Aktuelles Warnung: Betrüger lassen sich angebliche "Corona-Medikamente" teuer bezahlen

Warnung: Betrüger lassen sich angebliche „Corona-Medikamente“ teuer bezahlen

Facebook-Themen

Warnungen vor dem „Grusel-Goofy“ sind überzogen!

Könnt Ihr Euch noch an "MOMO" erinnern? Bereits damals waren wir der Ansicht, dass es sich dabei nur um einen viralen Hoax handelt. Einziger Beweis...

Facebook und Instagram erinnern an das Tragen von Masken im Alltag

Der Social Media Gigant Facebook will seine Nutzer nun sowohl über Facebook selbst als auch Instagram an das Tragen von Masken im Alltag erinnern. Im...

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

Mit dem Vorwand, er brauche Medikamente aufgrund von Corona, erschlich sich ein Betrüger Geld von einer Seniorin aus Kleinenbroich.

- Werbung -

In Zeiten der Pandemie, passen Betrüger alte Maschen wie zum Beispiel den Enkeltrick, der aktuellen Situation an. (wir berichteten)

Dass es sich um eine reelle Bedrohung, vor allem für ältere Mitbürger, handelt, ist vielen vielleicht noch nicht bewusst. In Korschenbroich-Kleinenbroich ist laut Polizei Rhein-Kreis Neuss erneut ein Betrug durch Enkeltrick geglückt:

Am Donnerstag (02.07.) erschlichen sich Betrüger eine fünfstellige Summe von einer Seniorin. Die lebensältere Kleinenbroicherin erhielt gegen 9:15 Uhr einen Anruf ihres vermeintlichen Sohnes, der behauptete, mit einer Coronainfektion in einem Düsseldorfer Krankenhaus zu liegen. Das Medikament, das ihm helfen solle, sei jedoch sehr teuer, daher benötige er dringend Bargeld.

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

In Sorge um ihren Sohn holte die Seniorin Geld von ihrer Bank und packte es in eine Plastikdose. Ein ihr angekündigter „Kurier“ nahm die Dose gegen 10:15 Uhr an der Nordstraße in Empfang und entfernte sich fußläufig in Richtung der Straße „Auf dem Kempen“.

Erst später stellte sich heraus, dass es dem echten Sohn gut ging. Daraufhin informierte die Dame die Polizei. Das Kriminalkommissariat 12 ermittelt nun und sucht Zeugen.

Der Unbekannte, der das Geld abgeholt hatte, wird wie folgt beschrieben: Er soll etwa 175 Zentimeter groß und etwa 28 bis 30 Jahre alt gewesen sein. Er hatte schwarzes Haar, ein rundes Gesicht und trug eine hellblaue medizinische Maske. Er trug unter anderem ein T-Shirt, eine blaue Jacke und Turnschuhe.

Wer hat etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei unter 02131 300-0 entgegen.

Das könnte dich auch interessieren: „Falsche Polizisten“ und „Enkeltrick“; Betrugsmaschen überschwemmen seit Jahresbeginn die Region

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
Artikelbild: Shutterstock / Von Ruslan Huzau
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Liebe Caravanfreunde! Echt jetzt?

"Wir haben 5x Wohnmobile, die nicht verkauft werden, weil sie mehrere kleine Kratzer/Dellen haben, deshalb werden wir diese verlosen!" Echt jetzt? Wie oft ist Euch...

Nein, in Österreich werden keine Kinder in einer Tiefgarage unter Zwang getestet.

"Schulkinder und Kindergartenkinder von 2 bis 6 Jahren wurden in einer Tiefgarage in Oberösterreich mit einem schmerzhaften Mund- Nasenabstrich unter Zwang getestet." So beginnt ein...

Echt jetzt? Ein Anti-Masturbations-Kreuz

Und auch im Sommer 2020 taucht es wieder auf! Das Bild mit dem Jungen und dem "Anti-Masturbations-Kreuz" Seit Jahren kursiert immer mal wieder das Bild...

Top-Artikel

Hacker plündern Payback-Konten

In NRW häuft sich die Zahl der Diebstähle von Payback-Punkten. Mittlerweile gibt es offenbar Tausende Geschädigte, denen Kriminelle ihre Payback-Konten leergeräumt haben, der Schaden...

Das sollten Eltern über TikTok wissen!

Ratgeber: Was Eltern über TikTok wissen müssen! Es ist ganz schön schwierig, mit den App-Vorlieben von Jugendlichen Schritt zu halten. Wir erklären, wie das Musikvideo-Netzwerk...

Falsche Ordnungsamtsmitarbeiter kassieren wegen fehlender Maske ab!

In Hilden (Nordrhein-Westfalen) haben zwei Betrüger eine Bürgerin abkassiert, weil sie angeblich gegen die Maskenpflicht verstoßen haben soll. Dies berichtet die Stadt Hilden auf...

Fake: Wohnwagen Letzschmar GmbH

"Wir haben noch 5x weitere Wohnwagen, die nicht verkauft werden können, weil sie mehrere kleine Mängel aufweisen, deshalb haben wir uns entschieden diese zu...

Zoll warnt eindringlich vor Betrügern!

Neue gefälschte E-Mails im Umlauf! Aktuell häufen sich beim Zoll Hinweise von aufmerksamen Bürgern, dass betrügerische E-Mails mit der Absenderadresse eines Postdienstleisters in Umlauf sind....
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-