infektionen bei Haustieren. Es habe sich gezeigt, „dass auch bestimmte Tierarten für Sars-CoV-2 empfänglich sind“, heißt es im Entwurf für eine Verordnung. Die Meldepflicht richtet sich an Tierärzte, Ämter und andere Teststellen. Ziel ist, Ansteckungswege und andere Fragen zu erforschen. Laut WHO gibt es bisher keine Hinweise darauf, dass Haustiere das Virus auf Menschen …

Der Faktencheck

Ja, Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner will gemeinsam mit dem Direktor des Friedrich-Loeffler-Instituts für Tiergesgesundheit, Prof. Dr. Thomas C. Mettenleiter, in Berlin den Entwurf einer solchen Verordnung vorstellen.

Wie argrarheute berichtet, sollen Covid-19-Infektionen (SARS-CoV-2) bei Haustieren meldepflichtig werden. So ist mittlerweile bekannt, dass sich auch Katzen und Hunde mit dem Virus infizieren können. In Infektionsversuchen wurden auch Frettchen und Goldhamster mit dem Erreger angesteckt. Die Symptome waren dabei sehr unterschiedlich. Schweine, Hühner und Enten ließen sich bislang nicht infizieren.

- Werbung -

SARS-CoV-2-Infektionen gelten laut der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) als „neu auftretende Krankheit“ („emerging disease“) und ruft OIE-Mitglieder auf, Fälle bei Tieren zu melden, um weiterführendes Wissen zu empfänglichen Tierarten und der dabei auftretenden Symptomatik oder möglichen Interaktionen zwischen Mensch, Tier und Umwelt zu erforschen.

Die Meldepflicht soll positive Coronavirenbefunde aller vom Menschen gehaltener Tiere, inklusiver Zootiere sowie aller Wildklauentiere in Gehegehaltung zwecks Fleischgewinnung für den menschlichen Verzehr, erfassen. Wird ein positiver Fall bei einem Veterinäruntersuchungsamt, Tiergesundheitsamt, bei anderen öffentlichen und privaten Untersuchungsstellen und auch Tierärzte bekannt, sind diese verpflichtet, das der zuständigen Behörde zu melden.

Fazit:

Dem Bundesrat liegt ein Entwurf einer geplanten Verordnung zur Meldepflicht von Corona-Fällen bei Haustieren vor. Diese richtete sich an Tierärzte, Ämter und andere Untersuchungsstellen.

Wann und ob die Meldepflicht schlussendlich in Kraft tritt, ist noch unklar.

Das könnte dich auch interessieren: Impfstoff für Tiere gegen DAS Coronavirus seit 2001? – Nein!

Weitere Quellen: tagesschau (Newsticker)
- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Weitere Themen

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

0
Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...
Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

0
Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.

Corona: Falschen Namen im Lokal angeben – dieses Bußgeld droht

0
Wer Falschangaben zur Person macht, muss tief in die Tasche greifen! Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.
Dieser Inhalt wurde von Euronews zur Verfügung gestellt.

Post-Warnstreiks in allen Bundesländern

0
Im Tarifstreit mit der Post hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Diesmal in allen Bundesländern. Dieser Inhalt wurde von Euronews zur...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Kann mich Facebook zwingen, meinen Personalausweis hochzuladen?

Bereits seit einigen Jahren werden Konten auf Facebook aufgrund des Namens gesperrt. Facebook verlangt von seinen Nutzern, ihren Klarnamen anzugeben, das ist kein Geheimnis. Deswegen...

Achtung: angebliche SMS von Raiffeisen führt in Phishing-Falle

Die Raiffeisen-Banken verschicken aktuell keine SMS zu einem angeblichen "pushTan"-Dienst - Vorsicht vor Betrug! Aktuell erhalten Smartphone-Besitzer eine dubiose SMS, die angeblich von den Raiffeisen-Banken...

Identitätsdiebstahl: Das sind die gängigsten Betrugsmaschen

Ausweiskopien und fremde Identitäten sind im Bereich der Internetkriminalität ein begehrtes Gut. Denn so können Kriminelle unter falschem Namen Straftaten begehen und bleiben selbst...
-WERBUNG-
-WERBUNG-