Blogheim.at Logo
Mittwoch, 2 Juni 2021
StartAktuellesNein, Buzz Aldrin gab nicht zu, nie auf dem Mond gewesen zu...

Nein, Buzz Aldrin gab nicht zu, nie auf dem Mond gewesen zu sein!

Weiterlesen nach dieser Anzeige

aktuelle Videos

Facebook-Themen

-WERBUNG-

In einem kurzen Video beantwortet der Astronaut Buzz Aldrin die Frage eines kleinen Mädchens, angeblich sage er, dass wir nie auf dem Mond gewesen sind.

Das Video ist 52 Sekunden lang. Buzz Aldrin beantwortet die Frage eines 8-jährigen Mädchens und scheint darin zuzugeben, dass bisher noch nie ein Mensch auf dem Mond gewesen ist. Tatsächlich scheint er das sogar auszusagen – aber nur, wenn man seine komplette, ausführliche Antwort nicht kennt.

Um dieses Video handelt es sich:

Weiterlesen nach dieser Anzeige

Die missverständlichen Formulierungen

In dem Video fragt das Mädchen, warum in so langer Zeit niemand mehr auf dem Mond gewesen ist. Buzz Aldrin verwendet in der Antwort zwei Formulierungen, die bei Anhängern der Mondlandungs-Verschwörung besonderen Anklang finden:

  • „Because we didn’t go there“ = „Weil wir nicht da waren“
  • „That’s the way it happened“ = „So ist es geschehen“

Für sich gestellt klingen diese beiden Sätze also tatsächlich danach, als ob Aldrin zugeben würde, dass sie niemals auf dem Mond gewesen sind.

Die komplette Antwort in dem Video

Eigentlich wird in dem Video bereits klar, dass Aldrin damit nicht meinte, dass nie ein Mensch auf dem Mond gewesen ist, doch aus unerfindlichen Gründen hören Anhänger der Mondlandungs-Verschwörung nur diese beiden obigen Sätze.
Deshalb hier nun die komplette Antwort in dem obigen Video:

Das Mädchen fragt: „Warum war schon so lange niemand mehr auf dem Mond?“

Die Antwort von Buzz Aldrin:

„That’s not an 8-year-old’s question. That’s my question. I want to know. But I think I know. Because we didn’t go there. That’s the way it happened. And if it didn’t happen it’s nice to know why it didn’t happen so in the future if we want to keep doing something we need to know why something stopped in the past if we want to keep it going.“

Auf Deutsch:

„Das ist nicht die Frage einer 8-Jährigen. Das ist meine Frage. Ich will es wissen. Aber ich glaube, ich weiß es. Weil wir es einfach nicht mehr getan haben. So ist es passiert. Und wenn es nicht passiert ist, ist es schön zu wissen, warum es nicht passiert ist, damit wir in der Zukunft, wenn wir etwas weiter machen wollen, wissen müssen, warum etwas in der Vergangenheit aufgehört hat, wenn wir es weiter machen wollen.“

Euch ist vielleicht aufgefallen, dass in der übersetzten Antwort der Satz „Because we didn’t go there“ nun mit „Weil wir es einfach nicht mehr getan haben“ übersetzt wird.

Das ist keine böswillige Manipulation von uns, sondern ergibt sich aus dem Zusammenhang:
Aldrin bezieht sich damit auf die Frage des Mädchens, warum so lange niemand mehr auf dem Mond war, und der Astronaut antwortet darauf quasi schulterzuckend „Weil wir es einfach nicht mehr getan haben“.

Aldrin fragt sich also selbst in der Antwort, warum keine weiteren Flüge mehr zum Mond unternommen wurden. Diese Erkenntnis sei wichtig, denn in Zukunft werde sicher auch gefragt werden, warum damit aufgehört wurde.

In der kompletten Antwort holt Aldrin weiter aus

Doch die Antwort in dem Video ist nicht einmal die komplette Antwort, denn Aldrin holt noch ein wenig weiter aus, um die Frage des Mädchens zufriedenstellender zu beantworten.

Das komplette Interview der 8-jährigen Zoey mit dem Astronauten auf dem National Book Fest im Walter E. Washington Convention Center in Washington D.C. im Jahr 2015 könnt ihr hier sehen:

Ab Minute 7:10 stellt Zoey die Frage, welche auch in dem kurzen Video zu sehen ist.
Ab Minute 7:55 redet Aldrin weiter und beantwortet damit auch Zoeys Frage, warum wir nicht mehr auf dem Mond waren: Geld.

„Money. It’s a good thing. If you want to buy new things, new rockets, instead of keep doing the same thing over and over, then it’s going to cost more money. And other things need more money too.“

Die Antwort auf Deutsch:

„Geld. Das ist eine gute Sache, [aber] wenn man neue Dinge kaufen will, neue Raketen, statt immer wieder das Gleiche zu machen, dann kostet das mehr Geld. Und andere Dinge brauchen auch mehr Geld.“

Aldrin erzählt dann noch davon, dass sie getan haben, was der US-Präsident von ihnen wollte, nämlich zum Mond zu fliegen, und dass es auch ein tolles Gefühl war, ein „Wir haben es geschafft“-Gefühl bei den Menschen auszulösen.

Fazit

Auch aus dem kürzeren Ausschnitt des Videos wird bereits deutlich, dass Buzz Aldrin niemals aussagte, nicht auf dem Mond gewesen zu sein.

Ganz im Gegenteil übrigens reagierte Aldrin äußerst sauer, als ihn beispielsweise in diesem Video jemand aufdringlich dazu aufforderte, auf die Bibel zu schwören, dass er auf dem Mond war. Der Mann behauptete dann, dass Aldrin nie auf dem Mond gewesen ist, nannte ihn einen Feigling und einen Lügner – und Aldrin gab dem Mann daraufhin eine „schlagfertige“ Antwort:

Wir können Buzz Aldrins Reaktion irgendwie verstehen 😉

- Werbung -

Artikelbild: Shutterstock / Von Digital Images Studio / Screenshot YouTube
Weitere Quelle: Snopes
Auch interessant:
Ein kurzes Video beweist angeblich, dass auf den Fotos des Mars-Rovers „Perseverance“ eine Fliege zu sehen ist.
- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-