Blogheim.at Logo
Sonntag, 5 Dezember 2021

Faktencheck: CO2-Ausstoß von Containerschiffen

Klimaschützer wollen vor allem im Straßenverkehr CO₂ einsparen. Aber verursachen Containerschiffe nicht viel höhere Emissionen als der Transport mit Lastwagen.

Der globale Schiffsverkehr – Personenschifffahrt eingeschlossen – war im Jahr 2018 für rund 2,9 Prozent aller menschengemachten CO₂ verantwortlich. Der Anteil ist damit gegenüber dem Jahr 2012 leicht gestiegen – denn auch der Welthandel hat in dieser Zeit zugelegt.

Allerdings ist es für das Klima besser, Waren auf langen Strecken per Schiff und nicht per Lastwagen zu befördern. Denn pro transportierter Tonne und Kilometer stößt ein Containerschiff 17 Gramm CO₂ aus, ein Lkw jedoch 68 Gramm.

In der EU zum Beispiel wird im Straßenverkehr mehr als fünfmal so viel CO₂ ausgestoßen wie in der Schifffahrt. Auf der Straße ließe sich für den Klimaschutz also schneller mehr erreichen als bei Schiffen.

Aber auch die Schifffahrt muss sauberer werden. Denn viele Schiffe fahren mit Schweröl und stoßen nicht nur Treibhausgase, sondern auch gesundheitsgefährdende Schwefeloxide, Stickoxide und Feinstaub aus.

Quellen:
Auch interessant:
Online wird behauptet, dass die Zahl der Corona-Toten in Schottland im Juli gestiegen ist und dass die Mehrheit davon geimpft war. Das soll die Unwirksamkeit der Impfungen beweisen. Stimmt das?
Zeigen die Zahlen der Corona-Toten in Schottland, dass die Impfungen nicht wirken?

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


Empfohlene Videos